03.01.11 12:31 Uhr
 381
 

Daimler AG: Erstmals soll eine Frau in den Vorstand einziehen

Führungspositionen im deutschen Automobilkonzern waren bislang den Männern vorbehalten. Doch das soll sich ändern. Wie der amtierende Vorstandschef Dieter Zetsche gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" bestätigte, soll schon bald eine Frau einen Führungsposten übernehmen.

Einen Namen nannte der Automanager allerdings nicht. Jedoch soll der Posten noch im Laufe des ersten Quartals 2011 vergeben werden. Aus der Pressestelle des Unternehmens wollte man das allerdings nicht kommentieren.

Bis zum Jahr 2020 soll Planungen des Managements zufolge ein Fünftel der Führungspositionen bei Daimler mit Frauen besetzt werden. Außerdem soll ein neues Vorstandsressort "Integrität und Recht" geschaffen werden. Das hatte der Aufsichtsrat kürzlich beschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Daimler, Vorstand, Autobauer, Führungsposition
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 12:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wie heisst sie? :D: mercedes? hahahahaha :D:D
Kommentar ansehen
03.01.2011 13:12 Uhr von BK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kollegin mit auf Geschäftsreise zu nehmen fällt weniger auf als die Sekretärin ;)
Kommentar ansehen
03.01.2011 13:12 Uhr von DeeRow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ja egal: ob es eine Frau oder ein Mann ist, Hauptsache, sie macht ihren Job gut und richtig.


Und hoffentlich bleibt sie eine Frau... viele, ganz viele Frauen in gehobenen Positionen werden schlechte Imitationen von Männern. Ich hoffe, das bleibt ihr erspart :)


Ich warte übrigens nun auf die Emanzen, die das als SIEG über die Matriachaische Schreckensherrschaft feiern werden, da für sie alles eine Art "Star Wars" der Geschlechter ist hier auf der Erde.

Gender-Mainsteaming geht mir auf die NervInnen :)
Kommentar ansehen
03.01.2011 13:17 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ja: die Madeleine Schickedanz, denn Connections hatte die ja wohl zum Daimler Konzern durch ihren Matthias Graf von Krockow der auch beim Karstadt Konzern war und seinerseit bei Sal. Oppenheim an der Fusion Daimler-Benz und Chrysler nicht unwesentlich beteiligt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?