03.01.11 17:05 Uhr
 279
 

Stress in der Schwangerschaft führt zum vermehrten Wachstum der Plazenta

Ein internationales Forscherteam hat bei Frauen, die während der Schwangerschaft Stress ausgesetzt sind, ein größeres Wachstum der Plazenta festgestellt.

Im Rahmen der Studie, die von Wissenschaftlern von der Universität Basel und ihren amerikanischen Kollegen durchgeführt wurde, wurden 75.000 Frauen aus Dänemark beobachtet.

Die Ergebnisse bestätigen nun, dass die Versorgung des ungeborenen Kindes nicht nur durch Ernährung und Rauchen, sondern auch durch Stress beeinflusst wird. Unklar ist jedoch, welche Auswirkungen dies für die Gesundheit des Fötus hat. Möglicherweise dient eine größere Plazenta dem Schutz des Kindes.


WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Schwangerschaft, Wachstum, Stress, Plazenta
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?