27.09.10 15:04 Uhr
 123
 

Forscherteam entdeckt Migräne Risikogen

Ein internationales Forscherteam hat ein Gen identifiziert, welches unter dem Verdacht steht gewöhnliche Migräne auszulösen.

In einem großangelegten Test wurde das Erbgut von 2.731 Migränepatienten mit dem von 10.747 gesunden Probanden verglichen.

Dabei wurde ein Gen gehäuft bei den Migränepatienten entdeckt, welches für die Glutamat-Regulation benötigt wird. Die Forscher vermuten nun, dass die Migräne durch einen Glutatmat-Überschuss ausgelöst werden kann.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forschung, Gen, Migräne, Kopfschmerz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?