03.01.11 09:16 Uhr
 3.007
 

Ubisoft soll seinen Kopierschutz gelockert haben

Berichten auf der Webseite "reddit.com" zur Folge soll der Spiele-Hersteller Ubisoft sein Kopierschutz gelockert haben.

Dementsprechend soll es bei Spielen wie zum Beispiel "Assassin´s Creed 2" sowie "Splinter Cell: Conviction" nicht mehr nötig sein, ununterbrochen mit dem Internet verbunden zu sein.

Allerdings hat Ubisoft zu diesem Thema noch keine offizielle Stellung abgegeben. Eigentlich teilte Ubisoft im Mai des letzten Jahres mit, den Kopierschutz sogar ausbauen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Game, Kopierschutz, Ubisoft
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 09:33 Uhr von FirstBorg
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
wo soll das noch hin führen Wenn die wirklich ihren kopierschutz noch verstärken wollen... wo soll das noch hin führen? Merken die nicht das die ständig nur Stunden später geknackt sind?

Am Ende wirds wohl so kommen das zu jedem UBI Soft Spiel ein UBI Soft mitarbeiter verkauft wird, der bei jedem Spielen seinen persönlichen Authorisationscode eingeben muss....

I see stupid people...
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:37 Uhr von Jacdelad
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:38 Uhr von Scarb.vis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Danke: aber der Zug ist abgefahren. Was kommt als naechstes? Private Security Mann, der hinter jedem Kaeufer wacht?

Der ehrliche Kaeufer wird gegaengelt, der Unehrliche jedoch nicht.
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:45 Uhr von maniistern
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wen interesiert das: der hack dafür war schon da, da wurden die ersten spiele grade verpackt, von mi raus können die den schutz verdoppeln
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:46 Uhr von FirstBorg
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Jacdelad: Wenn die mal wieder ein Spiel bringen das mich interessiert werd ichs auch sicherlich kaufen (wenns irgendwann für 10€ da ist :)). Aber mir gehts nur darum das in solchen Fällen eigentlich immer die ehrlichen Käufer die benachteiligten sind. Stell dir vor, jemand will einfach nicht ständig online sein, warum auch immer. Soll er nun gegen seinen Willen online sein, oder das Spiel nicht kaufen? Setzt natürlich vorrauss das man vor dem Kauf auch weiss das das Spiel ständige Internetverbindungen vorraussetzt.

Natürlich verstehe ich das UBI die Spiele schützen will. Aber es bringt doch einfach nichts und es wird auch nie was bringen. Und trotzdem verkaufen sich deren Spiele super. Wozu also Unsummen an Geld in Sinnlose Kopierschutzmechanismen investieren? Ohne Kopierschutz würden sie die Spiele genau so gut verkaufen. Und deren Gewinn dabei wäre um einiges höher.
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:50 Uhr von Jacdelad
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:27 Uhr von Borgir
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: es richtig, dass Ubisoft versucht seine Produkte zu schützen. Aber die Pflicht ständig mit dem Interent verbunden zu sein kalkuliert nicht ein, dass Provider Störungen haben können, die WLan-Karte himmelt, das Kabel himmelt usw. Alles Szenarien in denen man dann kein Internet hat und noch nicht mal spielen kann.
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:42 Uhr von PapaDerMandy
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Richtig So: First Borg

Erst wusste ich nicht wohin ich dich stecken soll, aber jetzt weiss ich es.

Du bist doch der Betreiber von http://www.borg.borg einem Privatem Netzwerk in dem man nur reinkommt, wenn man eine bestimmte .dll umschreibt

Einer Seite die Software, Spiele und MP3 zum kostenlosen Download anbietet mit dem P2P Clienten µTorrent.


Es ist ganz genau richtig was Ubi Soft macht. Erst war ich mir nicht sicher was ich hier über das Thema denken sollte, aber wenn die Verkaufszahlen eine eindeutige Sprache sprechen, dann hat Ubi Soft anscheindend doch richtig gehandelt.

Die ehrlichen Käufer sind dementsprechend zufrieden mit den Bedingungen und fühlen sich nicht gegängelt.

Und klar wenn ich kein Internet habe, dann kann ich das Spiel nicht spielen, aber heutzutage hat doch jeder Haushalt einen Internet Anschluß.

[ nachträglich editiert von PapaDerMandy ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:46 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*soll*? Soll ist garnichts. Soll ist ein Wunschtraum oder eine Hoffnung keine Nachrichten.

Entweder sie haben oder sie haben nicht (bzw verstärkt).

Alles anderes ist was Nachrichten angeht egal.
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:48 Uhr von Jacdelad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PapaDerMandy: Genau.

Allerdings muss ich einräumen, dass es eine Schande ist, dass Ubisofts Server gleich nach dem Launch von AC2 in die Knie gegangen sind und anschließend tagelang nicht verfügbar waren: Da konnte man dann nicht spielen. :( Da ist ein kostenloses DLC auch nur ein kleiner Trost.
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:55 Uhr von Juventina
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe über ein Jahr lang Assassins Creed 2 gespielt, ohne meine Playstation am Netz hängen zu haben, ohne Probleme oder sonst was... Jetzt bin ich mit der PS3 online, und es hat sich ausser meiner gratis downloads nix geändert.

Lasst doch die Leurte leben,wer downloaded, downloaded eben, ich kann TV Serien auf Deutsch oder Französisch überstetzt nicht ausstehen, schaue mir die lieber in der Original Fassung an, da downloade ich auch oder schaue mir die per Stream an, das lasse ich mir von KEINEM verbieten

@PapaderMandy: Man soll Kunden nicht vorschreiben, ihre Konsole stundenlang online zu haben, wie dumm ist ihr Kommentar denn bitte... Wahrscheinlich ein Opa der eh keine Ahnung hat oder? Wie gesagt, ich habe viele Spiele, auch ohne Internet-Anschluss (an der PS) ohne Probleme gespielt, ich weiss nicht, warum hier Leute behaupten, dass Assassins Creed 2 sonst nicht lief, das ist schlichtweg gelogen...
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:58 Uhr von PapaDerMandy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Jac: Na gut das ist natürlich auch wahr.
Wenn ich schon viel Geld zahle, dann möchte ich auch dementsprechend Qualität habe.

Ich muss zugeben, hab mir im Oktober das Spiel F1 2010 runtergeladen, klar mit nem Hack. Und was soll ich sagen?
die bringen das mit Windows Live raus und ohne Internet geht da gar nichts. Man kann es zwar spielen, aber kann leider nicht abspeichern, ist also völlig nutzlos für mich, hab es daraufhin wieder deinstalliert und vom PC gelöscht und werde mir das Spiel hier verdienen mit Shorties.
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:01 Uhr von PapaDerMandy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Juventina: << @PapaderMandy: Man soll Kunden nicht vorschreiben, ihre Konsole stundenlang online zu haben, wie dumm ist ihr Kommentar denn bitte... >>


Liebe Juventina,

Wenn Ihnen das nicht passt, das sie dauer online sein müssen, gehen sie doch zur Konkurrenz und lassen mich pleite gehen, damit ich sehe was ich dann davon habe.
Aber ach nein ich bin noch gar nicht pleite, warum wohl?
Weil die andern Kunden sich doch nicht gegängelt fühlen?


Das mit dem Dauer Online ist eben nur eine Bedingung für eine Leistung die man bekommt.
Bin ich nicht mit der Bedingung einverstanden, darf ich die Leistung dann nicht in Anspruch nehmen. So einfach ist das.

[ nachträglich editiert von PapaDerMandy ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:10 Uhr von Jacdelad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Juventia: Ubisoft schreibt dir gar nichts vor.

Das Problem ist, dass viele Leute denken, dass sie keine Wahl haben. Aber sie haben eine Wahl: Kaufen Sie das Spiel nicht. Wenn das Auto zu viel Benzin schluckt, dann kaufe ich es nicht. Wenn die Wohnung zu klein ist, dann miete ich sie nicht. Wenn das Spiel immer will, dass ich online bin und ich will das nicht, dann kaufe ich es nicht. So einfach ist das. Nicht aufregen, einfach nicht kaufen. Sie haben die Wahl!

[ nachträglich editiert von Jacdelad ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:12 Uhr von Jacdelad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Juventina: Sry, hab deinen Namen grad falsch geschrieben.

Was mir grad noch aufgefallen ist: Bei XBox und PS3 muss man nicht online sein, das stimmt. Die Spiele sind aber auch schwerer zu kopieren, deswegen. Der Onlinezwang wird dort vielleicht auch noch kommen. Dann gilt wieder: Wer nicht einverstanden ist, nicht kaufen. :)
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:18 Uhr von PapaDerMandy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schnauzbart: hahahahahahahahahaha

hatte ich beim F1 2010 auch Razor1911. Und ja ich kann es spielen und auch Karriere Modus machen, aber leider nicht abspeichern. Dafür muss man sich immer mit Windows Live identifizieren.

Also müsste ich das Spiel dauerhaft durchzocken.

Aber ich will das Spiel unbedingt haben, weil es so geil ist, dem entsprechend kaufe ich es mir und wenn es nur über ein Gutschein ist von Amazon den man hier bekommt über Shorties
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:23 Uhr von Unvergesslich
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Papa: Aua...

Du kannst das Spiel auch offline spielen und auch die Speicherfunktion nutzen. Dazu musst du am Anfang ein lokalen Account anlegen und fertig.

Schon hier merkt man dass du dich nicht informierst.
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:34 Uhr von gowron0030
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: als nächstes kommt zu der ständigen onlineverbindung noch das du webcam anhaben mußt beim spielen und spielverpackung vor die cam halten mußt-damit die sehen du hast ein original !
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:35 Uhr von gowron0030
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@PapaDerMandy: schonmal was von offline profil gehört bei windows live ??
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:44 Uhr von George Taylor
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ihr laßt also alle eure Autos offen, damit jeder es stehlen kann?

Oh wait - ich schließt ja ab. Mist...

Ubisoft möchte sich auch nur vor Diebstahl schützen.

Den "Kopierschutz" gibt es übrigens schon ewig.

WoW macht nichts anderes -> seit 6 Jahren.
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:49 Uhr von Slingshot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jacdelad: Konsolenspiele werden genauso kopiert wie PC-Spiele, teilweise sogar noch öfters. Es ist ein Irrglaube und Ammenmärchen der durch die Köpfe der Leute schwirrt. Nur da die Konsolenspiele öfters verkauft werden, fällt das da weniger ins Gewicht.

Und nein, ein guter Kopierschutz bedeutet nicht automatisch gute oder bessere Verkaufszahlen. Ein gutes Beispiel ist hierbei Spore von EA. Richtig toller Kopierschutz und mehr als beschissene Verkaufszahlen.

Edit:
@ George Taylor
Das soll wohl ein Witz sein?! Das ist ein MMORPG und kein Singleplayerspiel falls dir das nicht aufgefallen ist.

[ nachträglich editiert von Slingshot ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:53 Uhr von George Taylor
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@Slingshot: Ja und? Was hat das Genre mit dem Kopierschutz zu tun?
Kommentar ansehen
03.01.2011 12:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nix gegen den Schutz vor Missbrauch etc eine Gaengelung der ehrlichen Kunden kann aber auch nur bedingt stimmen.
Zum einem sprechen die Verkaufszahlen eine andere Sprache und diejenigen, die Probleme mit der Onlineverbindung haben sind wohl in nur kleinen Gruppen vertreten. Z. Bsp. gibt es evtl auch Leute die sowas mal unterwegs zocken wollen...

Andersherum kann ich das Argument auch nicht nachvollziehen, dass man von Leuten erwartet/verlangt, dass sie auf ein Spiel verzichten sollen, wenn es einen solchen Copyschutz enthaelt. Diese Forderung ist mehr als daemlich. Es gibt Spiele, von denen andere sagen, dass man sie mal gespielt haben muss. Es gibt Spiele, deren Vorgaenger schon klasse waren und die selber als Fortsetzung auch eine spannende Geschichte weitererzaehlen, die man dann auch miterleben moechte. Es gibt Spiele, die so keine andere Softwareschmiede entwickelt hat. Wieso soll ich dann einfach darauf verzichten? Dann hat man eben nicht mehr so die grosse Wahl, einfach das Spiel zu ignorieren.
Nun denn, diese begrenzte Wahl, die einem noch bleibt, beschreibt die, dass man sich fragen muss, in welche Gruppe man gehoert. In eine, die sich einfach sowas leisten kann, in eine die darauf verzichten muss oder in eine, die sich dagegen auflehnt?
Ich kann relativ gut mit dieser Art von Kopierschutz leben. Ein Vorteil kann ja auch noch das Sammeln der Daten ueber Spieler sein, um zukuenftige Spiele diesen Eigenschaften besser anpassen zu koennen. Andersherum hege ich auch eine leichte Abneigung gegen solche Vorgehensweisen. Eine freiwillige oder erzwungene Ausgrenzung von Spielern ist und bleibt einfach nicht auszuschliessen.
Man sollte da einfach als Spieler auch mal ein Zeichen setzen und Spiele entsprechend belohnen, die es wert sind und andere zu ignorieren oder entsprechende Gegenmassnahmen zu ergreifen. Ich fuer meinen Teil habe in dem letzten Jahr sowohl gute Spiele spielen duerfen, als auch wirklich schlechte Spiele, wo ich mich fragte, ob diese einen Onlinezwang und einen Preis von ueber 50Euro auch nur im geringsten rechtfertigten...
Kommentar ansehen
03.01.2011 12:07 Uhr von George Taylor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Was soll das ganze Geschwafel um Kopierschutz & Co?

Onlinespiele ist die Zukunft.

Selbst Spiele wie GTA oder sonstige Grafikteile wird es in naher bis mittlerer Zukunft als Browsergames geben.
Kommentar ansehen
03.01.2011 12:12 Uhr von Slingshot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ George Taylor: GTA IV als Browserspiel ist erstmal Bullshit.

Und dass du den Unterschied zwischen MMORPG und einem reinen Singleplayerspiel nichts siehst, kann ich nicht fassen.

Beim Ersteren bist du sowieso online, es ist ein Multiplayerspiel. Offline kann man das gar nicht spielen.

Bei einem Singleplayerspiel ist eine dauerhafte Verbindung zum Internet völliger Quatsch. Wofür denn? Ich spiele ja nur alleine.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?