26.09.10 16:30 Uhr
 400
 

Bayern: FDP will reduzierten Mehrwertsteuersatz vollständig abschaffen

Beim Landesparteitag der Bayerischen FDP haben die Jungen Liberalen einen Antrag zur Abstimmung gebracht, der die vollständige Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes beinhaltet.

Dieser wurde mit 144 zu 125 Stimmen angenommen. Mögliche Preiserhöhungen sollen dabei aber sozial abgefedert werden. Außerdem will die FDP mit dem Senken der Umsatzsteuer starken Preissteigerungen vorbeugen.

Damit will man das Vertrauen beim Wähler wiederherstellen, welches durch Steuersenkungen für die Hotelbranche verloren gegangen ist.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, FDP, Abschaffung, Mehrwertsteuer, Steuersenkung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2010 16:40 Uhr von biertrinker23
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Sache: diese Regelungen versteht doch kein Mensch.

Kaviar: reduzierter Satz
Babywindeln: voller Satz
Kommentar ansehen
26.09.2010 16:44 Uhr von usambara
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
auch sozial abgefedert rollten für die Erhöhung der Brotpreise die Köpfe bei der französischen Revolution.
Kommentar ansehen
26.09.2010 17:28 Uhr von artefaktum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich versteh die News nicht allerdings ist da auch die Quelle genauso nichtssagend:

Wenn die FDP den reduzierten Mehrwertsteuersatz abschaffen will, dann bedeutet das doch ersteinmal nichts anderes, als das diese Produkte teurer werden (die Hersteller geben das ja an ihre Kunden weister).

Wie will man da das Vertrauen des Bürgers wiederherstellen, wenn die Sachen teurer werden?
Kommentar ansehen
26.09.2010 17:29 Uhr von MCIceT
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde: gerne die FDP abschaffen, ob ich da auch so viele Stimmen bekomme??

so long
Kommentar ansehen
26.09.2010 17:56 Uhr von xjv8
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
müssen: dann die Spenden der Hoteliers wieder zurück gezahlt werden? Das wird aber Guido nicht wirklich freuen.
Kommentar ansehen
26.09.2010 17:56 Uhr von brycer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@biertrinker23: Du bist also dafür dass die ermäßigte Mehrwertssteuer auch für Obst&Gemüse, Wurst (beim Metzger und nicht an der Imbissbude), Bücher & Zeitungen, Zugfahrten im Nahverkehr (Fernverkehr hat 19%), Brot, Kaffee, Kino, Leitungswasser (Mineralwasser hat 19%) ... abgeschafft wird?
Dann überleg mal für was du alles dann mehr an der Kasse liegen lassen darfst!
Im Gegenzug soll die Umsatzsteuer für die Händler sinken.
Halten die von der FDP uns wirklich für blöd?
Natürlich werden die eine Erhöhung der Mehrwertssteuer an den Endverbraucher weiter geben. Die Ersparnis bei der Umsatzsteuer bleibt aber in deren Taschen.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
26.09.2010 18:03 Uhr von biertrinker23
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@brycer: "Natürlich werden die eine Erhöhung der Mehrwertssteuer an den Endverbraucher weiter geben. Die Ersparnis bei der Umsatzsteuer bleibt aber in deren Taschen."

Eben nicht.
Nirgends herrscht eine so harter Wettbewerb wie z.B. im Lebensmitteleinzelhandel.
Kommentar ansehen
26.09.2010 19:12 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ MCIceT: Meine Stimme haste.
Kommentar ansehen
26.09.2010 21:24 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Halten die von der FDP uns wirklich für blöd? JA!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?