26.09.10 11:44 Uhr
 979
 

Unna: Mann tötete seine Ehefrau - Er wurde verhaftet

Die Polizei in Unna hat jetzt einen 56 Jahre alten Mann festgenommen, der seine Frau mit mehreren Messerstichen getötet hat.

Der Mann habe die Tat bereits gestanden, machte aber zum Tathergang und zum Tatmotiv keine Angaben.

Die Frau, die tot in ihrem Bett aufgefunden wurde, ist wahrscheinlich im Schlaf getötet worden. Nach ersten Ergebnissen der Obduktion ist sie verblutet.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Festnahme, Ehefrau, Verhaftung, Messerstich, Unna
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2010 12:56 Uhr von dommen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Er wurde verhaftet": Na das will ich doch mal stark hoffen! Wenn sie ihn trotz erhärtetem Verdacht laufen gelassen hätten, müsste ich mir jetzt mein vom Schlaf zerzaustes Köpflein kratzen.
Kommentar ansehen
26.09.2010 13:04 Uhr von darkfailure
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
die Überschrift finde ich ehrlich gesagt ziemlich bescheuert gewählt. Das ist wie "Mann ging scheissen - Er zog ab!"
Kommentar ansehen
26.09.2010 13:18 Uhr von StanSmith
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ohhhhhhhhh: ein familiendrama. hätte ja auch ein ehrenmord sein können oder ?
Kommentar ansehen
26.09.2010 13:29 Uhr von Katü
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na no na ne: Um es kurz aus zu drücken.

Hat schon mal spannendere shortnews gegeben.
Kommentar ansehen
26.09.2010 16:46 Uhr von HansiHansenHans
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja find ich auch das mit der Überschrift. "Unna: Mann tötete seine Ehefrau - Er wurde verhaftet"

Was sonst außer verhaftet? Friedensnobelpreis?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?