27.09.10 13:52 Uhr
 4.247
 

Sicherheitslücke beim Bezahldienst PayPal

Laut dem Computermagazins "c´t" soll sich bei dem Bezahldienst PayPal eine Sicherheitslücke befinden, die es Kriminellen erlaubt, Geld von fremden Konten abzuheben.

Dabei ist es möglich mit den gestohlenen Daten einer Kreditkarte bis zu 1.500 Euro abzuheben, ohne dass irgendeine Überprüfung von PayPal stattfindet. Bis zu diesem Preis kann ein Betrüger ausgeben, wenn er mit den Kartendaten und einen falschen Namen ein Konto einrichtet.

Das ist umso merkwürdiger, weil nach dem Geldwäschegesetz eine genaue Identitätsprüfung der Person durchgeführt werden muss, welche ein Konto eröffnen will. Es soll schon erste Opfer geben.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dienst, Sicherheitslücke, Bezahlung, PayPal
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 14:22 Uhr von PakToh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Naja, es stimmt zwar dass das Geldwäschegesetz dies vorsieht, aber PayPal ist rechtlich eine Luxemburgische Bank und somit nicht direkt an Deutsches Recht gebunden, könnte aber sicherlich, da sie hier auch tätig sind und eine Europäische Lizenz haben, hier Probleme kriegen, die aber mit was Geld untern Tisch Fallen dürften.
Bis ein verfahren eröffnet und weit genug ist sollte diese Lücke geschlossen sein so dass man eine Abmahnung und Rüge einfährt, Bußgeld bezahlt und fein aus der Nummer raus ist...
Von daher verwudnert es mich nciht so sehr, wobei die Geldwäscheregeln glaube ich EU-weit geregelt sind, zumindest vorgaben haben sollten, müsste ich aber nachsehen.

[ nachträglich editiert von PakToh ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 15:37 Uhr von DerN1cK
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Diese Sicherheitslücken: bei PayPal sind doch nichts Neues. Selbst diese 1Cent-Masche funktioniert immer noch, wo man unbemerkt 1Cent von Konten abbuchen kann. Macht man das regelmäßig bei vielen Leuten, hat man auch schon ausgesorgt.

Lieber Finger weg von solchen Bezahldiensten.
Kommentar ansehen
27.09.2010 18:27 Uhr von doso99
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Paypal stinkt und betrügt!! Ich spreche aus Erfahrung!!
Kommentar ansehen
27.09.2010 18:47 Uhr von jackblackstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit der kreditkarte könnte man auch sonst wie wesendlich einfacher an geld kommen und nicht den stress über paypal haben, denn man müsste das geld ja wieder aus paypal wegbekommen und dafür brauch man wieder ein neues konto.....
...was lernen wir daraus sobalt kk weg, diese sofort sperren lassen!
Kommentar ansehen
27.09.2010 19:44 Uhr von BaMeRo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das einzige was mich verwundert bei PayPal: Das Einzahlen von Geld geht ruckzuck, aber das auszahlen von dem Geld was man sich bei ebay verdient dauert 1 Woche,
Bei normalen Banken ist das genau andersrum.
Kommentar ansehen
27.09.2010 19:57 Uhr von isyonline
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@BaMeRo: Ich denke mal dass PayPal noch eine ganze Zeit mit dem Geld arbeitet, wie es andere Banken auch tun - die erwirtschaften mit dem Geldverleih untereinander horrende Summen...
Ich für meinen Teil kann PayPal bislang nur Gutes abgewinnen, habe bisher noch nie Schwierigkeiten damit gehabt und die Abwicklung geht ruck zuck - schneller als bei einer Überweisung.
Kommentar ansehen
27.09.2010 19:58 Uhr von SeriousCee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt so nicht: bei mir kann man nicht mehr wie 500 euro abheben
Kommentar ansehen
28.09.2010 00:27 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich nutze: paypal schon seit anfang an, und bisher problemlos. große beträge laufen da eh nich durch.

bei welchem bezahlsystem kann man den nicht betrügen ? barbezahlung bei abholung ? :)
Kommentar ansehen
28.09.2010 01:02 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ DerN1cK: Wie soll man bitte 1 Cent abbuchen? Sowas geht bei einer normalen Bank, aber nicht bei PayPal. Dort kann man gar nichts abbuchen da es diese Funktion (Lastschrift) bei PayPal gar nicht gibt! Sorry, aber du hast überhaupt keine Ahnung und erzählst irgendeinen "Stuß"

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?