26.09.10 21:02 Uhr
 2.145
 

Serienvergewaltiger gesteht vor Gericht: Fast 20 Vergewaltigungen in 15 Jahren

Sage und schreibe 590 Seiten füllt das Geständnis eines Serienvergewaltigers aus dem beschaulichen 1.800-Einwohner Dorf Altenahr. Beinahe 20 Vergewaltigungen in 15 Jahren und Hunderte Fälle von sexueller Belästigung hat er jetzt zugegeben.

Tagsüber war der Schlosser ein Familienvater und netter Nachbar. Doch er führte ein Doppelleben: Nachts fuhr er mit dem Auto umher. In Erdgeschosswohnungen alleinstehender Frauen eingedrungen, bedrohte er sie mit einem Messer und vergewaltigte sie.

Darüber hinaus belästigte er Frauen indem er sich als Behinderter ausgab und nach einer Toilette fragte. Dort überredete er die Frauen, ihn sexuell zu befriedigen. Bei Bekanntwerden seiner Taten reichte seine Frau Scheidung und Namensänderung für sich und die Kinder ein.


WebReporter: emilio.giggle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vergewaltigung, Geständnis, Serienvergewaltiger
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2010 21:45 Uhr von midn8
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
"[rot13]Jnf süe rva nezre Znaa. Zrva Zvgtrsüuy zvg qra Bcsrea haq zvg qrz Gägre. Jnf zhff qre Glc süe rvar reoäezyvpur Trfgnyg frva. Vpu ubssr Gurencvr oevatg orv qrz jnf.[/rot13] decrypt unter: http://www.rot13.de"

WTF?

***

news: gibt bei uns nur eine angemessene Strafe: rein, abschliessen, drin lassen. für immer.

[ nachträglich editiert von midn8 ]
Kommentar ansehen
26.09.2010 21:59 Uhr von lu10
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
20 * 0 Jahre ergibt 0 Jahre, also Bewährung: Schade, dass er nichts unterschlagen hat.
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:00 Uhr von anderschd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da die Meisten: aber die Strafen für zu gering halten und die Politik das anscheinend für richtig hält, ist deine Meinung ja doch wieder politisch opportun.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:13 Uhr von anderschd
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Das is hier ja schließlich: kein Ponyhof.
Man hasst dich doch nicht! Man ist nur selten deiner Meinung.
Mit Minusbewertungen muß man leben können und kann man. Wenn es auf sachliche Weise passiert.
Jedem seine Meinung.
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:20 Uhr von anderschd
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Und schlecht bewerten: ist nicht erlaubt weil? Das Recht steht jedem zu und kann genutzt werden, wie es gefällt.
Wenn dich das aufregt lass es, oder hast du einen Auftrag?

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:31 Uhr von anderschd
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Du sagst es. Das muß jeder mit sich selbst ausmachen. Mit sonst keinem. Schon gar nicht mit der Administration.

Den Meisten passt halt nicht, was, wie und warum du etwas schreibst. Das sollte dich zum Nachdenken anregen, nicht zum mosern über minus Bewertungen.

Aber genug philosophiert. Mach, wie du denkst.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:38 Uhr von hofn4rr
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
der täter: sollte mit dem autor gemeinsam eine delphinstreicheltherapie in angriff nehmen, dann klappts vielleicht auch mit der bewertung =>
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:56 Uhr von film-meister
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
na klar: weil die Meisten den Tätern nicht die gleichen Rechte einräumen wie den Opfern sind sie gleich Trolle.
Du kannst dich freuen, dass jeder nur einmal auf Minus drücken darf.
Schlimme Verbrechen sind für die wohl Lappalien? Ein Mensch, der sich selbst das Recht nimmt, anderen Menschen wirklich schlimme Sachen anzutun hat imho selber sämtliche Rechte verloren....sonst könnte ja jeder machen, was er will.
Als würde der Staat immer die gerechte Strafe festlegen. Kürzlich hat bei uns in Hannover ein Taxifahrer 2 Jahre auf Bewährung bekommen (ist also wieder frei), weil er eine junge betrunkene Dame, die er nach hause bringen sollte (deswegen vertraut man ja Taxis) in ein Waldstück gezerrt und vergewaltig hat.
Da er vorher nie aufgefallen ist, gabs Bewährung. Man hat also quasi ne Vergewaltigung frei...ein wirklich geiles Rechtssystem!
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:58 Uhr von anderschd
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es so wäre: "Ja, meine News werden negativ bewertet, weil ich für Menschenrechte einstehe."

würde ich ja nix sagen, aber ich denke die Gründe liegen woanderschd ;)
Kommentar ansehen
27.09.2010 00:04 Uhr von film-meister
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
erwischt habe ich irgendwo was von foltern, töten oder sonstwas gesagt???? NEIN. Gerechte Strafe heißt ab in Knast, und nicht nur ein Jahr und dann Bewährung.
Ist mir klar, dass das so nicht im Gesetz steht, war auch nur meine Meinung. Das, was ein Gesetz bzw. ein Gericht für gerecht erklärt, muss ich nicht genauso sehen.

PS: Dein Letzer satz zu anderschd verrät dich...für dich ist das alles nur ein Spiel oder? Kernkompetenzen...glaube, ich spinne

[ nachträglich editiert von film-meister ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 00:07 Uhr von anderschd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nochmal gedacht, gleiches Ergebnis. ;)

Vllt könntest du es auch nochmal versuchen.

Aber genug der Worte.
Ab jetzt lesen und geniessen.
Kommentar ansehen
27.09.2010 00:21 Uhr von film-meister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
wer bist du: der Robin Hood der Gewaltverbrecher?? Gratuliere. Betroffene Familien haben sicherlich Rachegelüste, verständlich. Wenn das mal einer dir nahestehenden Person passiert (als Opfer), mal sehen, wie ruhig du dabei bleibst.

Mach doch was du wilst, ich habe keine Lust mehr mit dir zu spielen, denn im Kreis drehen lohnt sich nicht.
Kommentar ansehen
27.09.2010 00:27 Uhr von Seridur
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
man man man ein kasperletheater sondergleichen hier. sollte es nicht eher um die news an sich gehen statt um dumme egospielchen? aber der herrlich mystifizierte autorenkommentar laed ja direkt zu einem derartigen schwachsinn ein. vielleicht koennten sich doch mal wieder alle zusammen reissen hier
Kommentar ansehen
27.09.2010 05:55 Uhr von topreporter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@emilio.giggle: Warum die Nachricht schlecht bewertet ist, weiß ich nicht.
Warum der Kommentar schlecht bewertet ist durchaus.

Vielleicht liegt das weniger am Autor an sich, noch an seinen vermeintlichen Menschenrechtsbekundungen, sondern vielmehr an dem kryptischen Quatsch der da drin steht.
Kommentar ansehen
27.09.2010 06:26 Uhr von Patreo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das Racheprinzip: Man muss unterscheiden zwischen dem emotional Wünscheswerten und dem juristisch Erlaubten.

Juristisch gesehen ist es nicht erlaubt Täter zu: foltern, ihnen mit solcher zu drohen, um ein Geständniss zu erpressen oder ihre Menschenrechte zu reduzieren.
Das beste Beispiel dafür ist Jakob von Metzler.
Solche Fälle KÖNNTEN den Rechtsstaat in Frage stellen und eine Legitimation für Willkür werden.

Aber von meiner persönlichen, emotionalen Seite würde ich sagen, dass wenn sich jemand an einem Menschen, den ich liebe vergreifen würde, ihm Schmerzen zufügen würde ich diesen Menschen verkrüppeln, verstümmeln bzw. einfach leiden lassen wollen würde.

Ob es dem Opfer Sinn gibt oder ,,gerecht" ist, will ich nicht beurteilen.
Ist es aber ganz und gar menschlich von mir zu fühlen, dass ein Täter, der sich selbst außerhalb der Regeln der Gesellschaft gestellt hat um Mitmenschen zu quälen, sich dadurch selbst das Recht nimmt von eben diesen Regeln vor Tyrannei des Stärkeren geschützt zu werden, und somit Selbstjustiz "verdient" hätte?
Absolut.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 10:26 Uhr von meks3478
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@emilio.giggle
NICHT verstümmeln
NICHT foltern
KEIN rechtsstaatliches Verfahren vorenthalten
...

Das sollte für jeden gelten!!!

Des weiteren bin ich absolut gegen eine Todesstrafe ^^
Kommentar ansehen
27.09.2010 11:24 Uhr von Seridur
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die arme familie: mir tut irgendwie die familie des angeklagten leid. damit leben zu muessen, dass man jahrelang nichts gemerkt hat laesst einen nahezu wahnsinnig werden..und ich bezweifle, dass es fuer die frau und noch weniger die kinder anhaltspunkte gab, sowas zu vermuten. damit rechnet man einfach nicht...
Kommentar ansehen
27.09.2010 12:27 Uhr von anderschd
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt fängt man also auch: noch an seine zu lügen.
Die meisten negativ Bewertungen gab`s nämlich, bevor du deinen Kommentar gekürzt hast. Aber das kann man ruhig unterschlagen, oder?

Ursprünglich stand da:

"[rot13]Jnf süe rva nezre Znaa. Zrva Zvgtrsüuy zvg qra Bcsrea haq zvg qrz Gägre. Jnf zhff qre Glc süe rvar reoäezyvpur Trfgnyg frva. Vpu ubssr Gurencvr oevatg orv qrz jnf.[/rot13] decrypt unter: http://www.rot13.de"

Nicht vergessen!


[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 13:46 Uhr von anderschd
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Trotzdem hast du aufgrund: der gekürzten Fassung[ohne Admin Name?] die These aufgestellt,

"Den meisten Leuten gehen die Opfer am Arsch vorbei und sie haben auch keine Probleme damit das zu zeigen. "

Und das ist schlichtweg falsch. Denn den Meisten gingen deine Mitleidsbekundungen für den Täter auf den Beutel.
Deine Unterstellung ist sehr sehr traurig und zeigt endlich,

wessen Holz du bist.
Kommentar ansehen
27.09.2010 14:09 Uhr von anderschd
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist ne These. Die muß nicht bewiesen werden. Ist nur mein Eindruck.
Tut mir ja leid für dich, wenn du das Offensichtliche nicht erkennst.

Aber deine Aussage, dass den Meisten hier die Opfer egal sind und am A* vorbei gehen. Die solltest du mal untermauern.
Kommentar ansehen
27.09.2010 15:12 Uhr von Seridur
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@emilio.giggle: der taeter tut mir nicht leid, wieso denn auch? ihm droht eine derbe haftstrafe, und das wirklich zu recht.
allerdings finde ich es voellig faszinierend wie lange er mit seiner masche durchkam. auch verstehe ich nicht wie um alles in der welt leute auf die "ich habe keine haende, koennen sie mir beim pinkeln helfen" nummer reinfallen koennen.
Kommentar ansehen
27.09.2010 17:11 Uhr von XL-Schrauber
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
emilio.giggle: Ohne meine These belegen zu können, glaube ich eher, dass dich die Mitglieder hier Schei.. finden.
Ich denke jedenfalls so.
Das heißt aber nicht, dass ich gegen einen Rechtsstaat bin. Auch bin ich für Menschenrechte.
Was eine menschenwürdige Behandlung anbelangt, sehe ich etwas "differenzierter". Wer andere Menschen körperlich schädigt, hat nicht mehr mit einer menschenwürdigen Behandlung zu rechnen.
Somit habe ich die nächsten Punkte auch schon eingeschlossen.

Deine Texte sind einfach nur schlimm.
Vor allen Dingen frage ich mich, warum du dich auf ein bestimmtes Thema spezialisiert hast.
Da bekommt man schon richtig Angst. Ich hoffe mal, dass ich falsch liege.

Wenn du das wirklich auf der Visiten-Karte bist, könnten die Minus-Bewertungen auch , unter Umständen, daran liegen.


[ nachträglich editiert von XL-Schrauber ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 18:22 Uhr von kawasaki2001
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@emilio: alleine da stehst du nicht.
du provozierst vll ganz schön, aber ich hab verstanden worauf du hinaus willst.
du musst allerdings auch verständnis für die "opfer" hier bei shortnews haben ;)
man sagt doch 80- 90% des volkes ist dumm. hier zeigt sich klar die prozentverteilung

der täter hat zwar kein mitleid, aber auch keine menschenunwürdige behandlung verdient.

ich wette der grossteil der minusbewerter haut anderswo kommentare wie "schwanz ab" und sonstwas rein.
wer solche aussagen tätigt ist in meinen augen auch nicht weniger abschaum als der täter aus der news.
jedenfalls zeigen die mir damit ganz klar dass sie nicht weniger "dunkles potential" in ihrer seele tragen, und wozu sie im falle des falles fähig wären..

ich finde deinen standpunkt ziemlich erfrischend. aber ich bezweifle noch ob es sinn macht ihn hier zu vertreten.

für deinen gedanken sind die leute einfach nicht offen.

[ nachträglich editiert von kawasaki2001 ]
Kommentar ansehen
27.09.2010 18:56 Uhr von anderschd
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da hast du wohl recht. Für diesen Gedanken hier vom Autor:

"Den meisten Leuten gehen die Opfer am Arsch vorbei und sie haben auch keine Probleme damit das zu zeigen. "



sind die Meisten nicht offen genug.

Und erfrischend ist wirklich was anderes.
Kommentar ansehen
27.09.2010 22:33 Uhr von Patreo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Emilio: Du verkennst meine Argumentation glaub ich und verrennst dich in einer einseitigen defensiven Polemik

Ich bin für den Rechtsstaat, der die Willkür des Stärkeren und die Angst der Gewalt in die Schranken weist.

Aber meine emotionale Seite empfindet solche Gefühle wie Rache und Zorn, die nur der Mensch kennt.

Der Gedanke, dass jemand meiner kleinen Nichte was zuleide tut, ruft das schlimmste in mir wach.

Bin ich dadurch ein Antihumanist? Nein ich denke nicht.
Denn zwischen Fühlen und etwas Ausleben ist ein Unterschied.
Das nennt man Vernunft, auch eine menschliche Eingenschaft

Dieser Unterschied diese Schranke, mein gesunder Menschnenverstand, werden immer gegen Gefühle wie Wut und Gewaltlust triumphieren.

Mir aber diese negative Seite einzugestehen, dass sie zur Menschlichkeit leider auch dazugehört finde ich nicht verurteilenswert.^^

Deswegen juristisch gesehen haben auch die unteresten Kreaturen unserer Gesellschaft, einen fairen Prozess und menschenwürdige Behandlung verdient.

Ob ich ihnen diese auch gönne ist etwas anderes...

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?