02.01.11 13:37 Uhr
 520
 

Ostermarsch: Brennendes Windrad verursacht einen Schaden von drei Millionen Euro

In der Nacht von Samstag zum Sonntag ist in einem Windpark im Kreis Aurich ein Windrad in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr vermutet, dass das Feuer durch einen technischen Defekt ausgebrochen ist.

Am Ort des Geschehens waren 80 Einsatzkräfte. Allerdings bestand nur die Möglichkeit, das Windrad kontrolliert abbrennen zu lassen. In solch einer Höhe sind Löscharbeiten nicht möglich.

Es dauerte sieben Stunden, bis die Feuerwehr den Einsatz beenden konnte. Der Schaden soll sich auf drei Millionen Euro belaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Brand, Schaden, Feuerwehr, Ostern, Windrad
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2011 14:03 Uhr von ferrari2k
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
sosoaha: Das ist jetzt nicht dein Ernst oder?
Meine Güte, dann ist so ein Teil mal kaputt und fackelt halt ab. Kostst n bisschen was und dann ist wieder gut.
Aber was mit Tschernobyl passiert ist weißt du hoffentlich, oder?
Völlig schwachsinnig da zu argumentieren, wenn ein Kernkraftwerk außer Kontrolle gerät dann ist das schon nicht so schlimm...
Kommentar ansehen
02.01.2011 15:51 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Krümmel war dagegen richtig billig: Nein, war es natürlich nicht.

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von RWE.
Kommentar ansehen
02.01.2011 19:00 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sosoaha: Ach, verdammt, naja, mein Ironiedetektor ist noch in Reparatur :D
Kommentar ansehen
03.01.2011 04:37 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WER ÜBER: solche Themen Witze machen kann, hat den Ernst der Lage nicht erkannt. Traurig!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?