01.01.11 12:45 Uhr
 500
 

Vorwürfe gegen VW-Motorsportdirektor Kris Nissen wegen sexueller Nötigung

Der Motorsportdirektor von VW, Kris Nissen, sieht sich schweren Vorwürfen der sexuellen Nötigung ausgesetzt. Nach dem Formel-3-Saisonfinale in Macau soll er eine Frau unsittlich angefasst und beleidigt haben.

Auch gegenüber einem VW-Mitarbeiter soll Nissen in einen Konflikt geraten sein. VW überprüft nun die Anschuldigungen gegenüber den ehemaligen DTM-Fahrer. Auch die Rallye-Co-Pilotin Tina Thörner soll von Kris Nissen sexuell belästigt worden sein.

"Nissen führte ein Regiment der Angst. Ich habe mehrmals beobachtet, wie er sich völlig unangemessen Mitarbeitern und vor allem Frauen gegenüber verhalten hat", sagte Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: VW, Vorwurf, DTM, Nötigung, Sexuelle Nötigung, Kris Nissen
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?