26.09.10 20:59 Uhr
 503
 

Autokorso nach Hochzeit - Hund sorgte für Massenkarambolage

In Hanau hat ein Hund für einen riesigen Auffahrunfall gesorgt, bei dem elf Menschen verletzt wurden.

Nach einer Hochzeit fand ein Autokorso statt, der allerdings durch das plötzliche Auftauchen des Hundes gestoppt wurde. Nachdem die ersten drei Fahrzeuge stoppten, fuhr das vierte Fahrzeug auf und schob die Wagen ineinander.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Die Hochzeitsparty verpassten die Verletzten allerdings nicht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Hund, Hochzeit, Massenkarambolage
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2010 22:32 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Wieso IdiotEN: Drei Wagen kamen doch vorschriftsmässig zum Stehen und erst der vierte, der gepennt hat, schob sie alle ineinander?

Wieso willst Du da irgendwelchen Leuten einen Vorwurf draus machen, dass sie ganz normal hintereinander her fahren?

Ist ja keinesfalls so, dass in einem Hochzeitskorso die Leute mit 20cm Abstand fahren, niemanden dazwischen lassen und permanent die STVO verletzen.
Ich weiss ja nicht, wo Du Deine Erfahrungen her hast, aber hier in der Gegend gab´s eigentlich keine Verfehlungen in der Art.
Kommentar ansehen
26.09.2010 22:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Denke mal wenn Wagen 4 es geschafft hat, das Wagen 1-3 zusammengeschoben werden, dürfte es

1. zu geringen Sicherheitsabstand gegeben haben
2. Die Geschwindigkeit der Wagen vermutlkich nicht grad gering gewesen sein.

Denn normalerweise sollte Wagen 3 für Wagen 4 als Prellbock dienen und bei geringer GEschwindigkeit höchstens noch Wagen 2 Berühren. Aber da Wagen 4 gleich zwei Fahrzeuge vor sich hergeschoben hat, möglicherweise auch noch Wagen 1, spricht nicht für angepasstes Fahren.
Oder War 4 ne S-Klasse und 1-3 nur Smarts?
Kommentar ansehen
26.09.2010 23:06 Uhr von Jaecko
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wie zum Teufel kommen die Leute eigentlich ständig auf diese saudumme Idee, bei Hochzeiten / Fussballweltmeisterschaften / Abiturabschlussfeiern im Strassenverkehr Narrenfreiheit zu haben?

Und hinterher immer meckern, wenn was passiert.
Kommentar ansehen
27.09.2010 02:05 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Ich höre immer Narrenfreiheit: Was ist daran Narrenfreiheit, wenn Leute stinknormal hintereinander her fahren?

Der einzige Unterschied zur Schlange im morgendlichen Berufsverkehr ist doch, dass die Leute hupen, was sie lt. STVO so nicht dürften. Ja.
Wahnsinn.
So häufig passiert´s nun auch wieder nicht. Noch dazu hat das Gehupe heutzutage stark abgenommen. Das Problem erledigt sich also mehr oder weniger von alleine.

Ich weiss ja nicht, in was für Hochzeitskolonnen Ihr bisher mitgefahren seid, aber bei denen, bei denen ich beteiligt war, gab´s keine Verstöße gegen die STVO.
Kommentar ansehen
27.09.2010 02:10 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Nein, nicht unbedingt.
Wie kommst Du darauf?

Wagen 1 bremst rechtzeitig vor dem Hund.

Wagen 2 braucht seinen Sicherheitsabstand auf, um rechtzeitig hinter Wagen 1 zum Stehen zu kommen und steht danach vielleicht nur noch einen halben Meter hinter Wagen 1.

Wagen 3 braucht seinen Sicherheitsabstand auf, um rechtzeitig hinter Wagen 2 zum Stehen zu kommen und steht danach vielleicht nur noch einen halben Meter hinter Wagen 2.

Wagen 4 pennt und rauscht ungebremst mit 50 oder meinetwegen auch geringfügig zu schnellen 60 km/h in Wagen 3. Wenn der und auch sein Vordermann nicht mehr auf der Bremse stehen (was normal ist), dann schiebt der letzte die beiden locker auf den ersten, auch wenn er selber keinen S-Klasse und die anderen keinen Smart fahren.

Und nein, wenn der Fahrer von Wagen 4 so gepennt hat, dann ist zumindest der nicht angepasst gefahren, denn man darf im Straßenverkehr nicht pennen. :-)

Passiert aber auch außerhalb von Hochzeitskolonnen. Ist also kein Alleinstellungsmerkmal von solchen.
Kommentar ansehen
28.09.2010 00:25 Uhr von Jaecko
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Normal? Wären die normal gefahren, wär dieser Unfall nicht passiert. Egal ob mit oder ohne Hund.
Kommentar ansehen
28.09.2010 00:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaecko: *seufz*: Lies meinen Beitrag über Deinem.
Und dann erklär mir, was an der Fahrt unnormal war.

Auch dass Leute, wie hier der Fahrer von Wagen 4 gepennt hat, ist mehr oder weniger völlig normal, denn Auffahrunfälle passieren jeden Tag. Auch außerhalb von "Kolonnen" und Korsos.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?