01.01.11 16:02 Uhr
 416
 

Neu-Ulm: Mann schießt auf Nachbarn und greift Polizisten an

In Neu-Ulm schoss ein 33-Jähriger mit einer Schreckschusspistole und Leuchtmunition auf Nachbarn. Danach griff er Polizisten an.

Bei den beschossenen Nachbarn wurde die Kleidung beschädigt. Als der 33-Jährige dann gegen die anrückenden Beamten abdrückte, löste sich glücklicherweise kein Schuss.

Der Mann wurde festgenommen. Dabei wurden er und die Polizisten leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: turamichele
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Widerstand, Ulm, Neu-Ulm
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod