02.01.11 17:56 Uhr
 5.380
 

Den eigenen Roboter zur Arbeit schicken - In Japan und den USA 2011 möglich

In den USA und Japan soll es ab diesem Jahr möglich sein, seinen Bürojob von einem Roboter machen zu lassen, während man selbst zu Hause bleibt. Man kann seinen 15.000 Euro teuren "QB Office Bot" von zu Hause aus über das Internet steuern. Dies berichtet der "New Scientist".

Dabei verfügt der Roboter über eine Kamera, über die der Steuernde sehen kann, was der Roboter macht. Der Roboter selbst verfügt über einen LCD-Bildschirm, so dass Leute im Büro sehen können, mit wem sie es zu tun haben.

Man würde sich schnell an Roboter gewöhnen, so Trevor Blackwell von der Herstellerfirma "Anybots". So hätte ein Kollege vor kurzem im Büro behauptet, er hätte ihn doch gerade gesehen. Dabei war Blackwell zu Hause und sein Roboter war in seinem Büro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Japan, Arbeit, Roboter, Erfindung
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2011 19:21 Uhr von slayniac
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Surrogates: oder was? Hat man doch da gesehen, wie sowas ausgeht.
Kommentar ansehen
02.01.2011 19:37 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
LoL: Wie soll dieses Gerät:

http://www.wired.com/...

irgendeine Arbeit erledigen?
Kommentar ansehen
02.01.2011 19:49 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@slayniac: Genau das hatte ich in meinem Kommentar auch stehen, aber nachdem ich die News nochmal schreiben musste weil der Newscreator abgeschmiert ist hab ich den Kommentar vergessen.
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:04 Uhr von zanzarah
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@WO3y9mgwZ: na der kann bestimmt nicht jede Arbeit erledigen, die sind bestimmt erst für Beamtenbüros gedacht, für normal arbeitende Menschen müssen se wohl noch bisschen entwickeln ^^
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:22 Uhr von Titulowski
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"So hätte ein Kollege vor kurzem im Büro behauptet, er hätte ihn doch gerade gesehen. Dabei war Blackwell zu Hause und sein Roboter war in seinem Büro."

Sieht einen Menschen auch zum verwechseln ähnlich...
http://www.wired.com/...
Kommentar ansehen
02.01.2011 21:20 Uhr von Jaybay
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Der Mensch: schafft sich in diesem Falle selber ab....Wird nicht lange dauern, und die Chef´s dieser Arbeiter werden meinen: "Also, wir haben gemerkt dass dein Robot mehr leistet als du.Er kann also bleiben, DU musst aber gehn"...Selber schuld. Ich würde NIEMALS einen Roboter MEINE Arbeit erledigen lassen, nicht mal WENN ich ihn von zuhause aus steuern könnte!! Ne ne ne, wo soll DAS denn noch alles hinführen???Denn die Vorstellung, dass der Mensch mit seinem modernen Arbeitssklaven (Roboter) sich seinen eigenen geistigen FÄhigkeiten widmen und diese verbessern würde, halte ich für mehr als....utopisch.
Kommentar ansehen
02.01.2011 22:19 Uhr von zanzarah
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der beste Vorteil wäre aber dann für die BA: man bräuchte keine Eurojobs oder Maßnahmen mehr um die Statistik im Schach zu halten, einfach eine Plakette einführen und die alten Roboter die nen Alten Kat haben werden halt zwangsweise verschrottet! Der Traum jeder BA, schade dass es mit Menschen nicht geht nicht wahr frau von der Leyen?
Kommentar ansehen
02.01.2011 22:47 Uhr von farm666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2011 03:49 Uhr von idcode
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde…: … ihn gern von zuhause aus ins Seminar schicken.

[ nachträglich editiert von idcode ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 08:13 Uhr von killerkalle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@slaynic: ist alles längst machbar nur wir verschließen die augen davor wie unvorstellbar weit der milit.industr. komplex ist ........


die sprühen 24/7 weltweit den himmel weiss und trotzdem behauptet man felsenfest chemtrails wären ne verschwörung
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:24 Uhr von Hafturlaub
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@killerkalle: Hast du keine Angst, dass SIE(TM) dich jetzt töten werden?
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:46 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaybay: ich schreib dann ein Buch: "Der Mensch schafft sich ab". Bekomm ich den gleichen Ärger wir unser Thilo :-) greif aber auch die gleiche Kohle ab :-) :-)
Kommentar ansehen
03.01.2011 10:57 Uhr von Baran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Paar amies: fallen bestimmt darauf rein, den kannst verkaufen was du willst.
Kommentar ansehen
03.01.2011 11:02 Uhr von Gernot_Geyl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@WO4y9mgwZ: Der Roboter, wenn auch nur eine Attrappe, ist schon mal in der Lage, jeden Beamten zu ersetzen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?