27.09.10 13:59 Uhr
 561
 

Philippinen: Um ein gutes Vorbild zu sein dürfen Ärzte nicht mehr rauchen

Philippinische Ärzte dürfen nicht mehr rauchen, damit sie für ihre Patienten stets ein gutes Vorbild seien.Das Verbot wurde von der philippinischen Ärzte-Kammer erlassen und soll zudem sicherstellen, dass Patienten nicht durch das Passivrauchen gefährdet werden.

Ein Sprecher der Kammer sagte, die Bevölkerung sei dazu aufgerufen, rauchende Ärzte zu melden. Was mit den Ertappten passieren würde, werde von einem Komitee entschieden.

Auf den Philippinen liegt der Anteil der rauchenden Bevölkerung bei rund 28 Prozent.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Verbot, Rauchen, Philippinen, Vorbild
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 17:35 Uhr von Powerlupo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, die Patienten sollen vor Passivrauchen geschützt werden. Soll ich mir das jetzt so vorstellen, daß der Arzt während der Behandlung qualmt???
Kommentar ansehen
27.09.2010 21:20 Uhr von Nansy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ärztekammer vor WHO eingeknickt: Da ich die Philippinen kenne, darf man ruhig annehmen, dass damit pragmatisch umgegangen wird. Hier handelt es sich wohl eher um ein Zugeständnis an den WHO-Antiraucher-Feldzug, um ein bißchen dem Druck dieser Heilsbringer-Organisation auszuweichen.

In den Philippinen sind auch Waffen in den Händen von Privatleuten verboten, und nun darf geraten werden, wer alles eine Waffe zu Hause hat?
Kommentar ansehen
27.09.2010 22:32 Uhr von Kergal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mir kommt da direkt ein Gedanke : Das gilt hoffentlich nur für die Dienstzeit oder?
Alles Andere würde mich persönlich in meiner freien Entfaltung behindern.Wäre ich passionierter Raucher wäre dies ein eventueller Grund das Landzu wechseln.
Wobei für mich die Philippinen Grund genug wären das Land zu wechseln..
Kommentar ansehen
28.09.2010 10:26 Uhr von Amasis2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das vollkommen richtig so, denn dieser Scheinheiligkeit der rauchenden Ärzte muss endlich entgegen gewirkt werden. Denn ein rauchender Arzt der zu einem Patienten der eine Krankheit verursacht durch das Rauchen sagt, er solle besser mit dem Rauchen aufhören, das kommt nicht gut. Ausserdem wird in einer neuen Studie belegt, dass die gefährlichen Stoffe auch über die Kleidung verbreitet werden (Stichwort:"Third-Hand Smoke") und hier die Studie: http://www.pnas.org/...

[ nachträglich editiert von Amasis2000 ]
Kommentar ansehen
01.10.2010 11:00 Uhr von Nansy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Amasis2000: Stichwort: "Third-Hand Smoke"

Was für eine miese, unwissenschaftliche Stimmungsmache mit dem "Third-Hand Smoke" getrieben wird, können Sie an diesem Beispiel nachlesen:
http://www.freitag.de/...

Aber auch schon früher wurden die Methoden von Junk Science kritisiert:
http://www.faz.net/...~EF25486FB0C0D4EB889EFC6E73D4A673E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Man merkt die Absicht und ist verstimmt!

[ nachträglich editiert von Nansy ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?