02.01.11 13:10 Uhr
 2.549
 

Spanien: Ab sofort striktes Rauchverbot

Am heutigen Sonntag treten auch in Spanien deutliche Einschränkungen für Raucher in Kraft. Nachdem sich die bisherige Regelung als wenig effektiv erwiesen hatte, sind die Vorschriften nun deutlich strikter. Neben Bars und Restaurants sind in Schulen, Ämtern und Spielplätzen keine Zigaretten erlaubt.

Bislang gab es in Spanien zahlreiche Ausnahmen. So waren beispielsweise kleinere Gastronomiebetriebe wie Bars und Restaurant mit Raucherbereichen vom Rauchverbot ausgeschlossen. In der Praxis wurde das jedoch weitgehend ignoriert. Fast überall wurde munter weiter geraucht.

Um die Neuregelung wurde in den zurückliegenden Monaten hart gerungen. Nach Meinung von Spaniens Gesundheitsministerin Leire Pejin ist das neu gefasste Gesetz eine "wichtige Etappe beim Gesundheitsschutz". 53.000 Menschen sollen in Spanien pro Jahr an den Folgen des Tabakkonsums gestorben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Gesundheit, Gesetz, Rauchen, Rauchverbot
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2011 13:10 Uhr von Rheinnachrichten
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
Die Gesundheitsfanatiker dieser Welt übernehmen das Kommando. Eine der ältesten Kulturdrogen der westlichen Welt wird der Garaus gemacht.

Dabei verdient der Staat kräftig mit. Diese Politik ist schizophren. Ich selbst war lange Jahre Raucher und habe aufgehört. Der deutsche Fiskus nimmt noch immer rund 13 Milliarden Euro über die Tabaksteuer ein.

So bleibt der Grundsatz.
"Kauft mehr Zigaretten, aber rauchen dürft ihr sie nicht!"

Klingt schizophren, ist es auch!
Kommentar ansehen
02.01.2011 13:26 Uhr von datenfehler
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
@Autor: "Die Gesundheitsfanatiker dieser Welt übernehmen das Kommando."
Warum ist das fanatisch Gift, wenn man sich weigert Gift zu inhalieren?
Fanatisch ist eher, wenn man sich freiwillig diesen Dreck reinzieht. Oder in vielen fällen einfach nur dämlich...

Man muss sich das einmal geben. Ein angeblich intelligenter Mensch inhaliert freiwillig und wissentlich Gift.
"Klingt schizophren, ist es auch!"
Kommentar ansehen
02.01.2011 13:37 Uhr von Aweed
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin auch: strikt gegen rauchen mich würde jetzt nur interessieren ob sich das in irgendeiner weise auf die cannabis-social clubs auswirkt da viele leute sowas gerne auf eine stufe stellen bzw. noch schlimmer darstellen
Kommentar ansehen
02.01.2011 13:49 Uhr von Böhser ArgoN
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Striktes Rauchverbot? "Neben Bars und Restaurants sind in Schulen, Ämtern und Spielplätzen keine Zigaretten erlaubt. "

Bitte?
Ich mein hier in Deutschland darf man auch nicht in Ämtern oder Schulen mehr rauchen, aber unter einem strikten Rauchverbot, so wie es der Titel aussagt, denke ich mir schon etwas anderes, etwa Rauchverbot in der Öffentlichkeit o.ä.
Die Überschrift ist vollkommen falsch gewählt finde ich.
Kommentar ansehen
02.01.2011 14:13 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde schon: dass auch das alte Gesetz sehr effiktiv war, Gaststätten unter 100qm konnten sich halt nur aussuchen, ob Raucher oder Nichtraucher, das wurde auch konsequent eingehalten.

Da hat sich mit Inkrafttreten des alten Gesetzes schon sehr viel geändert.
Kommentar ansehen
02.01.2011 14:25 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wie wäre es eigentlich ??? Wenn man Zigaretten und Tabakwaren generel verbieten würde ?

Nur "das Rauchen" zu verbieten ist doch wieder ein Lobby-geschenk an die Tabakindustrie !!!!

Ich als Raucher würde das sogar begrüssen !

und .....


....was ist mit "Alkohol" in Form von Spiritousen ???
Wieviele Menschen sterben an den Folgen von Alkoholkosum - und zwar aktiv (Alk-Leber die man sicherer bekommt als "Krebs vom Rauchen" .... als auch passiv .... z.B. durch "besoffen Autofahren" ...
Was ist mit passiven Schäden durch Alkohol ?
Alkoholisierte Menschen verletzten in Ihrem Rauschzustand jedes Jahr 100-tausende unschuldiger Passanten !
Und das geht bis hin zum Mord !

Ich finde "Alkohol" für unsere Gesellschaft und Gesundheit viel schlimmer als "Rauchen" ! Wo ist also hier die Logik ?

Was ist mit anderen "Umweltgiften" in unserer Nahrung. Verpackungen und Kleidung ??
Hier sind die Langzeitrisiken extrem hoch !

Was ist mit Parfüm und chemischen Plfegeprodukten ?

Was ist mit ......... ?
Kommentar ansehen
02.01.2011 15:30 Uhr von blz
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die: Steuern die durch den Tabakkonsum eingenommen werden, sind geringer, als der Betrag, den das deutsche Gesundheitssystem jedes Jahr für Krankheiten, die durch Rauchen verursacht werden ausgibt.
In Spanien wird das auch so laufen.
Beim Rauchen ist die Besonderheit, dass es einfach stinkt. Ich bin auch für ein grundsätzliches Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden. Da braucht man auch keine 3 Seiten Gesetzestext.
Gegen "drogenkonsum" (Tabak, Alkohol) ist ja grundsätzlich nichts ein zu wenden, solange diese Dinge gelegentlich in geringen Mengen könsumiert werden.
Kommentar ansehen
02.01.2011 15:40 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin Raucher: aber das, was sich in großen Teilen Europas "ausbreitet", nenne ich Gängelung !

Aber vielleicht sollte man erst einmal die schon lange bestehenden Rauchverbote auf S - und U - Bahnsteigen durchsetzen.

Das man dort nicht raucht, wo Kinder sind, sollte selbstverständlich sein.

Und dann denke ich an die Feinstaub - und Autoabgasbelastung der Kinder an den Hauptstraßen der Großstädte.
Sehr schön, das man diese misst...in 2 Metern höhe...ich habe noch kein Kind gesehen, das Zwei Meter groß ist.


Mann hätte auch problemlos Raucher - und Nichtrauchergaststätten einrichten können.

Selbst in den Rauchergaststätten hätte man eine DDR - Regel übernehmen können, die besagte, das zw. 11.00 h und 14.00 h nicht geraucht werden durfte ( also wärend des Mittagessens)...um mal ein Beispiel zu nennen.
Kommentar ansehen
02.01.2011 16:03 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Edit hat nicht funktioniert: Wenn die Politik konsequent wäre, müste sie den Besitz und den Verkauf von Tabakwaren verbieten !!

Statt dessen wird der Anbau von Tabakpflanzen höchst Subventioniert....die Tabakbauern müssten dann auch bestraft werden, schaffen sie doch die Grundlage für die Herstellung von Tabakwaren..

ES GEHT NUR UMS GELD..

Die Regierungen wollen mehr und die KK - Vorstände auch und da ist jeder Grund Herzlich willkommen.


Immerhin hieß es am Anfang, das Geld soll zur med.Behandlung von Rauchern den KK.´s zur Verfügung gestellt werden...Lach..

Das Geld haben sich die KK.- Vorstände eingesackt, wenn denn jemals welches Geflossen ist.,
Kommentar ansehen
02.01.2011 19:54 Uhr von Scarb.vis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rauchen in Es geht nicht darum, das Leute am Rauchen sterben, sondern das das Passivrauchen anderen Menschen schadet! Vom Passivtrinken hab ich bis jetzt noch nicht gehoert! Deswegen muss man jetzt nicht mit Alkoholverbot kommen.

Alkohol und Drogen sind z.B. im Stassenverkehr verboten! Wieso wohl? Weil man damit anderen Leuten schadet. Das es trotzdem gemacht wird ist ein anderes Thema. Genauso beim Rauchen. Du schadest anderen Menschen.
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:09 Uhr von maniistern
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und die Spanier setzen das um HAHAHAH: ich bin selber oft dort und egal wo das Rauchen verboten war , zb als ich im Hotel ankam deutlich ein schild am und im Zimmer mit nicht rauchen, dann fragte ich an der Rezeption wie das sei mit dem Rauchen auf der Terasse oder im zimmer, man fragte mich lächelnd ob ein aschenbecher da sein, ich sagte ja, darauf der angestellte OK, lachend

2tes Beispiel an einem Ort vor einer Bank deutlich war dort ein schild kein Rauchen, dort standen 2 Polizisten RAUCHEND die ich nach dem weg fragte, si eboten mir dann im Gespräch ne kippe an LAch SPANIEN OLE
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:24 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maniistern: Ich lebe seit 25 Jahren auf Teneriffa, und ja, hier hat sich mit dem Gesetz wirklich ne Menge geändert
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:48 Uhr von wally611
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hier in Tschechien kann sich jeder gaststättenbesitzer aussuchen
ob er ein Raucher- oder Nichtraucherlokal ist. das muss durch Aufkleber aussen gekennzeichnet sein.
Das ist für mich eine vernünftige Lösung, ohne Zwang!
Jeder kann sich nun überlegen ob er sich der "Gefahren" in einem Raucherlokal aussetzen will!
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:57 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wally: Diese Kennzeichnung gibt es hier auch an den Eingangstüren der Restaurants und Cafes
Kommentar ansehen
02.01.2011 21:15 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Als wäre nur Rauchen ungesund Ich will jetzt nicht wie ein Gesundheitsfanatiker klingen, aber wenn man sich mal so anguckt, womit unsere Lebensmittel, unsere Luft, unser Wasser usw. so alles vollgepumt ist, erscheinen (Passiv)Rauchen und Alkohol als gar nicht mehr so gefährlich. Besonders da man bei Alkohol und Zigaretten weiß, dass sie ungesund sind. Wenn die Regierungen sich so um die Gesundheit der Bürger sorgt, sollten die sich mal lieber um die ganze Chemie in unserem Essen und Verbrauchsgegenständen kümmen. Mir persönlich (als Nichtraucher), machen nämlich diverse Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker (deren Namen für mich eher nichtssagend klingen), in meinem täglichem Essen irgendwie mehr sorgen als das bisschen Passivrauch, dass ich evtl. Einatmen könnte, wenn ich mal in eine Bar gehe.
Kommentar ansehen
02.01.2011 21:15 Uhr von wally611
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Wo ist dann das Problem, kann sich ja jeder Gaststättenbetreiber aussuchen, ob Raucher- oder Nichtraucherlokal.
Ich habe es so verstanden, dass einem Betreiber vorgeschrieben wird, dass man nicht rauchen darf!
Wenn es sich jeder aussuchen kann, ist das doch kein Problem.
Wenn ich rauchen will, gehe ich halt in ein Raucherlokal...
Kommentar ansehen
02.01.2011 23:45 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sosoaha: soll ich dir ein taschentuch reichen oder gehts ?

verbieten alles verbieten egal ob die bürger das wollen oder nicht.... boahr regt mich der eu krempel auf.

ich hoffe für die leute die hier rumheulen das euer geliebter alkohol als nächstes folgt, denn jährlich sterben schliesslich hunderte unschuldiger menschen bei verkehrsufällen unter alkoholeinfluss. der scheiss egoismus is ja nicht zum aushalten.

sorry wenn ich euch schokiere, aber wir müssen alle mal sterben, der eine früher der andere später.
Kommentar ansehen
03.01.2011 07:57 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aggronaut: meine fresse, alkohol IST im straßenverkehr verboten! die leute, die trotzdem autofahren und leute dasmit gefährden tun es, obwohl es ein verbot gibt!
Kommentar ansehen
03.01.2011 13:26 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist: doch völlig irelevant ob es verboten ist. jeder ab 18 kann sich alkohol kaufen. kein gesetz der welt hat einfluss auf das verhalten unter drogen, davon ab gibt es ja genug besoffene die sich erst im rausch so richtig stark fühlen und menschen zu brei schlagen. was bringt es dem kind das alkohol im strassenverkehr verboten ist, wenn es zuhause von den eltern im vollrausch zusammen geschlagen wird ??

wenn also alkohol im strassenverkehr nicht verboten wäre, wäre es also legetim andere unter alkohol einfluss zu gefährden ?? wie naiv muss man sein.
Kommentar ansehen
03.01.2011 15:19 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aggronaut: du darfst auch weiterhin zigaretten kaufen, soviel du willst und kannst...
Kommentar ansehen
03.01.2011 23:52 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
will ich: ja gar nicht, ich rauche nicht.

mir geht es um den egosismus, wenn man im leben nichts zu sagen hat, verbietet man halt anderen den genuss und spass am leben so einfach ist das. nur weil irgendwelche gefrusteten menschen nicht mit ihrer umwelt klarkommen. wenn man wirklich von nur von der vermeindlichen gefahr des passiv rauchens ausgeht müsste man so ziemlich alles verbieten.

leben und leben lassen

dem raucher seine kippe, dem biertrinker sein bier und dem junkie seine nadel ...who cares
Kommentar ansehen
02.02.2011 15:55 Uhr von Ausland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Feingeist: Ich lebe an der Costa Blanca und täglich macht hier ein Laden dicht...der Bauboom hat nur verzögert was ohnehin eingetreten wäre - Spanien hat kaum Infrastruktur und ist total abhängig vom Tourismus. Gerade diese Abhängigkeit oder das leichte Geld das dadurch zu verdienen war hat die Entwicklung von Spanien eher gehemmt...

Das Rauchgesetz kommt zur falschen Zeit

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?