01.01.11 16:16 Uhr
 2.925
 

Athen: Grenzzaun zwischen Griechenland und der Türkei geplant

Nach dem Vorbild der Grenze zwischen Mexiko und den USA will Griechenland jetzt einen Grenzzaun zur Türkei bauen. Jedenfalls wenn es nach Christos Papoutsis, Minister für Bürgerschutz in Griechenland, geht.

Der Zaun soll die weitere Einreise von Flüchtlingen aus Afghanistan, dem Irak und Nordafrika über die Türkei nach Griechenland stoppen. Der Minister erklärte, Griechenland hätte im Laufe des Jahres 2010 täglich mit 200 Flüchtlingen aus der Türkei zu tun.

Um diese Flut einzudämmen war schon die "Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen" (FRONTEX) angefordert worden. Inzwischen kommen über 80 Prozent der illegalen Einwanderer über Griechenland in die EU.


WebReporter: tigereffe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Griechenland, Grenze, Athen, Einwanderung, Zaun
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 16:44 Uhr von Rheinnachrichten
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 16:54 Uhr von Glimmer
 
+8 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 17:01 Uhr von 123Wahrheit
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hab mal eine logisch berechtigte Frage.
Die Europäischen Politiker wollen doch den Menschen in Afghanistan und Irak so gerne ,,Freiheit und Demokratie´´schenken und unterstützen deswegen USA.

Wieso nehmen die dann diese Menschen nicht auf? ;)
Kommentar ansehen
01.01.2011 17:05 Uhr von XFlipX
 
+28 | -15
 
ANZEIGEN
Tja, wenn die Türkei vetraglichen Verpflichtungen. nicht nachkommt und über sie eingereiste Einwanderer nicht wieder zurücknimmt, dann ist es völlig logisch, dass Griechenland diesen Weg geht.

"Sollen die doch besser die türkischen Ostgrenzen sichern. Daher kommen die Illegalen und nicht aus der Türkei.
Wie können die es wagen, die Türken auf diese Weise zu beleidigen und zu benachteiligen? Die Türkei muss dann für Massen von Asylanten sorgen und sie alle auf eigene Kosten ausschaffen. Wer soll das bezahlen? Bisher wurden die halbwegs gerecht auf Westeuropa verteilt."

Da lachen ja die Hühner - die türkischen Schlepperbanden verdienen kräftig an den Illegalen - Izmir hat sich zu dem Drehkreuz für die illegale Einwanderung nach Europa entwicklelt.

Mich würde es nicht wundern, wenn hier sogar von türk. staatlicher Seite mitagiert wird

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
01.01.2011 17:06 Uhr von Lachendeswiesel
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Griechenland <--> Türkei: Bei den zwei Ländern ist doch ein Dauerkonflikt vorhanden, den man mit Feude auch in der heutigen Zeit auslebt (zB einen Streit über Abbaurechte für Ölquellen im Meer).
Ich denke mal, dass dieser Zaun weniger für die illegalen Einwanderer gebaut werden soll, sondern mehr um die Türkei zu ärgern.
Eine gute Nachbarschaft, wie man sie auch in deutschen Ortschaften zwischen Familien wiederfinden kann. ;)
Kommentar ansehen
01.01.2011 17:20 Uhr von CroNeo
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
@Glimmer: Die Griechen erwägen das doch nur weil die Türken unfähig sind ihre eigenen Ostgrenzen zu sichern. Und was haben die Griechen bzw. Westeuropäer mit den türkischen Asylanten zu schaffen? Das ist deren Problem und nicht das griechische bzw. westeuropäische. Das hat nichts mit "Gerechtigkeit" zu tun.

[ nachträglich editiert von CroNeo ]
Kommentar ansehen
01.01.2011 17:40 Uhr von lu10
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 17:57 Uhr von Copykill*
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn etwas übrigt bleibt: dann bitte noch einen um Berlin-Neu Köln &
einen um Köln Kalk.
Kommentar ansehen
01.01.2011 18:06 Uhr von GLOTIS2006
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2011 18:28 Uhr von tigereffe
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Muss du aber: verdammt zufrieden sein...

Der Türkei sind ihre Ostgrenzen völlig schnuppe, weil man genau weiß, dass die Illegalen nach Westeuropa wollen, obwohl die meisten schon vom weltanschaulichen Gesichtspunkt besser in die Türkei passen würden als woanders in Europa hin.

sosoaha
...wenn man die ursachen nicht beseitigt, nützt auch so ein zaun nicht viel

wen meinst du mit "man"?

Westeuropa, Deutchland etc kann man sicher nicht für alles Ungemach der Welt verantwortlich machen, auch wenn man es gerne täte.

Selbst ist der Mann...
Kommentar ansehen
01.01.2011 18:41 Uhr von HH_Bolle_Jr
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso nehmen die dann diese Menschen nicht auf? ;): Weil man die Menschen auch unterbringen muss. Und das kostet Geld. Dummerweise wollen die freien Völker nicht dafür zahlen. Das ist ja das Problem unserer westlichen Gesinnung. Alle fordern aber keiner will was dafür tun.
Kommentar ansehen
01.01.2011 18:49 Uhr von DoJo85
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Vollkommen richtig: Es handelt sich um eine Schengen-Außengrenze, über die man nicht einfach so rüberspazieren darf wo und wann es einem genehm ist.
Und wenn Griechenland die Filterfunktion der Grenze nicht personell gewährleisten kann, dann müssen halt bauliche Mittel her. Das ist ihre verdammte Pflicht die Grenze zu sichern.

Und das hat nichts mit benachteiligung der Türkei zu tun, die immerhin kein Mitglied der Europäische Union ist und schon gar nicht ein Schengen-Vertragsstaat. Wenn die Türkei sich einen Dreck um ihre Grenzen schert, dann ist das deren Problem.

[ nachträglich editiert von DoJo85 ]
Kommentar ansehen
01.01.2011 18:51 Uhr von HH_Bolle_Jr
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
stimmt nicht! Es gibt nur Völker die schlauer waren als andere. Wenn wir sie wirklich aufhalten wollen dann müssen wir sie bilden und helfen sich selbst zu helfen. Dummerweise gibt es Völker die das nicht wollen. Wie zB. Afganistan, Irak und viele mehr.

[ nachträglich editiert von HH_Bolle_Jr ]
Kommentar ansehen
01.01.2011 19:02 Uhr von tigereffe
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Imperiale Vergangenheit Wessen?
Wie weit in die Vergangenheit möchtest du dabei?

Was geht es mich an wenn reiche Ölscheichs ihre Bevölkerung über den Tisch ziehen?
Ich habe meine eigenen Probleme, bei denen mir auch keiner was schenkt.

Wo wäre das Öl ohne das westliche KnowHow?

Fragen über Fragen...


http://www.tecson.de/...

[ nachträglich editiert von tigereffe ]
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:52 Uhr von hofn4rr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
grenzzäune sind zwar nicht schön, jedoch erforderlich, wenn man den ansturm an flüchtlingen nicht mehr bewältigen kann.

das verhalten der türkei insachen grenzsicherung und den unzureichenden bedingungen für flüchtlinge, grenzt an sabotage,
die gegen griechenland und den übrigen eu-ländern gerichtet ist.

die forderungen der türkei bei den beitrittsgesprächen klingen da wie blanker hohn.

in dem zusammenhang ist die türkei vergleichbar genauso kooperativ wie somalias mugabe...
Kommentar ansehen
02.01.2011 01:03 Uhr von Faceried
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: "das verhalten der türkei insachen grenzsicherung und den unzureichenden bedingungen für flüchtlinge, grenzt an sabotage,
die gegen griechenland und den übrigen eu-ländern gerichtet ist."

Du bist wirklich ein hofn4rr oder?
unzureichende Bedingungen für Flüchtlinge?
Was für Bedingungen bieten Griechenland denn?

Ich google mal...ah 10000000000 Seiten über:

"Griechenland: Flüchtlinge werden Opfer von Misshandlungen und Rechtlosigkeit"

"Griechenland kämpft brutal gegen Flüchtlinge"

"Griechenland: Kein Schutz für Flüchtlinge"

Der Europäischen Kommission liegen schon zich Beschwerden vor.
Kommentar ansehen
02.01.2011 01:33 Uhr von hofn4rr
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Faceried: >> Was für Bedingungen bieten Griechenland denn? <<

offenbar noch bessere wie in der türkei.

ansonsten ergeht es jeden asylsuchenden in den westlichen eu-staaten besser wie einheimische türken in der türkei, wo es praktisch kein soziales netz gibt (wenn dann nur im armseligen bereich).

die vorstellung das es da für flüchtlinge jeglicher art besonders angenehm ist, entbehrt jeder logischen annahme.
Kommentar ansehen
03.01.2011 08:50 Uhr von yea
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
top, jetzt macht der christenclub, EU, ernst....tja, und was ist mit bosnien?

das ist ja dann so ein böser islam-brückenkopf, wie es israel in nahost ist.....hmmm.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?