25.09.10 13:06 Uhr
 4.550
 

Österreich: Stürmer drohen nach absichtlichem Foul bis zu drei Jahre Haft

In der Partie in der österreichischen Bundesliga zwischen Rapid Wien und dem SV Ried kam es zu einem schweren Foul an dem Ried-Spieler Stefan Lexa.

Nach Aussagen von Stefan Lexa hatte ihm der Rapid-Stürmer Jan Vennegoor of Hesselink schon vor dem Foul, bei dem er mehrere Bänderrisse erlitt, angedroht in zu erwischen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in Ried gegen den holländischen Stürmer wegen Verdachts der schweren Körperverletzung.

Ob es sich bei dem Foul allerdings tatsächlich um pure Absicht handelt, wird nun durch Videoanalysen und Zeugenbefragung untersucht. Bei einer Verurteilung drohen dem Spieler bis zu drei Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Österreich, Haft, Stürmer, Foul
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2010 13:06 Uhr von Pacman44
 
+1 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2010 13:23 Uhr von 1337-kr3w
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Sport ist doch kein Mord...
Kommentar ansehen
25.09.2010 13:31 Uhr von HeeHoo
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
sicher: Klar gibt es für Foulspiel keine Gefängnisstrafe, aber der verletzte Spieler hat wohl selbst die möglichkeit Anzeige wegen Körperverletztung zu stellen, oder?^^
Kommentar ansehen
25.09.2010 13:43 Uhr von fallobst
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@ pacman44: es gehört dazu, aber du heißt es nicht gut. toll, ganz toll. deine geistigen ergüsse sind das perfekte, gesellschaftliche abbild der falsch verstandenen toleranz... hinnehmen und mund halten. ganz großes tennis.

so ein mist hat im sport/fussball nichts, aber auch gar nichts zu suchen. und das soll man nicht hinnehmen, sondern dagegen vorgehen. wer es hinnimmt, der unterstützt es indirekt.
Kommentar ansehen
25.09.2010 13:44 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt, wie läuft das eigentlich? man hört da nie von gerichtsverhandlungen, aber es hat doch schon mehrere absichtliche fouls mit gefährlicher körperverletzung gegeben, warum interessiert sich da die justiz ned dafür? werden da vorher verzichtserklärungen eingeholt? aber bei der öffentlichen gerichtsbrakeit geht so n kuhhandel doch eigentlich auch nicht...
Kommentar ansehen
25.09.2010 14:13 Uhr von GLOTIS2006
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice: Also ich weiß nicht wie das in Österreich ist, aber in Deutschland ist es so, dass Körperverletzung grundsätzlich zur Anzeige führt, wenn die Polizei oder andere exekutivbedienstete davon erfahren.

Man kann natürlich auch selbst Anzeige erstatten, aber in der Öffentlichkeit sollte normalerweise soetwas zumindest untersucht werden.
Kommentar ansehen
25.09.2010 14:43 Uhr von Azureon
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Nun ja was soll man dazu sagen. Meiner Meinung nach gehört so etwa zum Fußball dazu, ohne das ich das ganze gut heißen will. "

Es gehört also zum Fußball dazu, dass jemand einem so krass in die Hacken tritt, dass er schwere Verletzungen davon trägt?

Sowas kann vorkommen, aber man wird eine Absicht eindeutig durch Videoanalysen erkennen können. Und wenn dem so ist, ist eine Anklage wegen Körperverletzung völlig zurecht angebracht.
Kommentar ansehen
25.09.2010 14:56 Uhr von DirtySanchez
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nach eurer Logik wäre es legal, jemanden mit Absicht auf dem Spielplatz zu verletzen, 1m neben der Aus-Linie wäre es dann illegal?
Natürlich ist es (wenn es stimmt) Körperverletzung, sogar mit Vorsatz.
Kommentar ansehen
25.09.2010 14:59 Uhr von Adina
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ GLOTIS2006: Dann dürftest du aber keinen Sport betreiben, bei dem es auch um Zweikämpfe bzw. direkten Körperkontakt geht... Da passiert schnell eine (unabsichtliche) Körperverletzung ...
Kommentar ansehen
25.09.2010 15:00 Uhr von Pacman44
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ all: ja wo ist denn die grenze?
normalerweise würde wenn jedes foul mutwillige köperverletzung wäre die gesamt bundesliga schon im gefängis sitzen!
oder ist es legal das z.b. ein banovic peer kluge den ellenbogen so ins gesicht haut, dass dieser eine platzwunde+trauma davon trägt?
und wenn man anfängt ein foul mit einer gefängisstrafe zu ahnden dann wird bald über jedes foul vor gericht gestritten.
Kommentar ansehen
25.09.2010 15:02 Uhr von fatzorro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also, tatsächlich wird bei der Teilnahme an Sportveranstaltungen mit erkennbar nicht auszuschließendem Verletzungsrisiko vertreten, dass hier eine Einwilligung der Teilnehmer anzunehmen sei. Diese beziehe sich jedenfalls auf solche Verletzungen, die unter Einhaltung der Regeln des entsprechenden Sports zugefügt werden.

Im Klartext heisst das, dass jegliche Körperverletzungsdelikte, die TYPISCH für die Sportart ist, aufgrund konkludenter Zustimmung nicht durchsetzbar sind.

Natürlich kann der Beteiligte selbst seine zivilrechtlichen Ansprüche durchsetzen, aber hier käme nur Schmerzensgeld in Betracht. Daher würde dies von einer Sportschiedsbarkeit gerichtet werden.

Wenn er aber schon vor dem Spiel die Drohung bekommen hat, dass es für ihn unschön ausgeht, und auch ein solches Foul mit übertriebener Härte begangen wird, liegt das nicht mehr im Rahmen des "normalen Verletzungsrisikos", so dass ohne Weiteres Strafanzeige erstattet werden kann.
Kommentar ansehen
25.09.2010 15:23 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
was? christina stürmer muss in knast?
Kommentar ansehen
25.09.2010 20:31 Uhr von Anklaeger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auch einvernehmliche KV zu verfolgen: @GLOTIS2006

Ja, im 4. Reich, äh Deutschland ist sogar schon ein SM-Paar wegen Körperverletzung angeklagt worden.
Der Staatsanwalt wollte die bestrafen, obwohl es einvernehmlich war.


Theoretisch Könnte ein SA schon das öffnen eines Pickels als Körperverletzung verfolgen.
Auch wenn es gewünscht wurde.

Oder das aufpulen mit einer Nadel um einen Splitter zu entfernen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?