03.01.11 08:18 Uhr
 6.644
 

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger begnadigte eine Mörderin

Der kalifornische Gouverneur, Arnold Schwarzenegger, nutzte den Tag vor seinem Ausscheiden aus dem Amt um eine Mörderin zu begnadigen. Schwarzenegger hat das Strafmaß für Sara Kruzan, welche als 16-Jährige im Jahr 1994 ihren damaligen Zuhälter ermordet hatte, am Sonntag gekürzt.

Die damals 16-Jährige war zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Zudem sollte es für sie nicht möglich sein, jemals wieder aus dem Gefängnis freizukommen. Der Gouverneur hat die Strafe als Übertreibung bezeichnet und darum nun gekürzt.

Schwarzenegger reduzierte die Strafe auf nicht weniger als 25 Jahre bis lebenslänglich. Allerdings ist es nun möglich die Strafe zur Bewährung auszusetzen. Die nun 32-Jährige hatte Schwarzenegger in einem Gnadengesuch mitgeteilt, dass sie damals mehrere Jahre lang vergewaltigt worden wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis, Strafe, Arnold Schwarzenegger, Gouverneur, Gnade
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arnold Schwarzenegger wäre gerne als US-Präsidentschaftskandidat angetreten
München: Arnold Schwarzenegger fuhr mit dem Fahrrad durch den Hauptbahnhof
Schauspielerin behauptet: Arnold Schwarzenegger hat "jede Frau befummelt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 08:32 Uhr von Muckelchen89
 
+3 | -91
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2011 08:58 Uhr von maretz
 
+96 | -4
 
ANZEIGEN
@Muckelchen: Sag mal - bist du eigentlich wirklich so .... - oder möchtest du nur dagegen sein?

Wenn das Mädel über Jahre hinweg vergewaltigt wurde - dann ist allein das schon ein guter Grund das die denjenigen bei der ersten Gelegenheit umbringt um sich selbst zu schützen!

Hier ist es aber sogar ein Zuhälter -> d.h. der VERKAUFT das Mädel sogar an irgendwelche Leute (die dann mit sicherheit sehr zärtlich u. zurückhaltend sind, oder was meinst du?). Und gleichzeitig wird da idR. dann mit Gewalt dafür gesorgt dass das Mädel soviel Angst hat das es sich eh niemanden anvertraut.

Ehrlich gesagt: In dem Fall wo sowas stimmt sollte das Mädel gar nicht erst in den Knast müssen. Die hat nunmal keinen Menschen getötet -> ich weiss nicht wie man solche Leute bezeichnet die Kinder verkaufen, aber als MENSCH würde ich die definitiv nicht sehen! Im Gegenteil - solch einem Mädel sollte man noch zu dem Mut gratulieren - denn ein Zuhälter hat meistens nicht nur EIN Mädel sondern ein paar. D.h. die hat auch noch ein paar andere Mädels beschützt.

Und du darfst mir jetzt minus geben solang du willst - aber bei solchen "Menschen" hoffe ich das die nen rostiges Messer genommen hat und das der langsam verbluten durfte. Diese "Menschen" haben es nicht verdient das die leicht sterben - da wäre für mich sogar die Todeszelle noch zu human! Diese "Menschen" haben das Leben von anderen zerstört - nur damit die Geld bekommen. Die haben absichtlich dem Mädel/den Mädels die Chance auf ein normales Leben genommen - und das nur damit die sich da Geld einstecken können. Sorry - dann sollen die auch gucken ob denen dieses Geld hilft wenn das Messer im Bauch steckt und die irgendwo zwischen irgendwelchen Mülltonnen liegen...
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:07 Uhr von bjondal
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja zumindest war die Tat nicht aus niederen Beweggründen und mit 16 auf den Strich geschickt zu werden ist sicherlich auch kein Zuckerschlecken. 17 Jahre hat sie schon verbüsst also mehr als Ihr halbes leben :( und acht weitere folgen, wenn es keine Bewährung gibt.
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:10 Uhr von chefcod2
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:12 Uhr von maretz
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@chefcod: Ich glaube eher nicht das er das Präsidentenamt anpeilt... u.A. weil man gebürtiger Amerikaner sein muss um dieses Amt bekommen zu können. Und Arni mag zwar nicht die hellste Lampe am Baum sein -> aber ich glaub er weiss das er nicht in den Staaten Geboren ist...
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:38 Uhr von CrashThis
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@chefcod2: ich glaub schon, dass er sich innerlich drauf vorbereitet in richtung des presidentenamtes zu tendieren. nach den midterm elections hab ich sein interview bei jay leno gesehen und da war er sehr neutral, hat gegen niemanden etwas annähernd böses order gar kritisches zu sagen getraut und hat in fast jedem satz das amerikanische volk gelobt und umworben...
ich denke mal das ist ein erster schritt um am ende möglichst viele breitgefächerte wahlstimmen zu bekommen.

@maretz
natürlich muss man momentan noch in den USA geboren sein, aber dieses gesetz ist ja schon mehr als einmal in frage gestellt worden. wenn du nicht verstehst dass sich sowas ändern kann, dann frag ich mich wer eigentlich die hellere lampe ist. der mann der den größten bundestaat des mächtigsten landes der welt regiert hat oder du!?

[ nachträglich editiert von CrashThis ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:41 Uhr von w0rkaholic
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Güte, wenn es stimmt was die: Frau sagt, hätte ich Sie an Schwarzeneggers Stelle sofort begnadigt (aus der Haft entlassen) mit Entschädigung für die Jahre, die sie dort gesessen hat.
Kommentar ansehen
03.01.2011 09:51 Uhr von Jummi
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
"Meinung des Autors zum Thema:
Klasse Entscheidung des ausscheidenden Gouverneurs "Arnie" Schwarzenegger! Immerhin hat er somit einem eigentlichen Opfer noch vor Ende seiner Amtszeit Gerechtigkeit verschaffen können "


Gerechtigkeit?
Wo ist es gerecht, wenn ein Vergewaltigungsopfer im Knast sitzt, nicht das Mädchen gehörte auf die Anklagebank sondern das Unrechtssystem der USA?!
Im Prinzip ist das damalige und jetzige Urteil ein Freibrief für alle Zuhälter und Vergewaltiger in den USA!
Ist aber auch kein Wunder, daß solche Urteile dort gefällt werden, die Macht im Staate Californien haben nun mal die religiös-rechtskonservativen Kräfte (Die werden in ganz USA immer stärker), für die sind Frauen nur minderwertig, ebenso wie Farbige und arme Leute.
Man kann froh sein, daß dieses Mädchen noch lebt, ich denke, sie ist ganz knapp der Todesstrafe entronnen.

Ich denke, die USA ist eines der hinterweltlerischsten Staaten überhaupt, kommt gleich nach Äthiopien und Saudi Arabien.

Fundamentalisten in den USA:

http://www.readers-edition.de/...

[ nachträglich editiert von Jummi ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:05 Uhr von DeeRow
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Es lebe Deutschland: Man bedenke, diese Frau hat ihren Zuhälter getötet!


In Deutschland, abgesehen von der Tat, zählen auch die Umstände... u.a. auch die Frage, ob der Mörder denn wieder in dieselbe Situation kommen könnte und dann wieder jemanden umbringt.
Daher begrüsse ich Arnies Urteil. Ich sehe auch einen Unterschied in einer Frau, die z.B. den Mörder ihres Kindes tötet (und sonst vielleicht ein normaler Mensch ist) und einem Massenmörder, der aus Spass am Leid tötet. Us-Gerichte manchmal leider nicht.

Naja, dennoch ist sie nun nicht frei, von daher ists doch alles ok.


Und die USA als hinterwäldlerisch zu bezeichnen.. ich weiss ja nicht. Klar machen die viel Shit, aber ich stehe lieber auf Seiten der USA, des Westens, als auf einer anderen. Denn ich mag z.B. Klopapier, freie Partnerwahl, kein erzwungenes Beten, Musik, Medikamente, Wasser, Essen von einem sauberen Teller, Menschen ohne umgehängte AKs.

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:19 Uhr von maretz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@CrashThis: Nun - klar, man ändert mal eben eines der Grundgesetze der USA damit Arni Präsident wird... Ok, nur weil dessen Staat leichte Geldprobleme hat und weil es durchaus noch andere Anwärter gibt -> nee, da ändert man das Grundgesetz dann damit der doch gleich Präsident wird...

Das man ein Gesetz ändern kann ist klar. Nur: Erstmal muss es Leute geben die das wollen. Welches Intresse hätte also Obama derzeit diese Änderung durchzuwinken - damit er nen neuen konkurrenten bekommt? Also werden Obama und seine Jünger da schon eine Änderung blockieren -> und der Ofen ist aus!

Dann musst du noch Leute haben die Arni wählen. Jetzt guck dir mal an wie dessen Finanzhaushalt aussieht - und wie populär seine Entscheidungen zum Teil sind. Schon hast du das nächste Problem... Denn es gibt ja noch ein bis zwei andere Menschen die sich da "bewerben".

Und du musst noch abwarten wie sich Obama in der näheren Zukunft schlägt. Klar - der hat angefangen wie ne Rakete und ist jetzt zimlich ausgebremst worden. Ok, das war aber nicht anders zu erwarten -> das was der gerne hätte alles Ändern wollen wäre selbst bei einem 24h-Arbeitstag gar nicht zu schaffen gewesen. Denn es ist ja nicht nur den Stift schwingen - sondern auch noch locker pro Vorhaben mal eben 1-100 Lobbys zu überzeugen (die ihn aber danach trotzdem noch unterstützen müssen - also denen nur vors Schinenbein zu treten is nich). Simples Beispiel: Klar kann Obama jetzt zu BP gehen und denen erstmal nur noch ans Bein pinkeln. Dann verdirbt er es sich ja nur mit der "Öl-Lobby" - und plötzlich haben die ganz zufällig ne kleine Öl-Kriese, Preis geht hoch usw... Oder er macht gar nichts und spricht die von jeder Schuld frei -> dann mag BP und Co. den - aber die Ökos und die normalen Bürger zerfleischen ihn. Also muss ein Mittelweg gefunden werden... Und da diese Dinge nicht von heute auf morgen klappen kann ich mir durchaus vorstellen das der auch noch einiges drehen wird...

Von daher: Ich glaube nicht das die mal eben für nen Schauspieler das Grundgesetz ändern werden... Geht ja nunmal nicht um nen kleinen Pförtnerposten - sondern eben um den Stuhl des Präsidenten... Und DA hört auch bei den Amis der Spass auf -> da was dran zu ändern erfordert schon ein wenig mehr...
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:23 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wenn ich der gouverneur gewesen wäre, ich hätte sie begnadigt, indem ich sie komplett freigesprochen hätte. sie hat einen menschen umgebracht, ja. aber sie war eine teenagerin und wurde jahrelang von diesem menschen gepeinigt. vllt konnte nur sein tod ihr leid beenden. manchmal liegt nunmal nur im tod noch frieden. und eine komplette straffreiheit wäre ein freispruch ja für sie eh nicht gewesen, da sie ja immerhin schon 15 jahre eingesessen hat, was für eine verzweiflungstat bereits mehr als genug ist. in deutschland wäre sowas vllt eh als totschlag durchgegangen. den zuhälter hat sie umgebracht, aber er hat es sicher nicht anders verdient gehabt.

die gnade von schwarzenegger ist lächerlich! pfui!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:35 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sollte: das alles so stimmen dass sie jahrelang vergewaltigt worden ist, sollte jeder Richter mit gesundem Menschenverstand Notwehr erkennen und sie frei sprechen. Aber Menschen mit gesundem Menschenverstand sind ohnehin rar gesäht und in den USA gibt es glaub ich keinen Einzigen.
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:56 Uhr von Ausland
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mich Maretz nur anschliessen: LOL sie hat sogar eine eigene Wikipedia - Page!
Arm, falsche Hautfarbe, schlechter Verteidiger...
das Urteil ist sehr sehr hart, wenn man sich mal die Geschichte von dem Mädel durchliest...
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:13 Uhr von Jummi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo sind: eigentlich unsere achso freiheitsliebenden Menschenrechtler aus der "Konrad- Adenauer- Stiftung" oder der "IGfM"- "Internationale Gesellschaft für Menschenrechte".
Wenns um Menschenrechte in Russland, Iran oder China geht, dann werden die immer besonders laut, wenn aber unschuldige Menschen in den USA im Knast sitzen oder hingerichtet werden, dann schweigen diese Christemenschen.

Wer steckt hinter der deutschen "IGfM"?

http://www.fgbrdkuba-berlin.de/...
Kommentar ansehen
03.01.2011 14:13 Uhr von Issac
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele? Begnadigungen hat Arni in seiner Amtszeit ausgesprochen?

Das ist für mich das einzig entscheidende. Mehr als diese eine? Ich jedenfalls habe von keiner Begnadigung gehört und das wäre sicher durch die Presse gegangen. Wenn es mehr sind, bin ich still, ist es nur diese eine Frage ich mich, wieso er erst am Ende seiner Amtszeit wieder ein Mensch mit gesundem Menschenverstand wurde und es nicht schon in seiner Amtzeit geblieben ist. Im Umkehrschluss bedeutet das nämlich das viele gleich gelagerte Fälle witerhin ihr leben Lang in Haft sitzen und dieses Blut klebt an seinen Händen.

Aber das ist natürlich Theorie, da ich keine belastbaren Zahlen vorliegen habe.
Kommentar ansehen
03.01.2011 14:20 Uhr von DerMaus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
lächerlich! Das nennt er Begnadigung? Die sofortige Freilassung, eine Rückzahlung aller entstandenen Kosten, eine Auszahlung der Zeit im Gefängnis und einen Orden weil die Frau das schafft, wozu die Polizei offenbar nicht fähig ist. Das wäre eine meiner Meinung nach adäquate Begnadigung.
Kommentar ansehen
03.01.2011 14:44 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@maretz: Sag mal, bist Du wirklich so, oder möchtest Du nur den Kern der Sache nicht begreifen?


>Wenn das Mädel über Jahre hinweg vergewaltigt wurde - dann ist allein das schon ein guter Grund das die denjenigen bei der ersten Gelegenheit umbringt um sich selbst zu schützen!<

Nein.
So ohne weiteres nicht. Einen präventiven Mord gibt es nun mal nicht.
Das ist und bleibt Selbstjustiz.
Sie hätte PRINZIPIELL (praktisch weiss ich es nicht) jederzeit fliehen und den Kerl anzeigen können. Ihn umzubringen, ohne durch akute (also aktuelle) Bedrohung dazu gezwungen zu sein, ist und bleibt eine schwere Straftat.

Auch eine Vergewaltigung berechtigt NICHT dazu, den Vergewaltiger umzubringen. Es wäre unverhältnismässig und würde entsprechend strafrechtlich belangt.

Krieg das in Deinen Schädel. :-)


>Ehrlich gesagt: In dem Fall wo sowas stimmt sollte das Mädel gar nicht erst in den Knast müssen. Die hat nunmal keinen Menschen getötet -> ich weiss nicht wie man solche Leute bezeichnet die Kinder verkaufen, aber als MENSCH würde ich die definitiv nicht sehen! I<

Da bist Du dann keinen Deut besser als der Zuhälter. Der spricht den Mädels die Menschenrechte ab und Du sprichst ihm die Menschenrechte ab. Wer hätte da Recht von Euch beiden?
Tatsache ist, dass keiner von Euch beiden Recht hat. Die Menschenrechte sind unveräußerbar. Das heisst, dass Mädel hat sie und der Zuhälter auch. Egal, was beide machen oder tun.

Krieg auch das in Deinen Schädel. :-)


Das man nun Verständnis zeigen kann und soll, wenn in so einer Konstallation ein Mord geschieht, steht auf einem ganz anderen Blatt. In Deutschland würde so eine Zwangslage durchaus auch als entsprechend mildernder Umstand berücksichtigt. In den USA ist das ein wenig schwieriger.

Nichtsdestotrotz ist es aber geltendes Recht und hat so auch einen Sinn. Alleine schon, um massenhaft Selbstjustiz zu verhindern, die ja in den USA noch länger die Regel war.



>Und du darfst mir jetzt minus geben solang du willst - aber bei solchen "Menschen" hoffe ich das die nen rostiges Messer genommen hat und das der langsam verbluten durfte. <

Das ist pubertäres und emotionsgeladenes Stammtisch-Blabla. Eines erwachsenen, denkenden und besonnenen Menschen nicht würdig.
Emotionen sind bisweilen gut und nützlich, aber Staat und Rechtssystem lassen sich damit nicht führen.


Hoffe, dass Du niemals in den (falschen) Verdacht kommst, ein kleines Kind missbraucht und getötet zu haben, denn Deine Genossen im Geiste hätten Dich gelyncht oder mit rostigem Messer erstochen, noch bevor Du in einer Untersuchung Deine Unschuld beweisen könntest.
Kommentar ansehen
03.01.2011 15:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@maretz: Deinem zweiten Beitrag stimme ich zu: Der hat auch ein Plus bekommen. Weil er ausgeglichener und überlegter ist. :-)
Kommentar ansehen
03.01.2011 15:31 Uhr von Jummi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Das Mädel sitzt im Knast weil es gewagt hat, etwas gegen ihren Peiniger zu tun.
Sie hat etwas getan, was nachvollziehbar ist, so etwas nennt man einen Verzweiflungsakt der Befreiung.
Zuhälter sind Sklavenhalter, jeder hat das Recht sich zu befreien, egal mit welchen Mitteln!
Eine Schande ist, daß dieses rechtsreligiöse Land USA solche Schweinereien zulässt!
Schwarzenegger ist nicht besser als die Zuhälter und Menschenhändler, er ist ein Ziehkind George Bushs, ein Arschkriecher der Kriegstreiber, wie Bush selbst einer ist, ein republikanischer Fundamentalist der schlimmsten Sorte!
Kommentar ansehen
03.01.2011 16:25 Uhr von maretz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Klar - das Mädel hätte abhauen können. Weil du mit 17 auch soviele Optionen hast. Moment - 17? Wenn die da schon ein paar Jahre vergewaltigt wurde dann also mit 13,14 oder sowas... Wo willst du denn hin? Und der Vergewaltiger droht dir das dir eh keiner glauben wird - wobei jedes Kind wohl schon die Erfahrung gemacht hat das man den Erwachsenen eher glaubt als dem Kind. Und mit etwas Glück sogar noch Drohungen das er dem rest der Familie was antut wenn du was sagst... Klar - da hat jedes Kind den Mut da noch abzuhauen...

Und ja - es mag selbstjustiz sein. Weisst du wie egal mir das bei solchen Leuten ist?

Was den Kram mit dem "vielleicht ja Unschuldig" angeht: Klar, weil das Mädel auch vermutlich gar nicht weiss wer die vergewaltigt hat... Und grad wenn das über Jahre hinweg geht dann gibt das auch bei einem Mädel spuren -> sowohl körperlich als auch geistig. Aber die wird natürlich einfach mal so jemanden aus lust und laune getötet haben...

Und ja - ich spreche einem Menschen sämtliche Rechte ab wenn der aus solchen Gründen einen anderen Menschen vergewaltigt oder sogar tötet. Und ich habe damit überhaupt kein Problem -> denn diese Personen wissen was die tun. Es ist sogar noch ein Unterschied ob jemand aufgrund einer "Krankheit" (Triebhaft,...) jemanden vergewaltigt - oder ob jemand einen Menschen einfach nur wegen des Geldes vergewaltigt / verkauft. Letzteres wissen ganz genau was die tun - und die haben m.E. einfach keine Rechte mehr.

Und ganz nebenbei: Was ich in meinen Schädel bekomme das ist nicht dein Problem. Meinst du wirklich das solche Sprüche mich sonderlich kratzen? Ich WEISS das sowas nicht dem Rechtsstaat entspricht - und ehrlich gesagt intressiert mich das in solchen Umständen kein Stück. Aber ok, sollte es mal dein Kind betreffen - dann hoffe ich das du genauso über den Täter denkst wie du es hier prädigst. Nämlich noch zum Richter gehen und um Gnade fragen -> der hat zwar das Leben deines Kindes zerstört - aber hey, der hat doch auch Rechte... War ja ggf. sogar das erste mal - und nen Fehler kann jeder mal machen, oder?

Und was den Kern der Sache betrifft: Für mich recht einfach: Jemand vergewaltigt ein Mädel über Jahre, verkauft das usw. Dieses Mädel hat kaum Möglichkeiten zu fliehen - selbst wenn es abhauen würde dann muss es angst haben das es von der Polizei nach Hause gebracht wird (da die Erwachsenen der eh nicht glauben,...). Und das ganze über Jahre - d.h. jeden tag kommt das Mädel nach Hause und weiss das ihr Nachts der Typ wieder an die Wäsche geht. DAS ist der Kern der Sache. Und das die irgendwann da sich wehrt kann ich problemlos nachvollziehen.
Kommentar ansehen
03.01.2011 16:28 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Jummi: >Sie hat etwas getan, was nachvollziehbar ist, so etwas nennt man einen Verzweiflungsakt der Befreiung.<

Nachvollziehbar ist vieles, aber das macht es noch lange nicht rechtens.


>Zuhälter sind Sklavenhalter, jeder hat das Recht sich zu befreien, egal mit welchen Mitteln!<

Zuhälter sind - meistens - Sklavenhalter, das ist richtig.
Es hat auch jeder das Recht sich aus Sklaverei zu befreien, ebenfalls richtig. Aber eben NICHT egal, mit welchen Mitteln.
Da liegt der Hase im Pfeffer.


>Eine Schande ist, daß dieses rechtsreligiöse Land USA solche Schweinereien zulässt!<

Was hat das mit Religiösität zu tun? Würde ein weniger religiöses Land das Deiner Meinung mit geringerer Wahrscheinlichkeit so handhaben?

Außerdem sagt doch dieser Fall nichts darüber aus, was mit dem anderen Fall passiert ist oder wäre. Und mit "anderem Fall" meine ich den Fall des Zuhälters. Der wäre ja vielleicht, wenn er noch leben würde, zu langem Zuchthaus verurteilt worden. Darüber wissen wir ja gar nichts.
Nur eine Seite des Ganzen anzuschauen und dann wilde Annahmen zu tätigen, ist nicht das Wahre.


>.... ein Arschkriecher der Kriegstreiber, wie Bush selbst einer ist, ein republikanischer Fundamentalist der schlimmsten Sorte!<

Damit liegst Du vermutlich nicht ganz so falsch.
Kommentar ansehen
03.01.2011 16:30 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: Schön, dass du ein emotionsloser und paragraphengeiler Misantrop bist. Deswegen sollten sich andere aber nicht darin gehindert sehen sich des freien Menschenverstandes zu bedienen und zu erkennen, dass es Fälle gibt, die mit schnöden Gesetzestexten nicht zu klären sind.

Falls das nicht in deinen Kopf geht empfehle ich dir, mal den Film "Die Jury" anzuschauen. Da geht es zwar hauptsächlich um Rassismus, trotzdem ist klar erkennbar, dass das Justizsysten sich eben in manchen Fällen über Gesetze hinwegsetzen muss, unm Gerechtigkeit zu erlangen.
Kommentar ansehen
03.01.2011 16:32 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: Da sind wir am Kern: >Und ja - ich spreche einem Menschen sämtliche Rechte ab wenn der aus solchen Gründen einen anderen Menschen vergewaltigt oder sogar tötet. <


Und mit welchem Recht darfst DU jemandem sämtliche Rechte absprechen, aber der Zuhälter oder Vergewaltiger darf das nicht??

Auf Die Antwort bin ich ja gespannt.



Entweder installiere ich ein System, in dem Menschenrechte gelten, oder ich lasse es bleiben und lasse das Recht des Stärkeren und Schnelleren walten. Gemischt geht nicht.
Wenn Du aber das Recht des Stärkeren und Schnelleren laufen lässt, dann hast Du NOCH MEHR junge Mädchen und Jungen, die leiden, weil sich dann die entsprechenden Banden nicht mehr einschränken müssten.
Kommentar ansehen
03.01.2011 16:44 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@DerMaus: >Schön, dass du ein emotionsloser und paragraphengeiler Misantrop bist.<

Und schon wieder schwarzweiss.
Wieso bin ich emotionslos, nur weil ich Emotionen und Entscheidungen trennen kann?
Man kann Emotionen durchaus empfinden, muss aber ja nicht zwangsläufig zulassen, dass sie die Entscheidung beeinflussen. Ist das so schwer vorzustellen, dass jemand schlicht und einfach über die Selbstbeherrschung verfügt, nicht mit Bauch, Herz, Hoden zu denken?

Und wieso bin ich paragraphengeil??
Habe ich das irgendwo erwähnt?
Das einzige, was ich gesagt habe ist, dass ich den Verfechtern der Selbstjustiz nicht zustimme. Das hat zwar etwas mit Prinzip, nichts aber mit Paragraphen zu tun, ... und um so mehr mit simpler Logik.

Und wenn Du ganz genau gelesen hättest, wovon ich leider ausgehen muss, dass Du´s nicht getan hast, dann hättest Du gesehen, dass ich schrieb, dass in Deutschland in solchen Fällen die Umstände als mildernd berücksichtigt werden.
Warum habe ich das wohl erwähnt?
Nicht, dass Du auf die Idee kommst, ich könnte evtl. damit angedeutet haben, dass ich das gut finde, dass es in Deutschland so eine Möglichkeit gibt. :-)
Ich will Dein schnell zusammengezimmertes Bild nicht zerstören.


Den Film "Die Jury" habe ich gesehen.
Ein unterhaltsamer Streifen, der den Bauch befriedigt. Gedreht auf Basis eines Buches, dass als Ziel maximalen Verkauf und maximale Unterhaltung hatte. Ein Krimi.

Und beschrieben wird im Buch (wie im Film), wie zwei gleichermaßen illegal agierende Seiten versuchen, das Recht auf ihre Weise zu manipulieren und vor Gericht den Sieg zu erstreiten.
Mit gerechtigkeit hat das Ganze nichts zu tun. Und genau das ist eigentlich auch die Aussage des Buches/des Films.

Ich weiss sowieso nicht, wie Du auf Gerechtigkeit kommst?! So etwas wie Gerechtigkeit gibt es eh fast nicht und sie ist auch nicht Ziel des Ganzen. War es nie und wird es nie werden.

Selbst dem Opfer geht es nicht um Gerechtigkeit, sondern um Rache.
Und unbeteiligten Dritten geht es ebenfalls, wie man hier im Thread sieht, nicht um Gerechtigkeit, sondern um simple Befriedigung von Bauchgefühlen im Namen dessen, was die dann Gerechtigkeit nennen.

Es gibt nur einen Eintrag im Thread, der auf Gerechtigkeit abzielt, und das ist der, der meint, dass die 17 Jahre zwar notwendig, aber auch ausreichend wären.
All jenen, die das Mädchen komplett straffrei sehen wollen, geht es NICHT um Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
03.01.2011 16:51 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: >selbst wenn es abhauen würde dann muss es angst haben das es von der Polizei nach Hause gebracht wird (da die Erwachsenen der eh nicht glauben,...).<

Das stimmt nicht, und Du weisst das auch. Vielleicht vor dreissig Jahren, aber nicht mehr heute.
Wenn ein Kind mit solchen Vorwürfen heutzutage auftuacht, läuft sofort die ganze Maschinerie an, mit ärztlicher Untersuchung und allem Brimborum. Da wird schnell klar, ob die Aussage des Kindes stimmt oder nicht. Und wenn sie stimmt, wird das Kind in Schutzeinrichtungen überführt. Es gibt mittlerweile einige. Sogar im Ausland, inländisch aber ganz sicher.




>Aber ok, sollte es mal dein Kind betreffen - dann hoffe ich das du genauso über den Täter denkst wie du es hier prädigst. <

Wenn das mein Kind betrifft, dann bin ich BETROFFEN. Und jemanden, der betroffen ist, muss man zum Thema nicht befragen, weil man dann eh keine vernünftige Meinung zu hören bekommt. Derjenige hat in den meisten Fällen nämlich erstmal keine mehr.

Wenn Du denkst, dass Rache so toll und befreiend ist, dann sprich mit Leuten, die ihre Rache gehabt haben, und schau mal, wie´s denen geht. Ob´s denen wirklich gut geht, und was das dann für Charaktere sind, denen es angeblich gut geht, und die Gründe, warum es vielen eben nicht gut geht.

Aber mach, wie Du denkst, ich kann Dich eh nicht hindern, solange es sich nicht vor meiner Nase abspielt. :-)

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arnold Schwarzenegger wäre gerne als US-Präsidentschaftskandidat angetreten
München: Arnold Schwarzenegger fuhr mit dem Fahrrad durch den Hauptbahnhof
Schauspielerin behauptet: Arnold Schwarzenegger hat "jede Frau befummelt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?