27.09.10 06:18 Uhr
 5.715
 

US-Soldat verlor im Irak ein Bein - Nun kämpft er in Afghanistan

Am Muttertag 2008 wurde der US-Soldat Daniel Luckett Opfer einer schweren Detonation, durch die er seinen linken Unterschenkel verlor.

Zurück in den USA wollte er zurück in den Armee-Dienst kehren, doch anfangs war es äußerst schwierig, auf der Beinprothese, die er im Juli 2008 erhielt, das Gleichgewicht zu halten. Im Februar 2009 konnte er bereits in acht Minuten eine Meile zurücklegen.

Nachdem er einen militärischen Fitness-Test absolvierte, dient der Soldat nun wieder in Afghanistan. Dort ist er seit Mai zusammen mit seinen unterschiedlichen Beinprothesen stationiert. Laut Captain Brant Auge sei er ein "normaler Soldat".


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Irak, Afghanistan, Soldat, Bein, Prothese
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2010 06:28 Uhr von andreaskrieck
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Ich weiß man sollte mit sowas keine Scherze treiben, aber mir fällt da irgendwie der Begriff "Terminator" ein
Kommentar ansehen
27.09.2010 07:35 Uhr von maretz
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: ich weiss nicht ob ich solche Leute respektieren oder bedauern soll...

Denn: Ich könnte es ja verstehen wenn die Leute kämpfen um ihr Land zu verteidigen. Nur: Weder der Irak noch Afghanistan haben einen Krieg mit den USA -> da die gar nicht die Möglichkeiten hätten das Land anzugreiffen. In diese Länder sind die USA reingegangen - und kämpfen dort weil die eben die "Weltpolizei" spielen wollen...

Hier muss ich sagen das ich es nicht nachvollziehen kann wie man für ein Land (egal ob nun USA oder auch Deutschland) in den Krieg ziehen kann - bei dem die Politiker immer schön den eigenen Stall schützen (welcher Sohn / Tochter eines amerikanischen oder deutschen Politikers ist denn mal bei einem Kriegseinsatz dabei?) und bei dem die Politiker nicht mal die Gesichter der Menschen kennen die sie dort reinschicken... Wenn hier jemand sein Land selbst verteidigt - ok, sehe ich ggf. noch ein (auch wenn das Land für mich eigentlich nur nen Strich auf der Landkarte ist). Aber für solche Menschen in einem anderen Land das Leben zu riskieren - nee danke... Sollen Westerwelle, Obama, Merkel & Co. sich da selbst hinstellen und sich niedermähen. Mir egal - die wollen den Kriegseinsatz (auch "Friedenstruppen" sind ja nicht wirklich da weils friedlich ist...) also sollen die sich auch selbst mal nen Tag hinstellen und dort ihren Dienst tun. Ich persönlich glaube das es deutlich weniger Kriege geben würde wenn die Politiker eben auch mal das eigene Kind mit in den Einsatz schicken müssten - und nicht nur 1000 anonyme Soldaten die denen eigentlich 10 cm am Ar... vorbeigehen...

Von daher weiss ich wirklich nicht ob ich jemanden bewundern soll der trotz einer solchen Verletzung sich wieder an die Schlachtbank stellt und "hier" schreit...
Kommentar ansehen
27.09.2010 07:52 Uhr von Floppy77
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Das: ist der gleiche Fanatismus der die Leute auf der anderen Seite antreibt.
Kommentar ansehen
27.09.2010 07:58 Uhr von bpd_oliver
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Und: wenig später verliert er in Afghanistan auch noch den anderen Unterschenkel...

Übrigens heisst es "Beinprothese", nicht "Beinproteste"!
Kommentar ansehen
27.09.2010 09:11 Uhr von opheltes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: beinproteste..

..ich lach mich weg
Kommentar ansehen
27.09.2010 09:52 Uhr von Deejah
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man sonst nix kann ausser in den Krieg zu ziehen....
Kommentar ansehen
27.09.2010 09:59 Uhr von fardem
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ein ami: wie man sich die halt vorastellt...
die spinnen die fanatisten
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:53 Uhr von dabua
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon schlimm, wie die ihre Leute verheizen! Trotzdem musste ich sofort an diese Szene denken! ;-)

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:01 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: er hat ja noch ein anderes Bein...
Kommentar ansehen
27.09.2010 15:28 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@maretz: "ich weiss nicht ob ich solche Leute respektieren oder bedauern soll..."
Natürlich bedauern...
Solche Menschen sind definitiv nicht lernfähig. Würde der Steuerzahler für sie nicht aufkommen (Jaja, diese ganzen Soldaten zahlt der Steuerzahler indem er arbeitet...), wären wohl viele nicht überlebensfähig. Aber so gehen viele Bürger täglich ihrer Arbeit nach, damit diese Leute sich verkleiden und Krieg spielen können... Was für Helden.
Kommentar ansehen
27.09.2010 16:12 Uhr von iamrefused
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hoffentlich: wird im das letzte auch noch abgesprengt.
Kommentar ansehen
27.09.2010 17:55 Uhr von bluecoat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
..super ! das ist wenigstens mal ein Soldat !

Respekt!

..nicht so ein völlig verweichlichter Rockzipfelindianer !
Kommentar ansehen
27.09.2010 20:17 Uhr von untertage
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht wäre eine Gehirnprotese besser gewesen...
Kommentar ansehen
27.09.2010 21:29 Uhr von Heliozentriker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viva Monty Python: Erinnert sich jemand an den schwarzen Ritter aus ´Die Ritter der Kokosnuss´.´Ist nur ne Fleischwunde.(Ritter hüpft auf einem Bein, ohne Arme) ´Der schwarze Ritter triumphiert immer. Komm schon, ich schlag dich zusammen! Komm schon!´
Kommentar ansehen
27.09.2010 21:32 Uhr von LocNar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dumme Entscheidung er wäre besser wieder in den Irak zurückgekehrt, vielleicht hätte er sein verlorenes Bein ja wieder gefunden..... aber in Afghanistan... no chance to get it back ^^


sry ;)
Kommentar ansehen
27.09.2010 23:52 Uhr von Xanoskar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss Kotzen: und zwar über zwei sachen 1) EURE Einstellung zu Soldaten, ihr seid menschenverachtender als so mancher Hitlerfreund. Was ich Befürchte ist, dass NIEMAND von euch sowas wie Ein Ehrgefühl empfindet.
Unabhängig was von von der Kriegstreiberei der USA hält so hat KEINER von euch das recht eine einzelne Person zu verurteil... ach übrigens Soldaten als Mörder zu bezeichnen ist Strafbar also mal scharf drüber nachdenken was gelabert wird.

Was wäre denn aus ihm geworden wenn er aus dem Dienst geflogen wäre? Schonmal den Film Forrest Gump gesehen? Ja? Hm.. genau so geht das in Amerika. Er hat sich ein Leben geschaffen. Er verdient Geld und seine vorrangiste Aufgabe ist sicher nicht das Töten, auch wenn soetwas im Krieg passiert. Ist halt nicht wie eure heile schöne Internetporno welt...

Ach übrigens, wisst ihr was man in Deutschland als Soldat für eine Verlorene Gliedmaße bekommt? Invaliedenrente in höhe von ~200€ Monatlich.. also mal durchrechnen wie gut man dann noch leben kann, da ist die entscheidung relativ einfach weiter zu machen....

[ nachträglich editiert von Xanoskar ]
Kommentar ansehen
28.09.2010 00:16 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Frage: Ist das jetzt erbärmlich oder bewundernswert ? Fragen wir doch am Besten die ganzen Soldaten die in dieversen Kriegen für Amerika gekämpft haben und jetzt verkrüppelt vor irgendwelchen Supermärkten um ein paar Dollar betteln.
Kommentar ansehen
28.09.2010 02:15 Uhr von menschenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wieso ist das ganze so verwerflich? wie schon vor mir einige richtig erkannt haben, ist derjenige Berufssoldat - also übt er seinen gelernten Beruf aus. Und das man nach einer Verletzung wieder zurück in seinen Beruf möchte ist ja nun auch vollkommen klar. Also verstehe ich die ganze Aufregung nicht?!


Zitat Judas II:
„das man mit dem, was man als normalsterblicher bekommt (was ja immer wesentlich schlechter ist, als das, was jemand mit geld bekommt) problemlos soldat spielen kann? oO“

>> Laut dt. Gesetz kannst du dir die für deine Aktivität bestmögliche Versorgung erstreiten! In Amerika z.B. werden alle im öffentlichen Dienst, wie Feuerwehr, Militär, Polizei o.ä. mit der bestmöglichen Prothese bei Verlust der Gliedmaßen, versorgt. Mit etwas Übung im Umgang mit solch einer Beinprothese, kannst du wieder vollkommen am normalen Leben teilhaben. In den letzten Jahren gab es enorme Fortschritte auf dem Gebiet der Medizintechnik.


Zitat Judas II:
„oder darf er nur deswegen wieder mitmachen, weil die army mit ihm groß propaganda fährt und "schaut her, so sieht ein echter soldat aus" sagt?“

>> :-) gewiss nicht. Es gibt genug Soldaten, die amputiert sind!


Zitat Judas II:
„und soll der mit ner beinproteste ernsthaft an kampfeinsätzen teilnehmen, oder ist der in afgahnistan fürs materiallager oder papierkram zuständig, also dinge, wo er nicht groß sich bewegen muss?“

Mit 2 Beinprothesen auf dem Mount Everest
http://www.spiegel.de/...

Cooles Video bei Youtube.de
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von menschenfeind ]
Kommentar ansehen
28.09.2010 03:57 Uhr von Heliozentriker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kurze Ansage an alle Faschos hier: Ein Soldat verteidigt sein Land.Daran gibt´s nichts auszusetzen.Wenn dabei die Kugeln fliegen ist das gerechtfertigt.Die Amis verteidigen nichts aber greifen um so lustiger an wenn es um ihre hegemoniellen Interessen oder irgendwelche Rohstoffe für ihre Oligarchen geht,die man übrigens an einer Hand abzählen kann.Das degradiert sie zu Söldnern und nur ein toter Söldner ist ein guter Söldner.Was r i c h t i g e Soldaten angeht verstehe ich auch keinen Spass.Hab meine Zeit sauber abgedient.Aber Söldner ....umso toter umso besser.Jedem eine Kugel in den Kopf wie einem tollwütigen Hund.Da knallen bei mir jedes mal innerlich die Sektkorken.Das ist Abschaum ohne Moral und Anstand und immer mit Spass bei der Sache.Ausser Mini-Diktatoren und Konzern-Bossen braucht die wirklich keiner.

Wer Zweifel daran hat und englisch kann, guckst du hier :

http://www.huffingtonpost.com/...

Ist nur das Neueste in einer kilometerlangen Latte an Vorfällen.

Weitermachen.
Kommentar ansehen
28.09.2010 06:56 Uhr von Tobi1983
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: ist bald auch noch das 2. Bein dran.
Kommentar ansehen
28.09.2010 09:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
maretz: Schade dass du hier große Phrasen schwingst sie aber direkt wieder zerstörst.

Prinz Charles und Prinz William waren beide in Afgahnistan wo man übrigens gegen die Taliban kämpft, die Al Quaida unterstützt haben 9/11 durchzuziehen.

Aber ichw eiß bin nur ein Medienopfer welches drauf reinfällt weil ja schon Eulenspiegel und HubbaBubba-Wissenschaftler sagen dass das ein Insiderjob war ;)
Kommentar ansehen
28.09.2010 10:01 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Minipet: Schade schade, wenn man keine Ahnung hat was en Soldat macht nicht wahr.
Aber keine Angst solltest du irgendwann in die Schule kommen wird dir das beigebracht :)
Kommentar ansehen
28.09.2010 14:10 Uhr von kasskara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...prothesen: Die in Amerika wissen schon, warum sie so Leuten wie diesem GI nur Beinprothesen und keine Hirnprothesen zur Verfügung stellen...
Kommentar ansehen
29.09.2010 00:08 Uhr von Legoal122
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Vorbild: wen man sich mal reinzieht, das sehr viele mit ein bisschen husten und ein bisschen schnupfen gleich ne Woche zuhause bleiben, er hat nur noch 1 Bein, und "arbeitet" trotzdem, da sollten sich mal ein paar Leute gedanken machen. DAS IST EIN VORBILD FÜR DIE MENSCHEN DA KANN MAN NUR SAGEN RESPEKT AN DEN SOLDATEN. Und er soll aufpassen, das er sein 2. Bein nicht verliert.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?