03.01.11 13:56 Uhr
 893
 

München: Schülerinnen gehen grundlos auf 23-Jährige los und verteilen Ohrfeigen

Eine 23-jährige Frau wurde in München von zwei halbwüchsigen Mädchen (13 und 15 Jahre alt) grundlos attackiert.

Die junge Frau wartete auf einem Bahnhof auf eine U-Bahn, als sich ihr ein junges Mädchen näherte, sie derbe beschimpfte und ihr Ohrfeigen verpasste. Das Opfer war so überrascht, dass es sich nicht zur Wehr setzte. Ein weiteres Mädchen kam hinzu und begann ebenfalls, die Frau zu beschimpfen.

Die beiden Täterinnen gehörten zu einer Gruppe junger Leute, die von der Videoüberwachung gefilmt wurde. So konnte die Polizei einen Zeugen ermitteln, der einige Details über die Täterinnen verraten konnte. Dennoch ist die Polizei weiterhin auf der Suche nach den beiden Mädchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Gewalt, U-Bahn, Ohrfeige, 23-Jährige
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 14:19 Uhr von Hirnfurz
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Assis: Zitat aus der Quelle: "Die Haupttäterin packte nun den Kopf ihrer Freundin und schlug ihn gegen den Kopf der Physiotherapeutin." Angeblich sind diese Schläge mit dem Kopf vorher abgesprochen gewesen und sie ziehen diese Tour seit Wochen durch. Egal welche Nationalität - es sind echte Assis die man erwischen und (nicht zu sanft) bestrafen muss!
Kommentar ansehen
03.01.2011 14:34 Uhr von _Marcel_
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Und wie ich so aus der Kneipe komme, steht plötzlich die Straße auf und klatscht mir eine..."
Kommentar ansehen
03.01.2011 14:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Täterinnen bekannt: Da die Täterinnen der Polizei namentlich bekannt sind, wird zumindest die ältere hoffentlich bald aus dem Verkehr gezogen.
In diesem Zusammenhang bin ich auch mal wieder dafür, dass die generelle Strafunmündigkeit unter 14 abgeschafft wird.
Kommentar ansehen
03.01.2011 14:56 Uhr von Registrator
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur traurig so was. 2 heldenhafte Gestalten, die in der Gruppe ne große Fresse haben. Im Leben nichts erreicht aber eine 23-jährige drangsalieren. Die werden es weit bringen.
Kommentar ansehen
03.01.2011 15:57 Uhr von quade34
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch egal: welchen Hintergrund dieses Gesindel hat. Es ist ein abscheuliches Lumpenpack ohne jede Daseinskultur. Wer da noch verharmlost, sollte sich fragen, ob er noch zur normalen gesitteten Menschengruppe gehört. Auch Mitläufer und Gesinnungsgenossen sind zum Lumpenpack zu zählen.
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:28 Uhr von Sarkastomat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch mal was anderes wie immer nur "free hugs"... ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?