01.01.11 12:08 Uhr
 816
 

Kuhmilch- und Hühnereiweißallergie die häufigsten Nahrungsmittelallergien bei Babys

Bei Säuglingen ist die Kuhmilcheiweißallergie nach der Hühnereiweißallergie die am meisten verbreitete Nahrungsmittelallergie, etwa sechs Prozent der Säuglinge sind davon betroffen.

Eine Kuhmilchallergie tritt meist vier Wochen nach der ersten Einnahme auf. Mögliche Nebenwirkungen einer Allergie sind dann neben Durchfall und Brechreiz auch noch Atemnot und Koliken.

Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte erklärt "Lässt die Allergie selbst nach der Einschulung nicht nach, sollten Eltern und auch Kinder lernen, die Etiketten bei Nahrungsmitteln richtig zu lesen und bedenkliche Inhaltsstoffe zu erkennen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Allergie, Säugling, Eiweiß, Kuhmilch
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2011 12:08 Uhr von ringella
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sicher wissen das nicht sehr viele Eltern, dass ihre Kleinkinder unter einer Nahrungsmittelallergie leiden.
Kommentar ansehen
01.01.2011 16:54 Uhr von killerkalle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nicht nur bei säuglingen: Kuhmilch ist Gift für unseren Körper ...ja ich weiss Milch ist gesund so ein Riesen BUllshit
Kommentar ansehen
01.01.2011 20:02 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
jo. milch ist soooooo schädlich seit mindestens 8000 jahren trinkt die menscheit milch. komisch, dass allergien erst seit der industrialisierung (ab so etwa 1900) bekannt sind.

was kann das rindvieh dafür, dass die menscheit ihre umwelt verseucht? milchunverträglichkeit ist eher ein symptom als eine ursache für allergien.

ich konnte bis jetzt auch noch keine seriöse quelle finden, die behaupten würde dass milch in irgendeiner form schädlich wäre. seiten irgendwelcher esotherischer spinner würde ich nicht gerade als "seriös" bezeichnen...

wer in einer größeren stadt oder stark industrialisierten gegend wohnt, braucht sich über allergien nicht wundern - nur was die milch mit abgasen, feinstaub und irgendwelchem chemie-dreck zu tun haben soll, erschliesst sich mir nicht.
Kommentar ansehen
01.01.2011 21:44 Uhr von killerkalle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Jesus: Kuhmilch -> Kälber

Die Menschen früher haben aber nicht so abartig hohe Mengen an Milch und Milchprodukte konsumiert wie heute dazu kommt das die Milch nicht so verseucht war wie heutzutage ...

Keine seriösen Quellen findest du nicht weil die Milch-Lobby verdammt riesig ist ;D abgesehen davon rät dir jeder Ernährungsberater auf Milchprodukte und Fleisch weitestgehend zu verzichten aber vieles will man einfach nicht hören ... :-)
Kommentar ansehen
02.01.2011 02:03 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Immer wenn man keine Seriösen Quellen findet ist eine Lobby zu groß. Super Ausrede ^^
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:21 Uhr von mm74
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Solche Babys kannste gleich: in die Tonne kloppen. Unfunktional... brauchen wir NICHT.
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:22 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@mm74: hätte bei dir geholfen
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:23 Uhr von mm74
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Warum? Ich hab nix gegen Milch.
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:30 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nö aber anscheinend zuwenig Sauerstoff oder so bei der Geburt.

Naja was erwartet man von gerade angemeldeten Troll Accs oder so.

Bin Raus.
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:35 Uhr von mm74
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
15 Jahre: Ich bin seit 1996 hier, dass sind nunmehr 15 Jahre... wie lange bist Du hier?
Kommentar ansehen
02.01.2011 03:40 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@mm74: Mitglied seit: 16.12.2010

Bestimmt 15 Jahre mitgelesen?

Innerhalb weniger Minuten 3 Mails mit deinen Kommentaren und nur Bullshit dabei.

Vllt überrascht du mich ja irgendwann positiv und die 3 Kommentare waren ne Ausnahme weil du getrunken hast oder so. Da schreibt ja Killerkalle besseres.
Kommentar ansehen
02.01.2011 04:16 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ähnliche probleme mit der milch: haben auch die meisten säugetiere nach der "milchentwöhnung"
noch milch zu sich zu nehmen, auch milch von anderen tierarten.

da etwa 90% der menschheit ebenfalls "allergisch" auf milchprodukte reagiert, kann milch (tierische eiweise) nach der entwöhnung garnicht so gesund sein wie immer in der werbung behauptet wird.

ein weiteres indiz dazu liefern kulturen die sich rein pflanzlich ernähren, und wo zivilisationskrankheiten ein fremdwort sind.

vor der jahrhundertwende (1900) kannte auch überwiegend nur der adel viele krankheiten, wovon das gemeine volk meist verschont blieb, aufgrund der unterschiedlichen ernährungsweise.
Kommentar ansehen
05.01.2011 23:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: 90% der menschheit probleme mit milchprodukten? glatte lüge. quelle? die verschwörungstheorien der milchhasser werden irgendwie immer absurder. :D

"...kulturen die sich rein pflanzlich ernähren..."

joghurtkulturen oder was? beispiel + quelle - sonst ist es phantasie. menschen sind keine wiederkäuer. mal salopp gesagt: jeder buschmann isst fleisch, wenn er es bekommen kann.

"vor der jahrhundertwende (1900) kannte auch überwiegend nur der adel viele krankheiten, wovon das gemeine volk meist verschont blieb, aufgrund der unterschiedlichen ernährungsweise."

aua. aua. so ein blödsinn. für so dermassen abgedrehte thesen keine belege zu liefern ist schon recht "mutig". :D
Kommentar ansehen
05.01.2011 23:53 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@killerkalle: "Kuhmilch -> Kälber"

was will der künstler damit sagen?

"Die Menschen früher haben aber nicht so abartig hohe Mengen an Milch und Milchprodukte konsumiert wie heute"

quelle? nicht immer irgendwas ausdenken und als fakt darstellen. so hoch kann der milchkonsum in deutschland nicht sein. sonst hätten die bauern wohl kaum solche probleme mit zu niedrigem preis. hohe nachfrage sollte in hohem preis resultieren.

"dazu kommt das die Milch nicht so verseucht war wie heutzutage ..."

die allergische reaktion bezieht sich auf eiweisse und nicht auf umweltgifte. thema verfehlt.

"Keine seriösen Quellen findest du nicht weil die Milch-Lobby verdammt riesig ist ;D"

und deswegen müssen die bauern für ihr wirtschaftliches überleben demonstrieren gehen. is klar.

"abgesehen davon rät dir jeder Ernährungsberater auf Milchprodukte und Fleisch weitestgehend zu verzichten"

ernährungsberater mögen viel erzählen, wenn der tag lang ist - dafür werden sie bezahlt. und trotzdem glaube ich dir nicht - seriöse ernährungsberater werden IMMER erzählen, dass eine ausgewogene ernährung wichtig ist. verzicht ist blödsinn.

"aber vieles will man einfach nicht hören ... :-)"

fass dich mal an deine nase. einfach mal anfangen, behauptungen zu belegen. dürfte aber schwerfallen. milchhasser scheinen durchweg nur spinner oder trolle zu sein...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?