01.01.11 13:07 Uhr
 927
 

Wirtschaft: Aldi machte weniger Umsatz in 2010

Die Supermarkt-Kette Aldi musste im abgelaufenen Jahr 2010 einen Rückgang ihres Umsatz verzeichnen. Insgesamt legten aber die Discounter um einen Prozent zu, was die Umsatzzahlen betrifft.

Das gab, nach Informationen des "FOCUS", die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bekannt. Demnach verbuchte Aldi in 2010 einen Umsatzrückgang von einem Prozent. Die Wettbewerber Lidl, Penny und Netto konnten hingegen ein Plus verzeichnen.

Ein Jahr zuvor verzeichnete der Branchenführer Aldi noch einen Rückgang von 4,4 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Umsatz, Aldi, Lidl, Discounter
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 13:17 Uhr von Glimmer
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
entscheidend ist der Gewinn: Durch weitere Kostenreduktion bei Produktqualität, Service und Personalentlohnung kann man den Gewinn stabil halten.

Warum gibt es bei Aldi immer noch 3 Kassen wo eine doch auch ausreichen würde?
Kommentar ansehen
01.01.2011 15:55 Uhr von RainerKoeln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: @ glimmer:
wenn man weniger umsatz macht und die Konkurrenz mehr heißt das, dass man marktanteile verliert.
das heißt auf lange sicht, dass man macht verliert. machtverlust heißt, dass man lieferanten nicht mehr ausbeuten kann, wie aldi es seit ewigkeiten macht. das alles sollte brücksichtigt werden.

wenn man keine...
Kommentar ansehen
01.01.2011 15:58 Uhr von HansGünter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: die Produkte von Aldi sind vollkommen in Ordnung. Oftmals ist es sogar Markenware mit nem anderen Namen drauf.
Kommentar ansehen
01.01.2011 16:05 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
deshalb: wohl auch das Umdenken in der Marketingausrichtung:
http://www.shortnews.de/...

Immerhin, Aldi setzt ab sofort auf Imagewerbung. Man könnte es auch als versteckten Hinweis auf höhere Preise lesen. Aber das würde Aldi wohl wenig nutzen.
Kommentar ansehen
08.01.2011 19:04 Uhr von BostcoK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer schlechtere Qualität: Wer noch die TK-Pizzen um 2000 rum kennt, oder die Qualität der Fruchtsäfte aus dieser Zeit, dem dreht sich heute bei Aldi der Magen um. Aldi hat sämtliche Dauerbrenner in der Rezeptur verschlechtert, manches kann man selbst mit Würgen nicht mehr runterbekommen. Und wenn Produkte so schlecht schmecken, dass man sie lieber wegschmeißt, dann ist das schon bedenklich!

Aldi ist auch nicht billig. Was die Teilweise für ihren TK-Ramsch verlangen, unglaublich. Zumal deren abgepacktes Frischfleisch viel zu teuer ist. Geht mal zum Markensupermarkt mit Theke, das Angebotsfleisch dort ist auf den Kilopreis oft 1-2 Euro billiger.

Ich habe über Jahre fast nur bei Aldi gekauft, aber scheinbar seit die Brüder aus dem operativen Geschäft raus sind, haben die jungen Wilden den Laden totgerechnet. Die haben nicht begriffen, dass es nie der Preis war, sondern die Qualität. Konnte man früher Produkte zum Tiefstpreis bekommen, die keine Zusatzsstoffe enthielten, hat Aldi bei vielen TK Produkten mittlerweile die längste Zutatenliste.

Es ist so schade! Aber wenn trotz gesunkenem Umsatz mehr Gewinn gemacht wurde, dann wisst ihr, woher der Wind weht. Die Qualität ist schlechter, sonst geht es nicht, dass man mehr Gewinn bei weniger Verkauf macht.
Kommentar ansehen
11.02.2011 10:36 Uhr von BlackPoison
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutsche sprache "in 2010" ??

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?