01.01.11 13:34 Uhr
 309
 

Rückrufaktion: Chrysler ruft 144.000 Fahrzeuge in die Werkstatt

Eine riesige Rückrufaktion startete jetzt der US-Autobauer Chrysler. Er rief 144.000 seiner Fahrzeuge zurück in die Werkstatt. Davon seien 65.000 Wagen des Typ Dodge Journey aus dem Baujahr 2009 betroffen.

Bei diesem Typ könnte der Airbag durch einen möglichen Kabeldefekt deaktiviert werden. Ebenso betroffen sind 57.000 aktuelle Pick-Up-Fahrzeuge der Sorte Ram 1500. Hier gibt es Probleme mit der hinteren Achse.

Eine eventuelle Beeinflussung des Lenkverhaltens liegt bei 22.000 Kleinlastern vom Typ Dodge Ram 4500 und 5500 vor. Bei diesen Wagen müssen Gelenkbolzen überprüft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Auto, Chrysler, Rückrufaktion, Werkstatt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?