01.01.11 19:37 Uhr
 1.221
 

Fußball: TSG Hoffenheim und Trainer Ralf Rangnick trennen sich

Zu Beginn des Jahres kommt der Paukenschlag der Bundesliga aus Hoffenheim. Wie heute bekannt wurde, trennen sich Ralf Rangnick und die TSG Hoffenheim in beidseitigem Einvernehmen.

Beide Seiten stimmten einer Auflösung des noch bis 2012 laufenden Vertrages von Rangnick zu.

Zwischen Rangnick und Klub-Mäzen Dietmar Hopp gab es in der letzten Zeit immer wieder Meinungsverschiedenheiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, TSG 1899 Hoffenheim, Ralf Rangnick
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 20:19 Uhr von TheRoadrunner
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
tja Es war ein Machtkampf zwischen Rangnick und Hopp, bei dem Rangnick die schlechteren Karten hatte und deshalb verlor.
Der Vergleich mag etwas überspitzt sein, aber selbst Louis van Gaal hat eingesehen, dass er bei wirtschaftlichen Entscheidungen, und da zählen Transfers nunmal dazu, nur begrenzten Einfluss hat.
Für Gustavo und Bayern ist zu hoffen, dass er wie erhofft einschlägt. Ich könnte mir vorstellen, dass man ihn zunächst als linken Verteidiger spielen lässt - fürs defensiven Mittelfeld hat man ja noch genug andere -, und er zur nächsten Saison ins defensive Mittelfeld rückt.
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:01 Uhr von nchcom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und: von nun an geht es bergab
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:15 Uhr von Misuke
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das is das Problem: wenn die Wirtschaft dahinter regiert und nicht der kluge Kopf des Trainers.... naja in Wolfsburg wird er vllt mehr Rechte haben siehe Magath
Kommentar ansehen
02.01.2011 00:20 Uhr von CardiBa75
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Misuke: Richtig, Problem ist das die Wirtschaft dahinter regiert. Also Hopp. Der ist doch aber nur ein "Sponsor" und dürfte somit überhaupt keine Entscheidungsgewalt haben. Einmal mehr wird das Hoffenheim-Modell ad absurdum geführt. Angeblich stecken keine finanziellen Interessen hinter dem Engagement Hopps. Warum wird dann der sportliche Erfolg durch den Verkauf Gustavos riskiert und der drohende Abgang Rangnicks in Kauf genommen? Genau aus diesem Grunde gibt es die 50+1 Regel, die von Hopp und VW in der BL umgangen wird.
Btw: Ich halte Rangnick für den am meisten überschätzten Trainer der BL. An Fachwissen mag es ihm nicht mangeln, jedoch am Führungsstil. Und auch das macht einen guten Trainer aus. Rangnick ist lediglich ein guter Theoretiker und Taktiker. Daher ist es nicht wirklich schade um ihn, und die Chance, das der Retortenclub wieder in der Versenkung verschwindet, steigen damit meiner Meinung nach auch. Mit Geld allein formt man eben keinen Top-Club. Siehe Bayern, als erfolgreichsten deutschen Club. Da steckt viel akribische Arbeit hinter.

[ nachträglich editiert von CardiBa75 ]
Kommentar ansehen
02.01.2011 02:35 Uhr von Erni09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Falsche Überschrift! "TSG Hoffenheim trennt sich von Trainer Ralf Rangnick"

Das ist in zweierlei Hinsicht nicht korrekt.
1. Hat Rangnick beschlossen, dass er Hoffenheim verlassen möchte, und...
2. Selbst wenn beide sich für eine Trennung entschieden hätten, hätte die Überschrift "Hoffenheim und Rangnick trennen sich" oder ähnlich heißen müssen.


Ich find´s gut, ein viel zu guter Trainer bei einem großen Scheissverein.
Kommentar ansehen
02.01.2011 11:23 Uhr von HBeene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Erni09 Nee, nee NIEMAND tritt zurück oder kündigt: von selbst!

Ansonsten würde ja jeder auf die Abfindung verzichten und vom Arbeitsamt gesperrt werden!

Naja zumindest kann man jetzt in Hamburg den Vehler korregieren und sich ne halbwegs anständigen Trainer holen!

@CardiBa75
Der überschätzteste Trainer der Bundesliga ist und bleibt Armin Veh! Allein weil er schon wieder verpflichtet wurde!
Kommentar ansehen
02.01.2011 12:53 Uhr von CardiBa75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@HBeene: Ok,ok, der Veh ist auch ein Kandidat, aber den hab ich ausser acht gelassen. Einigen wir uns darauf, das Veh, Labbadia und Rangnick die überschätzesten Trainer der BL sind. Das einizge was diese Trainer können, ist sich offensichtlich selbst gut verkaufen, sonst würden sie ja nach den jeweils letzten Stationen so schnell keinen neuen Verein finden. Zumindest Veh hat ja schon angekündigt das er nach dem HSV keinen Verein mehr trainiert. Und bei Rangnick glaube ich auch nicht an eine schnelle Rückkehr auf einen BL Trainerposten.
Kommentar ansehen
02.01.2011 14:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CardiBa: Weil kein anderer Bundesligaverein so blöd ist und einen Trainer der bei der kleinsten Misere direkt rumheult holen wird.

Rangnick passte perfekt zu Hoffenheim. Soviel Geld im RÜcken dass ncihts mehr schief geht und sobald es nicht mehr weiter geht und man Leistung bringen muss, knickt er ein.
Kommentar ansehen
02.01.2011 20:36 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
SKLAVENHÄNDLER: wenn es man sportlich und moralisch sieht,ist spielertausch in einer spielzeit kriminell und juristisch strafbar.
wird internatinal aber so veranstaltet,
man braucht sich nur die kriminellen fifafuktionäre ankucken.
als neuer milliadär könnte ich in der winterpause eine ganze
mannschaft aufkaufen.
will ich aber nicht.
dann spielen wir plötzlich gegen meine alte sommermannschaft.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?