27.09.10 09:14 Uhr
 480
 

Basel III: Negative Auswirkungen auf Kreditnehmer befürchtet

Durch die Finanzreform Basel III müssen Banken zukünftig ihre Kernkapitalquote erhöhen. Dadurch werden einige Szenarien denkbar, die sich negativ auf Kreditnehmer auswirken könnten.

So besteht beispielsweise die Möglichkeit, dass Banken ihre Kreditvergabe einschränken oder die Kosten für Kredite erhöhen, was eine Steigung der Zinsen zur Folge hätte. Dies wiederum kann dazu führen, dass insgesamt weniger Kredite aufgenommen werden.

Im schlimmsten Fall könnte die verringerte Kreditvergabe Auswirkungen auf das gesamte Wirtschaftswachstum und die Konsumstimmung nach sich ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsbird
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kredit, Auswirkung, Befürchtung
Quelle: www.zehn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 09:52 Uhr von GLOTIS2006
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Sag mal, willst du die Leser hier für dumm verkaufen?

Die Quelle ist ja fast lächerlicher als deine Abschrift.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?