02.01.11 11:28 Uhr
 1.549
 

"Unheilig" ist die erfolgreichste Band des Jahres 2010

"Unheilig" heißt die erfolgreichste Band des Jahres 2010 in Deutschland, "Große Freiheit" ihr Album, welches am 19. Februar 2010 veröffentlicht wurde und sich seitdem in den Top 5 der deutschen Verkaufscharts hält, allein 20 Wochen davon auf Platz 1.

Damit ist die Gruppe um Bernd Heinrich Graf, kurz "Der Graf", der Aufsteiger am Pophimmel des vergangenen Jahres. "Nein, ich bin ganz normal geblieben", antwortet Graf auf die Frage, ob er sich aufgrund des riesigen Erfolges verändert habe.

Auch die Single "Geboren um zu Leben" verkaufte sich 2010 ca. 700.000 Mal. Der gelernte Hörgeräte-Akustiker Graf achtet allerdings nach wie vor auf sein Privatleben, dazu gehört, dass er Kinderfotos von sich oder Bilder aus seiner Bundeswehrzeit nicht veröffentlichen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Erfolg, Band, Popmusik, Unheilig, Der Graf
Quelle: www.tlz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2011 11:28 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2011 11:58 Uhr von ghostdog76
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Stimme ich voll zu Chief.
Kommentar ansehen
02.01.2011 12:09 Uhr von Xaardas
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde es echt Putzig wie jetzt Unheillig in den Himmel gehoben wird seit "Geboren um zu Leben".

Außerdem kotzt es mich Privat an, dass ständig von Leuten die Unheilig erst seit diesem Song kennen, zu mir ankommen und so tun als wären sie ein Fan der ersten Stunde -.-

Ich find den Song Persönlich schwach, im vergleich zu früheren Werken wie "Phosphor" oder "Zelluloid" und befürchte das deraufgekommene "Ruhm" der Band nur schaden wird.


So damit habe ich meinen Gedanken ausdruck verliehen und hoffe, dass ich nicht der einzige bin der Unheilig schon länger kennt und meiner Meinung ist...
Kommentar ansehen
02.01.2011 12:25 Uhr von maretz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ich bin ehrlich: Ich höre die auch ab und an ganz gerne. Aber: Für mich ist eine Band erst dann wirklich nennenswert wenn die in 5-10 Jahren immernoch vor nem großen Publikum auf der Bühne stehen. Eintagsfliegen haben wir leider schon zuviele gehabt - die dann irgendwo nur noch nen randbereich (oder gar nix mehr) schaffen... Dabei ist es ganz gleich in welchem Bereich die Leute spielen - ob nun Nena, Die Toten Hosen, Grönemeyer, Westernhagen oder selbst M. Jackson (und ganz viele mehr!) -> DIE dürfen sagen das die eben Musik gemacht haben und Musik machen. Aber wenn ich dagegen extremfälle wie einen Menowin oder wie der Kasperkopp heiss höre die sich für grossartige Musiker halten weil die mal für 5 Minuten auf ner Bühne standen oder Kiddy-Bands die sich für Rocker halten aber beim Konzert nur bis 10 spielen dürfen (weil die danach ins Bett müssen) und sich aber dann mit Bands wie Metallica, Guns n Roses vergleichen -> sorry, da wird mir schlecht von... Und grad von letzterer Sorte haben wir immer mehr - da die dank der Casting-Shows auf die Bühne gezerrt werden, dort ihre 3 Minuten haben und dann wieder ganz schnell fallengelassen werden...

Von daher: Glückwunsch zu dem Preis - und wenn die in 10 Jahren immernoch auf der Bühne stehen DANN haben die es auch verdient.
Kommentar ansehen
02.01.2011 12:25 Uhr von Wumpster
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Xaardas: Stimme dir voll und ganz zu. Ich habe Unheilig früher schon gehört und war doch sehr enttäuscht darüber, welchen Weg er eingeschlagen hat. Aber wer hoch fliegt, kann tief fallen. Warten wir mal ab.
Kommentar ansehen
02.01.2011 12:30 Uhr von MrKlein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
traurig! bei mir in der arbeit läuft den ganzen tag der radio und die spasten kommen locker 4-5 mal am tag genauso wie ich+ich, ich könnt kotzen!
Kommentar ansehen
02.01.2011 13:02 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
sfz: ja ja wenn eien gothic band auf einmal in den charts steht..

hm damals gut heute scheisse keine ahnung den stil sind sich unheilig treu geblieben nur die auswüchse (auftritt bei gzsz äh usw.) sind seltsam

ich gönne ihm zwar den erfolg aber die band sollte aufhören sich als "grufti" band zu bezeichnen sorry sie sind mainstream geworden und werden es wohl auch bleiben
Kommentar ansehen
02.01.2011 13:06 Uhr von