01.01.11 19:29 Uhr
 933
 

Hamburg: Passant wollte Streit schlichten - Jugendliche treten ihn bewusstlos

In der vergangenen Silvesternacht wurde ein 42-Jähriger Opfer einer Truppe Jugendlicher Krawallmacher. Der 42-Jährige wollte einem älteren Fahrgast in der S-Bahn zur Hilfe kommen, der von den Jugendlichen angegriffen wurde.

Der Helfer wurde von seinen Peinigern aus dem Zug gestoßen und er wurde gegen Kopf und in den Unterleib getreten. Einen genauen Tathergang kennt die Polizei jedoch noch nicht.

Der Verletzte wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus eingeliefert. Die Täter sind noch unbekannt. Videobänder aus Überwachungskameras wurden von der Polizei gesichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Streit, Jugendliche, Bahnhof, Silvester, Passant
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 19:36 Uhr von Ned_Flanders
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Diese kleinen Hosenscheißer haben einfach keinen Respekt,
weil man ihnen nicht einmal mehr die Ohren lang ziehen kann, ohne gleich selbst in die Mühlen der Justiz zu kommen.
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:37 Uhr von am92
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Der soziale Hintergrund der Täter lässt sich bestimmt ganz leicht erraten..
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:45 Uhr von Dendorian
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig: Einfach nur traurig sowas...
Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:53 Uhr von Freggle82
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Zivilcourage: Und nach solchen Aktionen wundern sich die Leute, weshalb viele einfach Wegschauen oder nicht reagieren.
Mich wundert es nicht.

Hier hat in erster Linie das Elternhaus versagt, dicht gefolgt von der Justiz, welche die Täter bestimmt wieder mit Samthanschuhen anfassen wird anstatt endlich einmal harte Strafen zu verhängen und damit ein Example zu statuieren.

Muss ja nicht immer Gefängnis sein, können ja haufenweise Sozialstunden sein. Erscheint derjenige nicht, dann werden es gleich noch einmal ein paar mehr. Evtl. dann auch von zu Hause abholen.
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:01 Uhr von Glimmer
 
+2 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:12 Uhr von team75
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Pfuiteufel: Immer wieder das gleiche :-(
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:50 Uhr von Philippba
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Keine sorgen den Tätern passiert nix: wenn die geschnappt sind kommen die meiner Meinung nach einen Tag später wieder auf freien Fuss und schlagen den nächsten zusammen. Schiebt endlich die kriminellen Ausländer ab, spart Geld und senkt die Kriminalität. Andere Länder machen es ebenfalls so und das läuft dort sehr gut!!!!! z.B. Qatar.
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:59 Uhr von lu10
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Passiert seit Jahren täglich: Das Thema wird wieder in...
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:04 Uhr von frierpitter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nix passiert - nein danke: ich habe schon oft erlebt ,dass gerade in solchen situationen frauen einschreiten . ohne sich gedanken um die konsequezen zu machen . egal wie schlimm die situation war . kann ich aber auch verstehen , als mann - egal wie alt - hat man hier die schlechten karten , man weiss ja nie , was aus einer jackentasche kommt .
Kommentar ansehen
01.01.2011 22:08 Uhr von DeeRow
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, lasst uns wieder schimpfen: Auf die Jugend, den Busfahrer...


ich frage mich allerdings, WIE die da immer einschreiten? Einfach ganz falsche Herangehensweise, deshalb:

BULLEN RUFEN!

Nur, wenn man weiss, wie man selber kein Opfer wird, sollte selber einschreiten... am besten NICHT, in dem er die Aufmerksamkeit der anderen auf sich lenkt, BEVOR er dem ersten die Lichter ausgedreht hat... falls das verständlich ist.
Kommentar ansehen
02.01.2011 12:49 Uhr von Netznews
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Bulle-shit! Keine Nachricht Wert.

Solche Auseinandersetzungen tragen sich irgendwo irgendwie immer zu.

Das war vor 10 Jahren 20J, 30J UND bevor die Gastarbeiter kamen genauso.

Es gibt und es gab zu keiner Zeit ein Volk auf Erden, die Gewaltfrei war.
Selbst der Kain erschlug seinen jüngeren Bruder Abel.

Ich will hier die Gewalt gegen über anderen Menschen, keineswegs verherrlichen.
Im Gegenteil, bin gegen jegliche Art der Gewalt.

Aber wir merken nicht, dass die Medien uns die Ereignisse zuspielen die mit der Pinzette herausgepickt worden sind.

Nach dem Motto, "Wenn ein Hund einen Mann beißt dann ist es keine Nachricht, aber wenn ein Mann einen Hund beißt, dann ist es eine Nachricht."

Dass heißt, wenn wir unter uns die Köpfe einschlagen interessiert es keine Sau.

Wenn aber ein Deutscher einen Ausländer oder umgekehrt ein Ausländer einen deutschen schlägt dann steht es in jeder bekannten Zeitung, wie wenn wir sonst immer Gewaltfrei wären bzw. waren.

Bulle-shit! jedes Wochenende, in fast jeder zweiten Disco knallt es auf die übelste Weise.

Wieso steht es nicht in den Zeitungen?
Kommentar ansehen
02.01.2011 13:41 Uhr von Faceried
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Mit.Zink: "Ich will wissen ob die Täter, Deutsche, Afrikaner, Chinesen oder Türken waren. Wieso wird die Nationalität fast nie erwähnt. Stimmt, weil es ja eigentlich klar ist welche Nationalität es ist."


Nachricht lesen und verstehen!

" "Was genau sich zugetragen hat, wissen wir aber noch nicht", sagte ein Polizeisprecher. "Wir müssen warten, bis wir mit dem 42-Jährigen sprechen können." "
Kommentar ansehen
02.01.2011 16:10 Uhr von lu10
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unsere Politiker sind Versager: Kriminelle werden in Deutschland belohnt, während sie in anderen Ländern von den Behörden gefoltert werden.
Kommentar ansehen
02.01.2011 16:10 Uhr von lu10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Politiker sind Versager: Kriminelle werden in Deutschland belohnt, während sie in anderen Ländern von den Behörden gefoltert werden.
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:41 Uhr von Sommerparty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Knallt die Schweine auf die Titelseite
Kommentar ansehen
05.01.2011 08:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berechtigt: [...]In Deutschland hat man eben nur noch das Recht/Pflicht sich (halb)totprügeln zu lassen.(Tipp , auch immer schön Krankenkassenkarte und 10 Euro zusammen bereithalten)Weil jede angebrachte Gegenmassnahme zieht im Quadrat höhere Folgen nach sich[...]

Falsch. Zivilcourage, Notwehr in angemessenen Rahmen, zieht überhaupt keien Folgen nach sich. Ich habe schon mehrfach eingegriffen und Zivilcourage gezeigt. Ich bin immer noch frei, was man von dem ein oder anderen Täter nciht sagen kann. Und ich habe auch schon mal jemandem eine reingehauen, weil es die Situation erforderte.

Aber bei ner Schlägerei jemanden den Schädel einschlagen (mit dem Feuerlöscher eins überziheen um ihn "ruhigzustellen") ist keine angebrachte Gegenmaßnahme.
Einen Schläger mit dem Messerstich in die Brust "ruhigzustellen" ist keine Notwehr. Jemanden aus 10 Meter Entferung in den Rücken zu schießen ist keine Notwehr

Das sind die Fälle worüber ihr euch aufregt.
In Deutschland wird über 10000 mal im Jahr Zivilcourage gezeigt. Aber nur die 40 Fälle wo der "Helfer" es übertreibt werden in die Zeitung kommen.

Warum gehe ich alleine auf 3 gewaltbereite Leute zu? Warum ruf ich in der S-Bahn nicht den Schaffner?

Naja was red ich. Hier wird sich ja lieber Sorgen gemacht dass es Ausländer sind als das wahre Problem anzugehen
Kommentar ansehen
05.01.2011 08:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DeBelgrath: [.ö..]Besonders schlimm finde ich aber das dieser Aussage Folgende:

"Die Polizei darf aber erst dann mit dem Bild öffentlich nach den Tätern fahnden, wenn sie einem Gericht klar machen kann, dass sie anders nicht weiterkommt."


Armes Deutschland ... [...]

Genau richtig.
Sorry ich bin dafür dass die Täter mit allen Mittel gesucht und gefunden werden, aber Fotos die nicht gestochen scharf sind (und selbst die) reichen aus um unschuldige in den Knast zu bringen. Und sorry solche "Kolleteralschäden" lassen sich nicht eben wieder gutmachen. Von daher richtig so

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?