25.09.10 16:07 Uhr
 204
 

Kolumbien: Militärchef der FARC kommt bei Luftangriff ums Leben

Jorge Briceño Suárez, Militärchef der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia), wurde bei einem Luftangriff in der Sierra de La Macarena, getötet, berichtet ein Sprecher der kolumbianischen Armee.

Jorge Briceño Suárez war auch bekannt unter dem Namen Mono Jojoy und kämpfte seit 35 Jahren für die Ziele der FARC.

Der Verlust von Briceño Suárez ist ein schwerer Schlag für die FARC, nachdem 2008 zwei Führungsmitglieder der Paramilitärs getötet wurden.


WebReporter: flyingdog
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Kolumbien, Luftangriff, FARC
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2010 16:07 Uhr von flyingdog
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein heikles Thema der Konflikt in Kolumbien. Man gerät leicht in Versuchung Stellung für eine Seite zu beziehen. Beide Seiten (kolumbianische Armee, sowie FARC) haben ihre unzähligen Leichen im Keller. Ich frage mich, wie lässt sich dieser Konflikt bewältigen? Ist dieser Konflikt bewältigbar?
Kommentar ansehen
25.09.2010 16:16 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kolumbien kollaboriert mit den USA gefährdet somit sämtliche Nachbarstaaten.
Die FARC sollte man zumindest eher(!) Unterstützen als die Kolumbianische Regierung...
Kommentar ansehen
25.09.2010 17:07 Uhr von flyingdog
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
que fue: in welcher beziehung gefährdet kolumbien die Nachbarstaaten weil sie mit den USA gemeinsame Sache machen?

und warum SOLLTE man zumindest eher die FARC unterstützen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?