25.09.10 14:08 Uhr
 761
 

USA: Unabhängige Wissenschaftler berechnen Ausmaß der Ölkatastrophe

In den USA haben unabhängige Wissenschaftler das Ausmaß der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko selbst berechnet.

Sie kamen zu dem Ergebnis, dass ab der ersten Explosion auf der "Deep Water Horizon" am 20. April bis zum endgültigen Verschluss des Öllecks 87 Tage später 4,4 Millionen Barrel in den Golf gelangt sind. Die Untersuchung wurde von den Forschern mit Hilfe modernster Computersimulationen durchgeführt

Ihr Ziel war es, die Angaben der Regierung und von BP zu überprüfen. Die US-Regierung hatte die Menge des ins Meer geflossenen Öls mit 4,1 Millionen Barrel angegeben. Die Wissenschaftler bestätigten zudem, dass dies der schlimmste Ölunfall aller Zeiten war.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Wissenschaftler, Ölkatastrophe, Ausmaß, Deepwater Horizon
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2010 18:29 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schlimmster Ölunfall aller Zeiten? Lakeview Gusher, da sind 1910 rund 9 Millionen Barrel ausgetreten.
Kommentar ansehen
25.09.2010 21:08 Uhr von eternalguilty
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal es ist der Schlimmste, weil dadurch vieles zu Schaden gekommen ist..
Beim Lakeview gusher sind zwar 9 millionen barrel ausgetreten, dass aber auf ner Wüste, wo sogut wie gar nichts lebt..
Ausserdem sind im Golfkrieg etwa 11 Millionen Barrel Öl "herumgespritzt" worden, da Saddam es so wollte..

[ nachträglich editiert von eternalguilty ]
Kommentar ansehen
26.09.2010 08:05 Uhr von bluecoat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..also wenn man das so liest wird einem schlecht..

2 Millionen Liter hier
7 Millionen Liter da
9 Millionen Liter dort
11 Millionen Liter wo anders
4 Millionen Liter im golf
die liste könnte man wahrscheinlich noch ein paar meter
länger machen!

..ne ganz schöne umweltschweinerei.............

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?