02.01.11 19:06 Uhr
 157
 

Santiago de Compostela: Neuer Pilgerrekord auf dem Jakobsweg

Der Jakobsweg erlebte 2010 einen Rekordansturm von Pilgern. Insgesamt machten sich 270.000 Menschen auf den Weg nach Santiago de Compostela, (Spanien).Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass Katholiken im Jakobsjahr vollständiger Sündenablass versprochen wird.

Deutsche Wanderer stellten die Hauptgruppe der aus dem Ausland kommenden Pilger. 9,2 Millionen Besucher besichtigten letztes Jahr die Stadt Santiago de Compostela, Hauptstadt Galiciens.

Der Jakobsweg endet nach 800 Kilometern von der französischen Grenze am Grab des Apostels Jakob. Pilger dokumentieren anhand ihres Pilgerausweises die Stationen ihrer Reise auf dem Jakobsweg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sünde, Pilger, Wallfahrt, Jakobsweg
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2011 20:14 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der: ganze Hype hat doch mit dem Buch von Kerkeling angefangen, das ist doch einfach lächerlich, was da teilweise abgeht, Leute, die die Strecke mit dem Auto fahren und nur kurz vor den Stempel-Stellen aussteigen oder richtige Wallfahrts-Touristen.

Mich würde die Strecke ja auch mal reizen, aber als Wanderung, nix mit Schuldenerlass, aber solche Meldungen schrecken mich dann doch eher ab. Rush Hour auf der Pilgerstrecke

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?