01.01.11 12:32 Uhr
 42
 

Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 endete mit Symphonie- und Orgelkonzerten (Update)

Zum Ende der Ruhr.2010 zogen noch einmal viele Künstler am gestrigen Freitagabend buchstäblich alle Register ihres Könnens. Während des vergangenen Jahres wurden rund 5.500 Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Musik und Theater abgehalten, die von rund 10,5 Millionen Gästen besucht wurden.

Zum krönenden Abschluss am gestrigen Silvesterabend, gab es noch Orgelkonzerte in den Städten Hamm und Duisburg. Auch die Bochumer Symphoniker bereiteten dem Kulturhauptstadtjahr ein würdiges Abschlusskonzert.

Die Vorbereitungsarbeiten für die Weitergabe der Kulturhauptstadtwürde an Turku, der ältesten Stadt Finnlands und an Tallinn, als Hauptstadt von Estland, laufen bereits auf Hochtouren. Erstmals richtete in der 25-jährigen Geschichte der Kulturhauptstädte eine Region mit 53 Kommunen dieses Festjahr aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Update, Konzert, Kulturhauptstadt, Orgel, Ruhr.2010, Symphonie
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 12:32 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz aller Freude über den Ablauf des Festjahres verbleibt ein Wermutstropfen, bedingt durch das tragische Unglück bei der Duisburger Loveparade mit 21 Toten. (Symbolbild)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?