27.09.10 15:51 Uhr
 171
 

Russisches Öl und Atomkraftwerke für China

Der Russische Präsident Dmitri Medwedjew und Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao haben eine gemeinsame Erklärung abgegeben, die eine Ausweitung der strategischen Partnerschaft beider Länder vorsieht.

Beide Staatsmänner weihten eine Öl-Pipeline ein, die ab Januar 2011 jährlich 15 Millionen Tonnen Öl nach China transportieren soll. Russland sieht Potenzial für eine Erhöhung auf bis zu 30 Millionen Tonnen jährlich. Bisher wurden von russischer Seite circa 9 Millionen Tonnen pro Jahr per Bahn nach China geliefert.

Auch eine weitergehende Kooperation im Energiesektor wurde vereinbart. Im kommenden Jahr wird Russland mit dem Bau zweier Atommeiler für das Kernkraftwerk Tianwan im chinesischen Jiangsu beginnen. Eine Einigung im Abkommen über geplante Gaslieferungen ab 2015 gab es unterdessen bislang nicht.


WebReporter: no-smint
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Russland, Öl, Abkommen, Pipeline
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 15:51 Uhr von no-smint
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
China plant sich mit engen Kooperationen mit Russland unabhängiger von Westlichen Märkten zu machen.

Auf Dauer wird es sicherlich noch einiges an Gesprächsstoff geben, sowohl für die Länder untereinander als auch für das direkt betroffene Ausland.
Kommentar ansehen
27.09.2010 16:57 Uhr von burAK-47
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bleibt nur abzuwarten, wann die USA genug gesehen haben und anfangen, dagegen vorzugehen denn ihnen kommt es ziemlich ungelegen, dass die asiatischen Länder in jüngster Zeit immer enger im Ölgeschäft kooperieren und das Erdöl vermehrt selbst verbrauchen.
Kommentar ansehen
21.12.2010 00:08 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wir steigen aus, die steigen ein.

Klingt auf den ersten und zweiten Blick, als ob wir freiwillig ins technologische Hintertreffen rennen (anstatt nur hereinzugeraten).
Oh. Stimmt. Atomkraft ist Satan.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?