03.01.11 14:53 Uhr
 248
 

Irak erhöht die Ölförderung

Der irakische Ölminister Abdul-Karim Elaibi hat am gestrigen Sonntag bekannt gegeben, dass sein Land die Ölförderung erhöht hat.

Demnach werden jetzt über 2,7 Millionen Barrel Öl pro Tag gefördert. Das sind 100.000 Fässer mehr als bisher.

Bis zum Ende diesen Monats können dann pro Tag zwei Millionen Barrel Öl ausgeführt werden. Im Dezember lag der Ölexport am Tag im Durchschnitt bei 1,95 Millionen Barrel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Öl, Erhöhung, Barrel, Ölförderung, Abdul-Karim Elaibi
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 15:14 Uhr von yea
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
die ratten im westen sollten sich bedanken, dass sie im irak so einen korrupten typen gefunden haben, der ihnen nicht nur öl zum sonderpreis liefert, sondern nun auch noch MEHR öl zum sonderpreis liefert.

das arme irakische volk...ausgebeutet, in einen krieg verwickelt und links liegen gelassen.
Kommentar ansehen
03.01.2011 15:33 Uhr von Freggle82
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bin schon mal gespannt: ob dieser Anstieg der Fördermenge einen Preissturz an der Zapfsäule zur Folge hat und wann.

Nach meiner Theorie müsste dann, spätestens zum Ende der Ferienzeit, der Preis erheblich nachgeben (wenn man von Angebot und Nachfrage ausgeht, was beim Preis an der Tanke leider nur in einer Richtung zutrifft).
Mit Glück kommt der Preis so weit herab, wie er vor der Ferienzeit war, den Rest (ausgelöst durch die Fördermenge) verbuchen die Konzerne bestimmt als Gewinn.

BASTARDE!
Kommentar ansehen
03.01.2011 22:01 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
freggle: nee, nach der anerkannten marktlogik fossiler brennstofflieferanten geht der preis hoch, wenn zu wenig öl da ist. wenn zuviel öl da ist, muss der preis ja auch steigen. ist doch logisch, oder? sinken tut da nix. ausser die scham davor, noch mehr zu verlangen.
Kommentar ansehen
05.01.2011 23:27 Uhr von Freggle82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: ist der Preis diese Woche erst um ca. 5 Cent angestiegen, da hat wohl die Steuererhöhung zu Jahresanfang den Preissturz mehr als nur kompensiert.

Als Autofahrer ist man echt eine arme Sau.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?