27.09.10 09:57 Uhr
 942
 

Ursula von der Leyen (CDU) bezeichnet die Hartz-IV-Reform als sehr gerecht

Die Kritik an den Neuregelungen der Hartz-IV-Sätze wurde jetzt von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) scharf zurückgewiesen. Sie bezeichnete die Neuregelungen als sehr gerecht.

Ihrer Ansicht nach zeigten die Analysen des Statistischen Bundesamtes genau auf, wo das Existenzminimum in Deutschland liege.

Die Regelsätze wurden, wie schon berichtet, um nur fünf Euro angehoben. Die Umsetzung der Hartz-IV-Neuerungen müssen noch den Bundesrat passieren. Die Opposition hat Widerstand angekündigt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Hartz IV, Reform, Ursula von der Leyen
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 10:01 Uhr von usambara
 
+37 | -7
 
ANZEIGEN
Zu den Mehrkosten: nehme man den Rabatt für Hotelübernachtungen zurück, könnte man jedem Hartzler 100€ mehr geben.
Die 5€ kosten dem Staat 300 Millionen, der Hotelrabbatt
5 Milliarden €- also Peanuts.
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:06 Uhr von Götterspötter
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
und ich bezeichne die Millionen Boni von verstaatlichten Pleite-Bankern als "gerecht" !

Die Frau hat doch keine Ahnung von was sie überhaubt brabbelt......
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:18 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ wok! Verzeih wenn ich falsch liege, kenne mich nicht wirklich so ausführlich aus, aber ich dachte immer, dass Miete, Strom und Heizkosten ohnehin vom Amt bezahlt werden bei Hartz4?

Das spielt doch dann keine Rolle, wenn die Preise ansteigen oder? *grübelt*

5€ ist natürlich ein Hohn, jedoch wäre eine Seknung viel schlimmer. Ich möchte nicht sagen, dass es hartz4 Empfängern wirklich gut geht, aber vielen Mindestlohn-Angestellten geht es auch nicht wirklich viel besser derzeit.
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:27 Uhr von Nekromanzer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Miete Strom Heizung: Miete Strom und Heizung wird nur in Teilen bezahlt

Kalt-Miete komplett
Strom gar nicht
Heizung in Teilen sofern sie nicht auch zum Warmwasser Gebrauch verwendet werden könnte - dann gibt es Kürzungen um zu verhindern daß es warmes Wasser zum Waschen gibt
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:29 Uhr von Sensei Dirk
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:43 Uhr von majastick
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde: wie sich Rumänien (das Volk) damals vor knapp 20 Jahren seines Diktators entledigt hat auch "gerecht" liebe Frau von der Leyer!
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:49 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:01 Uhr von CommanderRitchie
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
5 Euro mehr ?? Da wundert einen doch gar nichts mehr - die Chaos Manager der HRE-Bank (Hypo Real Estate) machen sich auf Kosten der Steuerzahler die Taschen voll - und das, obwohl die Regierung zig Millionen Steuergelder in die HRE reingepumpt hat.
Da verliert die Regierungsmischpoke kaum ein Wort drüber.
Aber für fünf lumpige Euros für die zurückgebliebenen in der von Gier durchzogenen Gesellschaft wird Tage, ja Wochen - schwer verhandelt.
CDU = Christlich Demokratische Partei,
SPD = Soziale Partei Deutschland.
Welch ein Hohn diese Bezeichnungen doch sind !!
Da kann man nur sagen: EINFACH SCHÄBIG !!
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:21 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Berechnung? Da hier jeder davon redet, dass die Erhöhung um nur 5 Euro ungerecht ist, würde ich mich freuen, wenn einer der Kritisierenden hier mal erläutert wie der nun beschlossene Betrag zustande kommt.
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:29 Uhr von Runner74
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sauerei: Was immer wieder vergessen wird sind die vielen Menschen die einen so niedrigen Lohn bekommen das sie ergänzend Harz 4 erhalten, es wird zwar immer behauptet das man mit Arbeit mehr hat, das ist aber eine Lüge.
Ich selber war Länger Arbeitslos, habe dann bei einer Fima angefangen zu arbeiten (keine Zeitarbeit), das Gehalt für eine 42 Stunden Woche war sehr niedrig.
Da man vom Arbeitsamt am ersten des Monats das Geld bekommt und vom Arbeitgeber am letzten des Monats bekommt hat man im ersten Monat ja Praktisch 2 mal Geld, das will das Amt natürlich zurück. Ist ja nicht so das man das Geld schon für so belanglose Sachen wie Miete, Strom und Essen schon ausgegeben hat.
Mit dieser Rückzahlung und Fahrtkosten hatte ich so die ersten 6 Monate ca. 15 € weniger als mit Harz 4.
Der Witz dann war das ich nach 8 Monaten gekündigt wurde, und der größte Witz dann war das jetzt das Geld von der Firma ein paar Tage zu spät kam, so hatte ich ja nach der Logik vom Arbeitsamt für meinen ersten Monat meiner Arbeitslosigkeit ja schon mein Geld, und benötige den ersten Monat der Arbeitslosigkeit ja kein Geld, das ich nach dieser Logik für den Vormonat dann kein Geld bekommen habe war da irrelevant.
Hätte ich diese Arbeit nicht gehabt hätte ich in den 8 Monaten ca. 880 € mehr gehabt. Mein Konto war noch nie im Minus, diese Arbeit hat es aber geschafft.
Heute habe ich zum Glück eine normal Bezahlte Arbeit, es ist eine scheiße wenn man mit Hart4 nicht weiß wie man seinen Kühlschrank am Ende des Monats füllen soll, es ist aber noch eine größere schieße wenn man dies nicht weiß wenn man eine Arbeit hat.
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:29 Uhr von Michael.B.
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: mal ganz ehrlich gesagt, ich wundere mich das es überhaupt mehr gibt.
Ich ging ehrlich gesagt davon aus das diese Regierung solange mit Zahlen jongliert bis eine Kürzung dabei rauskommt !

Es ist wie die meisten hier sagen, solange HRE Bänker ihr Bonis (aus Steuergeldern) erhalten, solange die Mövenpicks dieser Welt mit Steuervergünstigungen beschenkt werden, muss auch Geld dafür da sein den Regelsatz Hartz IV um 20 oder 30 Euro zu erhöhen.
Aber Frau v.d.L hat sich gestern bei Anne Will ja verraten.....es geht hier nicht um Hartz IV es geht einzig und alleine darum, das wenn man Hartz IV erhöht, man auch einen Mindestlohn einführen müsste. Aber da die CDU ja grosser Fan ist von moderner Sklaverei ist kann sie das mit ihrem "christlichen" Gewissen wohl nicht vereinbaren.

Übrigens wurde von einem meiner Vorredner ein Link eingestellt wie der beschlossene Betrag zustande kommt !!!

[ nachträglich editiert von Michael.B. ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:31 Uhr von CommanderRitchie
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Widerlich !! Das Grundprinzip scheint ja wohl zu sein, die "faulen der Gesellschaft" nicht zu sehr zu verwöhnen.
Es soll ja kein Anreiz gegeben werden, nicht Arbeiten zu gehen.
Fragt sich nur: Wo sollen sie denn sein, die ganzen Millionen Arbeitsplätze, die benötigt werden um die Menschen einer vernünftig bezahlten Arbeit nachgehen zu lassen.
Wo im Gegenzug aus "Kostengründen" immer mehr Arbeitsplätze abgebaut, verlagert werden - oder in den Niedriglohnsektor (z.B. durch Zeitarbeit) gesetzt werden - nur damit einige wenige immer (mehr) Ihre geforderten Millionengehälter und Bonis ausgezahlt bekommen.

Das hat nichts mit Neid zu tun - aber irgendwann muß ja mal gut sein mit der Gier.
Ich denke mal, mit einem Jahresgehalt von z.B. 500000 Euro kommt wohl jeder Klar.
Wenn der Rest der zig Millionen Euros in Arbeitsplatzerhalt und ausbau investiert würde, wäre schon viel gewonnen.
Nur - wer den dekadenten Luxus anbetet, von Gier zerfressen ist und mit arrogantem Egoismus auf den gemeinen Pöbel herabschaut - dem kann man mit Vernunft und Verzicht nicht kommen.
Wenn ein Arbeiter 40-45 Jahre gearbeitet hat und eine Rente von ca. 1500 Euro bekommt - ein Manager nach ca. einem Jahr Arbeit 25000 Euro monatlich - da stimmt doch schon lange nichts mehr in der Bananenrep...... sorry Bundesrepublik Deutschland.
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:35 Uhr von kulifumpen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte bei den lustigen Bankzahlungen weniger von Boni also von Vertraglichen Zahlungen reden.

Bei dem Unternehmen wo ich arbeite, arbeiten wir 100% erfolgsabähngig. Wenn wir nicht gut arbeiten, zahlt unser Kunde keinen cent. So sollte es ebenfalls für diese Herren da oben gelten, jedoch sind das keine wirklichen Boni die dort gezahlt werden, sondern eher vertragsbedingte auszahlungen.

5€ mehr reicht immerhin fast für ne schachtel kippen mehr im Monat oder ne Flasche Wodka oder 10 Äpfel. Es ist besser als garnichts. Ich freue mich schon wenn herr röslers gesundheitsreform in kraft tritt und ich wieder etwas weniger netto habe...wie war das? Mehr netto vom Brutto und arbeit muss sich wieder lohnen...

Irgendwie ist das fass langsam voll. Ich glaub hier muss es mal wieder richtig scheppern, so dass denen da oben mal wieder richtig angst und bange wird, wie in den 60ern/70ern
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:36 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Boah hab voll die Wut im Bauch: Wegen 5 € so ein Eiertanz. Dann lieber gar nichst erhöhen, dass ist doch lächerlich. Als Unternehmer geh ich auch nicht zum Kunden und sag sie kriegen 5 Cent Rabatt für nen Warenwert von 1000 € als Kaufargument vorgesetzt. Dann lass ichs lieber sein bevor der Kunde sich veräppelt vorkommt und denk ich bin behindert. Und die ganze Kommision Auschusskacke die das ganze berechnet und entwirft war bestimmt von den Kosten her teuerer als diese piss 5 € multiplizeirt mit der Anzhal der Bedürftigen.

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Wie wärs denn mit einer zusammenfassung von Sozialleistungen jeder Hartz4 kriegt 1000 Euro Grundeinkommen wenn der damit nicht zurecht kommt pech. Dafür muss er selber ne Wohnung suchen von dem Geld und das selber einteilen das er von leben kann. Ein bisschen Eigenverantwortung muss sein! Dafür fallen alle anderen Leistungen weg Wohnungsgeld, Klamottengeld, was weiß ich. Und das Grundeinkommen sinkt innerhalb von 3 Jahren Stufenweise auf 650 euro und die 350 Euro Differenz kriegt der nur noch als Nahrungsgutscheine. Als Anreiz damit er auch bestrebt auf die Arbeitssuche geht. für Leute die Arbeiten und nicht genug verdienen zum leben weil sie nur eine Teilzeitstelle haben gibs halt den differenzaufschlag. Basta.
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:03 Uhr von FlatFlow
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@HansiHansenHans: 1000€ Grundeinkommen, was machen die Leute die für 1200-1300 Brutto arbeiten gehen? Die haben auch nur um die 900/950€ Netto raus und die müssen auch alles selber bezahlen Mitte, Strom usw. usf., da werden Mil. von Menschen nicht mehr arbeiten gehen, würde so was eingeführt werden.

Das Problem ist doch, die Löhne in Deutschland sind viel zu niedrig, 7,50€/Std. reicht gerade mal, dass man gerade so überlebt. Von den ganzen Aufstockren rede ich hier gar nicht die verdienen weniger pro Stunden.
Mit so einem Gehalt kann doch kein vernünftiger, verantwortungsvoller und vorausschauender Mensch eine Familie gründen und von Kinder auf die Welt setzten schon gar nicht. Kein wunder, dass hier alles vor die Hunde geht.
Die Debatten führen auch zur nichts, anstatt einen vernünftigen Kurs von der Regierung zu fahren wo Menschen fürs erarbeitetes Geld, wie Menschen leben können, wird über Summen gesprochen, die keine rede Wert sind.
Ich frage mich wieso die H4 Kindersätze nicht erhöht werden, Mil. von Kinder leben mehr als am Existenzminimum und für Sie, die Zukunft tut man Nichts!!!
Es ist eine Schande, einfach nur wiederlich!!!
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:07 Uhr von der_reisende
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist eine Leistung zur Grundsicherung. Die arbeitnehmende Bevölkerung, welche vielleicht mit 100,-€ über dem Hartz IV-Satz liegen bekommen auch nicht für jedes im Haushalt lebende schulpflichtige Schulkind:
- 1 x 100,-€/jährl. Schulgeld
- günstigeres Einkaufen der Lebensmittel an der "Tafel"
- Übernahme der Kosten für Klassenfahrten
- Erstaustattung Wohnung (Möbel usw.)
- ermäßigte Fahrkarten für den Öffentlichen Nahverkehr
- Übernahme der GEZ-Gebühren
- Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge (Beiträge zur gesetzl. Rentenvericherung nur bis Ende 2010)
- Kosten für Kindergarten- und Kindergrippenplätze (viele arbeitende Eltern bekommen nicht einmal einen solchen Platz!)

Wenn man alles zusammenrechnet geht´s mit Hartz IV.

Es gibt ja schon eigene Fernsehsender für diese Bevölkerungsgruppe:

Z. B. Raus aus den Schulden!

Von einer Sendung wie "Gläubiger, wie kommst Du zu Deinem Geld?" gibt es nicht und wird es auch in Zukunft wahrscheinlich nicht geben, da die Einschaltquoten dafür nicht kommen.

Viele Bewerber, die bei mir zum Vorstellungsgespräch erscheinen haben meistens das neueste Handy, DSL, mitunter erzählen sie von Stromrechnungen von 100,-€.
Naja eine Plasma-Fernseher kostet nunmal Strom.

Es geht ja hier nur um die "Grundsicherung" zum Lebensunterhalt.

Schuld an der steigenden Zahl von Hartz IV-Empfängern ist eindeutig die derzeit geführte Arbeitspolitik.
Es gibt Arbeitsplätze, die aus finanz. Gründen nicht besetzt werden.
Gründe hierfür sind viel zu hohe Lohnnebenkosten.
Es kann ja auch nicht sein, wenn z. B. ein Handwerker 11 €/ Std brutto verdient und dem Arbeitgeber tatsächlich 18€/ Std. kostet.
Würde man diese finanz. Belastung senken:
- könnten die Arbeitgeber mehrere Arbeitsplätze schaffen.
- Die Leute würden ihr eigenes Geld verdienen
- die Löhne könnten a. G.diese Lohnkostensenkung auch
höher ausfallen
- Daurch können sich die Leute mehr leisten.
- es wird mehr produziert.....mehr Arbeitsplätze .....

Nur so kann ein Wirtschaftskreislauf funktionieren!!!

Her mit den Minuspunkten!!!
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:08 Uhr von meks3478
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was Zensursula als Gerecht empfindet sollte allen hinreichend klar sein.
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:14 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@flatflow: ich schrieb auch:

Und das Grundeinkommen sinkt innerhalb von 3 Jahren Stufenweise auf 650 euro und die 350 Euro Differenz kriegt der nur noch als Nahrungsgutscheine. Als Anreiz damit er auch bestrebt auf die Arbeitssuche geht.

und noch was wenn ein H4 ler 359 € bekommt dann wohnung bezahlt und sonstige zulagen dann kommt der auch nah an die 1000 Euro.

Und das war nur ein Beispiel.

[ nachträglich editiert von HansiHansenHans ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:14 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Michael.B. Du meinst den Tagesschau-Link?

Ok, dann wurde der Wert also dadurch berechnet, dass man 2008 angeschaut hat, was die Leute mindestens für relevante Dinge ausgeben mussten. Dies hat man noch um die Verteuerungsrate der letzten zwei Jahre erhöht und herausgekommen ist nun dieser Betrag.

Und was genau ist daran nun nicht fair bzw. warum ist das dann zu wenig?
Kommentar ansehen
27.09.2010 13:43 Uhr von Weitblick
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
CommanderRitchie: "Fragt sich nur: Wo sollen sie denn sein, die ganzen Millionen Arbeitsplätze, die benötigt werden um die Menschen einer vernünftig bezahlten Arbeit nachgehen zu lassen."

Hast du es schonmal in Norwegen versucht? Ich habe dort 8 Monate Bäume gefällt und dafür 3200,-Euro auf die Hand bekommen. Ist zwar eine schwere Arbeit, aber zur Überbrückung geht das. Jetzt habe ich wieder in Deutschland arbeit gefunden.
Hast du dich schonmal über Arbeit im Ausland informiert? Nein?! Warum nicht? Man kann nicht immer Jobs gleich um die Ecke finden.
Kommentar ansehen
27.09.2010 14:13 Uhr von mikey3311
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
der_reisende: Zitat von dir:Wenn man zusammenrechnet geht,s mit Hartz4.Es gibt schon eigen Fernsehsender fuer die BevolkerungsgruppeZ.B Raus aus den Schulden.Viele Bewerber erscheinen bei mir zum Vorstellungsgesprech und habed das neueste Handy,DLS und Plasma Ferseher.Na Danke bei dir wuerde ich mich nicht bewerben wollen wenn du schon mit deine Vorurteille kommst.Wie moechtest du gerne haben das die leute sich vorstellen? Auf alle 4 vor dir kriechen?oder wie soll das gehen.Und das die Arbeitspolitik schuld an der misere ist doch klar,aber es wird immer deutlicher wie diese Menschen die keine Arbeit haben nieder gemacht werdenohne die hintergrunde zu wissen.Nein ich bin kein Deutscher und arbeite und bezahle Steuer .Was mich so aufregt ist das diese Menschen arbeiten wollen und nichts finden ,und nicht das die Faull sind. Und nein der Satz Reicht nicht.
Kommentar ansehen
27.09.2010 14:20 Uhr von mikey3311
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der_reisende: und meine Tochter lebt in Deutschland und hat ein Gehalt von 2800 euro Netto,bei eine 4 kophige Hausshalt.Davon geht 1200 euro Miette ab+Strom+Heizung+Autoversicherung++Artz kosten+Sprit+etc.Ohne meine Hilfe wuerde Sie es schwehr haben ,und dan kommen welche hier und sagen ,den Hartz4Menschen geht es Gut.Moechte mit diese Menschen nicht Tauschen aber vieleicht die die hier so rummschreien
Schoenen Tag noch
Kommentar ansehen
27.09.2010 16:26 Uhr von mikey3311
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weltblik: eines seits hast recht,aber du muss bedenken das nicht alle ein Auto haben, oder Flexiebel sind ins Ausland zu Fahren.Hinzu kommt auch das viele ausser Deutsch keine andere Sprache sprechen.Ich spreche 7 Sprachen und habe bis vor 2 Jahre in Europa gelebt und gearbeitet.Arbeite fuer eine groesse Fluggeselschaft mein Mann auch und da er Cargo fliegt und die Fluggeselschaft keine auftraege mit Europa mehr hat(wegen der Krisse)sind wir nach Amerika weill der Hauptsitz der Firma in USA ist.Unsere Kindern sind in Europa und ich sehe die einmal im Jahr oder je nachdem wenn ich in Luxembourg oder ind der nehe bin kann ich die sehen(daher verstehe ich dich).Wir arbeiten verdammt viel aber sind Froh eine Arbeit zu haben,wir verdienen auch entsprechend Gut aber trotz allem bin nicht so hochnesig wie manche hier und sag das die Hartz4 Menschen abschaum sind.Das Leben ist Hart und nicht alle haben das Glueck eine Gutte Aussbildung genossen zu haben. Und auch fuer die ein Super sicheren Job Heute meinen zu haben kann es eines Tages Boesse enden
Kommentar ansehen
27.09.2010 17:14 Uhr von mikey3311
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wok! falls die 5 Euro angespart werden koennen(fuer die Brille) das heisst das der Mensch 2 Jahre Blind durch die gegend kriechen muss.Das ist aber Traurig.Und demnechst erkennt mann wer Arm ist wenn er das Maul aufmacht und Zahnlos ist.Aber macht nichts das ist nur ein Hartz4 Mensch.Oh mann hette ich dass sagen, wuerden alle die Politiker und deren Banken Freunde, in ein Arbeitslager Stecken und Sie mit der Armenkueche Nett verpflegen lassen nach 12 St Arbeit jeden Tag Alles nur Verbrecher
Kommentar ansehen
27.09.2010 17:16 Uhr von mallcom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gerecht? Sehr gerecht wäre, wenn die liebe Frau von den Laien ein komplettes Jahr mit ihren vielen Kinderlein von Hartz4 leben müsste.
Danach wüsste sie aus erster Hand, was möglich ist und was nicht.
Vor allem aber, wäre sie die erste Politikerin, die wüsste wovon sie spricht, eine Fachfrau szusagen.
Es finden sich bestimmt ausreichend Arbeitslose, die man einstellen könnte, um dieses Experiment 24 Stunden am Tag zu überwachen, damit unser Röschen nicht auf dumme Gedanken käme. Man will ja schließlich nicht, das da aus Versehen geschummelt wird...
Ach ja, um das Ganze repräsentativ zu machen könnte natürlich auch Westerwilli an diesem Experiment teilnehmen und Stasi-Angie wäre auch gerne gesehen und last but not least passt der kluge Herr Rösler auch noch in dieses Kompetentteam (ok, mir würden noch 10-20 weitere Politiker einfallen, denen ich das viele Hartz4 Entgeld gönnen würde).

Oh, Mann, was würde Deutschland in diesem Jahr an Kosten sparen...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?