01.01.11 21:38 Uhr
 1.139
 

Solingen: Hilfesuchendes Opfer eines Raubüberfalls wurde verprügelt

Für einen 26-jährigen Mann hat das neue Jahr denkbar schlecht begonnen. Als er von einer Silvesterfeier kam, wurde er auf der Straße überfallen und bestohlen.

Das hilfesuchende Opfer stoppte ein Taxi, indem es sich auf die Motorhaube des Wagens warf. Der Taxifahrer und seine Kundschaft halfen dem 26-Jährigen sofort.

Ein vorbeifahrender Taxifahrer, der zufällig Zeuge der Situation wurde, interpretierte diese aber falsch und traktierte den 26-Jährigen mit Schlägen und Tritten. Nach Angaben der Wuppertaler Polizei erlitt der Mann schwere Blessuren und wurde in eine Klinik transportiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Raub, Körperverletzung, Solingen
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Berlin: Mann missbrauchte mehrere Mädchen im Internet und vermittelte sie weiter
Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 22:26 Uhr von Barni_Gambel
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Mann mann immer schön ruhig bleiben.... erst mal reden bevor man zu schlägt....
Also dem aggressiven Taxifahrer sollte man mal ordentlich eine in die fresse schlagen....
Kommentar ansehen
01.01.2011 23:44 Uhr von Rheinnachrichten
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Barni: Scherzfrage: Bist Du ein Fundamentalistischer Christ?
Auge und Auge, Zahn um Zahn steht zwar im Alten Testament, ist aber glücklicherweise seit mehr als 100 Jahren im Strafgesetzbuch geregelt. (Scherzphase beendet)

Das steht eine Strafanzeige an, möglicherweise der Entzug des Beförderungsscheins für den Taxirüpel und jede Menge andere Sachen wie Adhäsionsklage - Schadensersatz - Schmerzensgeld usw.. Das tut deutlich mehr weh als ein paar Schläge.

Zur Sache selbst:
Da haben wir wohl den ersten richtigen "Pechvogel des Jahres". Erst überfallen, dann auf die Motorhaube eines Taxis und dann noch nach Strich und Faden verprügelt. So etwas nennt man Opfer.

Tiefes Mitgefühl und Gute Besserung.
Wäre gespannt, wie´s ausgeht.
Kommentar ansehen
01.01.2011 23:56 Uhr von Jewbacca
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Rheinnachrichten: Und wiedermal beweist du, dass du keine Ahnung hast. Langsam halte ich dich für wirklich therapiebedürftig. Lass mich raten, dass du hast das AT nie gelesen und das nur irgendwo aufgeschnappt? Denn sonst würdest du es nicht so sehr verdrehen

[ nachträglich editiert von Jewbacca ]
Kommentar ansehen
02.01.2011 00:28 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich denke mal: der zweite Taxifahrer hat nur deshalb so gehandelt, weil es schon zu viele Überfälle und Morde an Taxifahrern(innen) gegeben hat und so gesehen verständlich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?