01.01.11 13:34 Uhr
 311
 

Rückrufaktion: Chrysler ruft 144.000 Fahrzeuge in die Werkstatt

Eine riesige Rückrufaktion startete jetzt der US-Autobauer Chrysler. Er rief 144.000 seiner Fahrzeuge zurück in die Werkstatt. Davon seien 65.000 Wagen des Typ Dodge Journey aus dem Baujahr 2009 betroffen.

Bei diesem Typ könnte der Airbag durch einen möglichen Kabeldefekt deaktiviert werden. Ebenso betroffen sind 57.000 aktuelle Pick-Up-Fahrzeuge der Sorte Ram 1500. Hier gibt es Probleme mit der hinteren Achse.

Eine eventuelle Beeinflussung des Lenkverhaltens liegt bei 22.000 Kleinlastern vom Typ Dodge Ram 4500 und 5500 vor. Bei diesen Wagen müssen Gelenkbolzen überprüft werden.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Auto, Chrysler, Rückrufaktion, Werkstatt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?