27.09.10 08:38 Uhr
 565
 

GB: Erzbischof fordert: Katholiken sollen durch Kreuzzeichen zum Glauben stehen

Vincent Nichols, katholischer Erzbischof von Westminster, hat einen sogenannten Hirtenbrief verfasst, der am vergangenen Wochenende von den Kanzeln der Kirchen verlesen wurde.

Nach dem der Papst seine Reise nach Großbritannien beendet hatte, ermutigt die katholische Kirche die Gläubigen des Landes, dass sie sich öffentlich zu ihrem Glauben bekennen.

Erzbischof Nichols machte dazu zwei Vorschläge: Angehörige des katholischen Glaubens sollten sich öfter bekreuzigen und auch vermehrt die Worte "Gott sei Dank" sprechen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kreuz, Erzbischof, Katholik, Glauben
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 08:38 Uhr von jsbach
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Gläubige sagen, warum soll ich mich außerhalb des Gotteshaus bekreuzigen? Wenn sie ein "Zwiegespräch" mit Gott führen wollen, können sie das auch alleine für sich selbst tun. Aber die Worte "Gott sei Dank" werden bestimmt auch manchmal von Atheisten ausgesprochen... (Bild zeigt Erzbischof Vincent Nichols)
Kommentar ansehen
27.09.2010 08:55 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Hirte hat viele Schafe die ihm folgen...

Heutzutage ist die einzig wahre Religion eher in Form von Geld anzusehen.
Die Hirten sind die durch die Industrie kontrollierten Massenmedien.
Die Schafe, das Volk, ist immer noch das gleiche geblieben.
Und damals wie heute glauben die Schafe alles, was man ihnen erzählt ohne sich mal die Mühe zu machen auf ihren Bauch zu hören und ihren Verstand einzusetzen.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 13:37 Uhr von skullx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht: warum man sich bekreuzigen sowie vermehrt "Gott sei Dank" sagen sollte. Normales Beten reicht völlig aus.

Typisch Katholiken, zu naiv und leichtgläubig ("heiliger" Papst z.B.).
Kommentar ansehen
21.11.2010 20:10 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist leider immernoch ein Problem:.dass Kirchen sich immernoch als Glaubensträger sehen und kassieren Geld genauso wie Seelen mit ihren Lügen als:
" früherer Gewalt aus alten Zeiten"........
und das heute im Jahre 2010 n.Chr. ,..als total veraltetes Machtsystem der "Urzeit, als das Volk noch total ungebildet war.!!,
Als vor vielen tausenden von Jahren ,.die entstehenden Wissenschaften, die damaligen "Intelligenzen", noch bei den religiösen Macht-Herren lebten und diese "Mächtigen" einen zusätzlichen imaginären "Unterstützer" ihres Willens brauchten (um [fast] unantastbar zu sein).
So wurde ein "Gott" erfunden der da "wohnte" wo es unendlich war, wo alles Wetter und die Sturm-Bedrohung , genau wie Sonne , Mond und Sterne , aber auch Jahreszeiten herkommen,...
am / im Himmel und "der" dann auch von "da oben" angeblich "alles sieht" , Damit waren Feinde und Störenfriede schnell zu beseitigen = eigene (angeblich "göttliche") Gesetze zur Anwendung gebracht , damit dann auch die Anschuldigungen greifen, mit "übler Nachrede" unterstützt,... dann Verurteilung und dann die Hinrichtung : "Gott will es so " !!... fertig.
Macht gerettet bzw. wieder stabilisiert mit Angst.

Man kennt es ja auch noch aus dem Mittelalter mit Exorzismus und Hexen-Verfolgung = wer zuviel weiss (Medizin, Logik , Wissen um Fehler der "Herren") und nicht religiös genug im Interesse der Kirchen war, der musste verschwinden und wurde "im Sinne Gottes" , verbannt (wenn vorher schon berühmt, dann mit der auch gefürchteten, berühmten "Bann-Bulle") oder auch ...öffentlich als "Macht-Beweis-Show", ....einfach verbrannt.

Glauben sollte , wie ja oft schon im "Evangelischen", von Kirchen getrennt und niemals fanatisch stattfinden und die "Häuser und Bauten "nur" Auskunfts- und Info-Büro´s sein, mit der "Möglichkeit" auch mal dort zu feiern im Sinne des Glaubens , aber ohne Zwang , ...
denn das Regieren macht heute die Wissenschaft ehrlicher als alle Kirchen der Welt.
Denn genau deshalb hat sich die Wissenschaft mit ihren Entdeckungen und dem "wirklichen" Wissen über Entstehung und Herkunft der Menschheit und deren "wirklichen", begründeten Bedürfnissen, schon vor einigen hunderten Jahren von den Kirchen trennen müssen, als die Spinnerei , Phantasien und der dort immer noch bestehende Macht-Wahn dort,... zu gross wurde.
Deshalb braucht "Niemand" heute Zauberei , Zeichen und Zwänge , nur um wieder "einem" der Macht-Süchtigen, den Religions-Bossen, eine Zustimmung zu bescheinigen.
Glauben ja,.. aber "nein" zu solchen Macht-Institutionen , welche nur zum eigenen Macht-Erhalt , ihre Leute wieder psychologisch versklaven möchten, ...siehe andere Religions-Organisationen , die z.B. sogar heute oft noch offiziell Terror betreiben in den bildungsarmen Ländern des Islam, oder heute noch (2010) "Vorschriften" betreiben gegen die Menschlichkeit , nur um abhängig zu machen und nicht die Gewalt zu verlieren. (z.B. Gebetszwang 5x täglich..?? wofür..??Sinn..???)
Wer sowas möchte : O.K.,... kein Problem , nur ...wenn schon , dann zu Hause und "Niemanden" mit sowas belästigen oder beleidigen.

z.B. ist :....
wie bei uns üblich: ein Kreuz am Hals getragen ,...
nicht störend , ...
ebenso kann jeder etwas für ihn persönlich "wichtiges seines Glaubens" mit sich führen , solange es nicht andere stört oder provozierend beleidigt.
Ein öffentliches , nicht zu aufdringliches Kreuz , sollte als christliches Zeichen für Menschlichkeit und Waffenfreiheit stehen und evtl. etwas nachdenklich machen, denn wie lange versucht und nun hat es funktioniert endlich, nach sooo langer Existenz des nun endlich wirklich friedlichen , politisch praktisch entmachteten und deswegen so menschlichen Christentums mit all seinen Freiheiten....??

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?