01.01.11 19:06 Uhr
 8.492
 

Autobahn 9: Polizei verfolgte Flüchtigen 200 Kilometer lang mit 15 Streifenwagen

Viel Ausdauer bewiesen heute zahlreiche Beamte auf der Autobahn 9 bei Münchberg. Sie stellten einen flüchtigen Autofahrer, der zuvor eine Verkehrskontrolle missachtete.

Erst ein von ihm selbst verursachter Verkehrsunfall stoppte den Mann auf der Autobahn 6 bei Spalt. Nach kurzer Flucht zu Fuß nahmen ihn die Polizisten schließlich fest. An der gut 200 Kilometer langen Verfolgungsjagd beteiligten sich 15 Streifenwagen und ein Hubschrauber.

Der 35-Jährige war mit einem gestohlenen Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs. Der unter Drogen stehende Mann verletzte sich bei der Flucht leicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Autobahn, Flucht, Verfolgung, Streifenwagen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 19:21 Uhr von svk66
 
+10 | -98
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:25 Uhr von am92
 
+82 | -8
 
ANZEIGEN
In Amerika wäre dieser Junkie keine 200 Kilometer gefahren.
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:29 Uhr von Bruno2.0
 
+43 | -9
 
ANZEIGEN
Ich: Bin für Kuhfänger (Ramgitter? Böcke?) wie in den USA an den Deutschen Polizei fahrzeugen + die erlaubnis die leute abzudrängen
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:30 Uhr von derNameIstProgramm
 
+46 | -10
 
ANZEIGEN
@svk66: Erst lesen, dann fragen.

Er hat höchstwahrscheinlich Kennzeichen gestohlen und illegal ein Fahrzeug bewegt und damit das Leben von sich selbst und vorallem anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Ist das für dich kein Grund ihn aufzuhalten?
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:58 Uhr von Darknezz
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Hört sich Filmreif an^^
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:31 Uhr von Jewbacca
 
+12 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:47 Uhr von maretz
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
tja: schade das die in so einem Fall nicht einfach das Auto rammen dürfen.... Wenn der flüchtende sich dann dabei verletzt dann ist das sein Problem - der wusste was er riskiert......
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:16 Uhr von Odino
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Jewbacca: Also wenn ich im Polizei-Dienst wäre und sowas im Funk hören würde, ich würde mich auch mit beteiligen, immerhin erleben die sowas nicht jeden Tag :D

Btw: zuviel GTA gezockt xD
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:20 Uhr von Hanno63
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:35 Uhr von DeeRow
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
lol ja, wegrammen hahahaha: Fahren lassen, natürlich fahren lassen.

Wegrammen, was ich hier schon wieder lesen muss, hahahaha.

Weniger Tv wäre gut.



Den kann man bequem 2-3 Tage später festnehmen, irgendwo wo er wohnt oder arbeitet. Ohne Gefährdung. Ist ja jetzt net so, dass es ein Massenmörder war.

Und hätte/ Könnte/ würde... hat er aber nicht.


Wegrammen? 12 oder was?
Kommentar ansehen
01.01.2011 22:15 Uhr von d1pe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeRow: In Amerika werden die wirklich weggerammt. Mal mehr oder minder Erfolgreich.
Der hier ist gut: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.01.2011 22:27 Uhr von DeeRow
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
d1pe: Ja, stimmt :)

Ist auch schön anzusehen, hehe.
Aber wir sind weiter entwickelt und brauchen son Scheiss net. Zumal unsere Polizisten das net können, die Strassen es selten zulassen, wir keine Cowboys sind....
Kommentar ansehen
01.01.2011 22:42 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanno63: Was wäre denn deiner Meinung nach die richtige Aktion gewesen?
Kommentar ansehen
01.01.2011 23:01 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Typ hat wohl ein bisschen ZU viel The Italian Job geguckt...
Ihr wisst schon längste Verfolgungsjagd und so ...
Kommentar ansehen
01.01.2011 23:02 Uhr von Riou
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz klar Americastyle! :D
Kommentar ansehen
01.01.2011 23:06 Uhr von NoSyMe
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Bin ich denn der Einzige der merkt das im Titel zwar "Autobahn 9" steht, im Text aber "Autobahn 6"? o.O

[ nachträglich editiert von NoSyMe ]
Kommentar ansehen
02.01.2011 00:07 Uhr von slimshady1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@NoSyMe, @DeeRow: @NoSyMe
Vielleicht hat er ja an einem Autobahnkreuz die Autobahn gewechselt

und @DeeRow
Zuhause festnehmen, bei nem Gestohlenen Nummernschild? Könnte schwer werden, weil noch haben unsere Autos und Nummernschilder keine Peilsender
Kommentar ansehen
02.01.2011 01:04 Uhr von Clockworkorange
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gründe zum Fliehen: hatte er zu Genüge:D
Kommentar ansehen
02.01.2011 02:13 Uhr von DeeRow
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
robin Slim: Ach, jetzt unter dem Namen?

Ramm du einfach alles weg, was flüchtet... dann gehts schon.


Törööööööööööööööö!


Meinst du eigentlich, es könnte einen Grund haben, warum das eben NICHT so in Deutschland durchgeführt wird?

q.e.d.

:)

Gut, dass mehr sind, wie ich, ne?

@ Slim

Ja, schon wahr.
Er könnte auch Sprengstoff geladen haben... oder ein Marsianer sein :)

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:14 Uhr von mm74
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Für so einen Quark: haben deutsche Beamte also Zeit???
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:26 Uhr von mm74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaputt: in Deutschland wohl eher nicht...
Kommentar ansehen
02.01.2011 04:40 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schade wegen den Drogen entgeht er nun ner harten Strafe :(
Kommentar ansehen
02.01.2011 08:15 Uhr von Mecando
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
An alle, die sich über die 15 Streifenwagen aufregen mal ein Denkanstoß:

In der News steht nicht, dass sich hinter dem flüchtenden Fahrzeug 15 Streifenwagen tummelten, welche auch noch brav alle die 200km schafften. Die News nennt doch lediglich Gesamtzahlen.
In unserem absolut mit unnötiger Bürokratie verseuchten Land sind dort sicher nie mehr als 2 - 3 Streifenwagen gewesen. Jedoch haben sich da wohl 15 Wagen abgewechselt, man bedenke nur die vielen verschiedenen Zuständigkeitsbereiche die sich auf einer Strecke von 200km abwechseln...

Achja: Wegrammen? Ja, sicher eine Lösung.
Wird hier in Deutschland aber aufgrund von Sicherheitsbedenken eher sehr selten durchgeführt.
Auch für Polizisten hat Selbstschutz oberste Priorität.
Und die Gefahr vom Täter (in dem Falle dann Opfer) im nachhinein aufgrund von Verhältnismäßigkeit verklagt zu werden hat wohl jeder Polizist auch im Hinterkopf. ;)
Kommentar ansehen
02.01.2011 09:15 Uhr von maretz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Du bist ja nen ganz kluger.... Also ist deine Lösung: Wer flüchte den lässt man laufen?

Gut - fangen wir zum einen mal damit an das jemand wirklich nur wegen zu schnell fahren angehalten werden sollte. Der gibt Gas und fährt weiter. Was passiert wenn dieser Fahrkünstler dann mal eben 200 Meter weiter in nen anderes Auto reinsemmelt? Oder wenn der von der Fahrbahn abkommt und dabei Leute verletzt? Wenn die Polizei den zu einem passenden Zeitpunkt rammt dann kann man dafür sorgen das der entweder in ne Leitplanke oder von mir aus auch in nen Feld geht - OHNE das da noch andere beteiligt sind...

Jetzt gehen wir aber nen Schritt weiter: Die Person X hat was größeres ausgefressen - z.B. das Auto geklaut. Und nu? Jetzt stehst du 2 Tage später beim Besitzer vor der Wohnung - und was bringt dir das?

Dazu kommt: Ich fahre mit dem Auto mit 100 durch die Ortschaft. Polizeistreife sieht das, bricht aber die Verfolgung kurz später ab. 2 Tage später: Die stehen neben mir auf der Arbeit - und ich sag einfach das jemand anders gefahren ist und ich keine Familienmitglieder belasten möchte. Ok, ich hab ab jetzt nen Fahrtenbuch (wenn ich pech hab) - aber mehr auch nicht. WENN bei meiner Fahrt nen Fussgänger (vor oder nach der abgebrochenen Verfolgung) das Pech hatte das ich den erwischt habe - was macht der dann? Das Fahrzeug hat die Polizei ja - ok. Aber die haben keinen Fahrer - da ich die Aussage verweigere und nicht gezwungen bin da nen Familienmitglied zu belasten... Du kannst also nahezu keinen Schuldigen finden.

Wir nehmen aber noch mal ne Stufe besser. Ich bügel mir heut abend mal gemütlich in ner Runde mit Jack D. und dem guten Havanna Club was in den Schädel. Mit 2,0 Atü auf dem Kessel also ab ins Auto und los... Bei ner Kontrolle tret ich aufs Gas und weg. Morgen früh kommt dann der Polizist zu mir - und stellt fest das ich noch 0,2 - 0,3 im Blut hab. Och, klar hab ich getrunken. Aber gefahren? ICH? NIEEE... Leider hab ich mir dermaßen was in den Schädel gehauen das ich nicht mehr mitbekommen habe wer den Schlüssel genommen hat... Und die Party is ein wenig ausser Kontrolle gewesen - 5 von den 8 Leuten im Haus kannte ich gar nich wirklich... Jetzt versuche mal mir den Lappen abzunehmen - wird nich gehen... Also kann ich beim nächsten mal auch wieder besoffen fahren - schade wenn dann dabei nen Mensch zu schaden kommt weil DU ggf. grad mit deiner Familie im Auto bist während ich hinten reinbügel...

Und es hat nichts damit zu tun ob die Polizei alles darf oder nicht. Für mich ist es relativ einfach: Wenn jemand vor der Polizei flüchtet dann muss er davon ausgehen das er gestoppt wird. Leider sind Leute wie du ja der Meinung: Lieber erstmal die Täter flüchten lassen - die Opfer sind ja ggf. bekannt und man spart die Arbeit. Oder kannst du mir einen Grund sagen warum ich bei einer Kontrolle flüchte wenn ich absolut nichts falsch gemacht hab? Und wenn derjenige eben meint er möchte flüchten - dann muss es auch möglich sein eine Person direkt zu stoppen.
Kommentar ansehen
02.01.2011 10:24 Uhr von yea
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
und keiner dieser spastis hat es geschafft den typen vorher abzufangen....können die kein auto fahren?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?