25.09.10 13:51 Uhr
 518
 

Russland: Bär greift Gewichtheber an

In der Provinzhauptstadt Syktywkar (Russland) ist ein Gewichtheber von einem Bären angegriffen worden.

Der 26 Jahre alte Andrej Kotikow befand sich gerade auf einer Straße als der Bär auf ihn los ging. Russische Medien schreiben, dass der Gewichtheber den Bären abgewehrt habe und dann weggelaufen sei. Kotikow erlitt dabei Verletzungen am Rücken.

"Ich habe von Jägern gehört, dass man stehen bleiben soll, wenn man diesen Tieren über den Weg läuft. Aber dieses Wissen hat mir nicht geholfen... Ich dachte, das wäre das Ende", so der 26-Jährige nach dem Vorfall.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Angriff, Bär
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2010 14:06 Uhr von euruba92
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Für den Gewichtheber! er sollte mal überlegen ob er ins Ringen wechselt :)
Kommentar ansehen
25.09.2010 14:10 Uhr von midn8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
oh reih: 1. wo liegt das kaff?
(Hauptstadt der Republik Komi im russischen Föderationskreis Nordwestrussland. ergo nur am arsch der welt, nicht am ultraarsch der welt)

2. is das Kaff so klein, dass da nen Bär nur über den einen typen stolpert?
(nein. 229.200 Einw. [Stand: 2007])

3. Wayne interessiert es dass der Typ Gewichtheber ist? Hat er den Bären eben mal ein paarmal gestemmt? Oder heisst das, der Typ hat Kraft wie Sau und dem Bären eine gezimmert?


@euruba: recht haste. Komm, wir gehen nach Pauli, den besten Verein der Welt bestaunen

[ nachträglich editiert von midn8 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?