30.11.10 15:12 Uhr
 2.801
 

Venezuela: Hugo Chávez fordert Hillary Clinton wegen WikiLeaks zum Rücktritt auf

In einer Rede am gestrigen Montag hat Venezuelas Staatschef Hugo Chávez die Organisation WikiLeaks für ihren "Mut" gelobt, nachdem diese angefangen hat, gestohlene Dokumente aus dem US-Außendienst zu verbreiten. US-Außenministerin Clinton forderte er zum Rücktritt auf.

"Das Imperium steht nackt da [...] Frau Clinton sollte zurücktreten.", so Chávez. "Das ist das Mindeste, was sie tun kann. Zurücktreten, gemeinsam mit den anderen Delinquenten im US-Außenministerium."

Bezogen auf ein Dokument, in dem die US-Botschaft in Argentinien aufgefordert wird, Auskünfte über den "geistigen Gesundheitszustand" von Argentiniens Präsidentin Kirchner einzuholen, bemerkte Chávez: "Jemand sollte Frau Clintons geistigen Zustand überprüfen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: radical_west
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, WikiLeaks, Hillary Clinton, Hugo Chávez
Quelle: news.asiaone.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump glaubt, Wladimir Putin wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin
Donald Trump jr. traf russische Anwältin für Infos über Hillary Clinton
Hillary Clinton baut Lobbygruppe gegen Donald Trump auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2010 15:28 Uhr von kingoftf
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Juan Carlos: hatte doch recht:

“Por qué no te callas?
Kommentar ansehen
30.11.2010 15:45 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2010 15:58 Uhr von kingoftf
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@epemunch: Chavez hat nur solange Eier in der Hose, solange er Erdöl hat, danach verschwindet der wieder in dem Loch, aus dem er hervorgekrochen kam.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
30.11.2010 16:09 Uhr von neisi
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Es geht nicht um die Information, sondern ums WIE: Dass berichtet wird ist ja klar, Klatsch und Tratsch gehört dazu. Aber man muss den Respekt behalten und das können die Amis doch nie, sie sind die grössten Deppen aber Arrogant bis zum geht nicht mehr.
Übrigens lügt Hillary wie gedruckt = Ruhestand ohne Rente.
Kommentar ansehen
30.11.2010 16:24 Uhr von fallobst
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ neisi: genau, anstatt in geheimen dokumenten ehrliche einschätzungen und die wahrheit abzugeben, soll alles political correct umschrieben werden. klasse. du bist auch ein genie. nur nie sagen was wie ist, immer nur sagen was wie sein sollte in unserer bunten regenbogen-gummibärchen-welt.
Kommentar ansehen
30.11.2010 16:42 Uhr von httpkiller
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei die Einschätzungen unserer politiker ja sehr zutreffend waren. Teflon Angie *g*
Kommentar ansehen
30.11.2010 16:45 Uhr von quade34
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wer redet denn: hier von Kuchen, dass der Krümel sich meldet?
Kommentar ansehen
30.11.2010 16:47 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich ist der Hugo einfach nur neidisch, das es über Ihn nicht auch etwas Büro-tratsch auf Wikileaks zu lesen gab und zickt deshalb wieder rum

:)
Kommentar ansehen
30.11.2010 18:32 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum das? Die Bushregierung hat den ganzen Schmodder doch verzapft und nun sollst der Obama ausbaden hahaha und bestimmt wird er nicht wiedergewählt. Weil die Wähler nur Kurzzeitgedächtnisse haben.
Kommentar ansehen
30.11.2010 19:34 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
chavez ist der coolste von allen ^^: fuck the usa!
Kommentar ansehen
30.11.2010 21:00 Uhr von meks3478
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hinschauen: Warum sich wer und wie zu Wort meldet.

Ich kann die lateinamerikanischen Länder verstehen. Immerhin sind sie die letzten Jahrzehnte von den USA//CIA regelrecht vergewaltigt worden.

Ich finde auch nicht das solche Bemerkungen was mit "Insider Slang" zu tun haben. Sie zeugen einfach von mangelndem Respekt.
Kommentar ansehen
30.11.2010 21:02 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wieviel Lob der Hugo noch für wikileaks überhat, wenn die Mal seine Unterhosen veröffentlichen. Man siehts ja an den Leuten hier. Er ist WL der Heilsbringer der Transparenz und das Leuchtfeuer der freien Meinung... dann auf einmal wieder ein Mossad-CIA-Illuminaten- Skull-and-Bones-Tarngeschäft...
Kommentar ansehen
30.11.2010 22:05 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der kleine möchtegern Kampfschlumpf soll lieber Maulwurfshügel buddeln.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump glaubt, Wladimir Putin wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin
Donald Trump jr. traf russische Anwältin für Infos über Hillary Clinton
Hillary Clinton baut Lobbygruppe gegen Donald Trump auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?