27.09.10 13:34 Uhr
 194
 

Studie: Videospiele könnten möglicherweise Fehlsichtigkeit bei Erwachsenen lindern

In einer Studie der Universität Berkeley (USA) fand man heraus, dass Videospiele die Sehschärfe bei Menschen mit Fehlsichtigkeit verbessern könnte. Dazu wurden 20 erwachsene Patienten zwischen 20 und 60 Jahren untersucht.

Die Spieler spielten an 20 Tagen jeweils zwei Stunden lang Videospiele. Dabei war das "gute" Auge stets abdeckt.

Nach einem Monat erhöhte sich die Sehschärfe des "schlechten" Auges um 30 Prozent. Außerdem verbesserte sich das räumliche Sehen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Fehler, Auge, Patient, Videospiel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 13:34 Uhr von Crushial
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist ja mal eine super Nachricht. Es gibt immer weniger Argumente gegen Videospiele. Ich glaub ich häng mich jetzt mal vor meine Xbox360 und spiel ´ne Runde. Bis später!
Kommentar ansehen
27.09.2010 20:23 Uhr von Nekropolis
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Halte ich für ein Gerücht: Also das glaub ich irgendwie nicht. Nicht umsonst tragen so viele Videospieler Brillen. Wenn man wie bei dem Videospielen die ganze Zeit auf einen Punkt starrt, vergisst man irgendwann automatisch zu blinzeln, wodurch eine Verschlechterung der Sehkraft bereits vorprogrammiert ist.
Kommentar ansehen
28.09.2010 11:36 Uhr von Ruthle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
möglich meine Jungs, heute 17 und 21 haben seit Kindergartenalter Brillen benötigt. Seit ein paar Jahren benötigen sie sie nicht mehr. Sie sitzen täglich vor PC-Spielen. Ob das nun tatsächlich daran liegen könnte?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?