25.09.10 12:59 Uhr
 482
 

Hannover: Museum gibt wertvolles Gemälde an rechtmäßigen Eigentümer zurück

Ein auf circa eine Million Euro geschätztes Bild des italienischen Malers Giovanni Battista Tiepolo musste das Landesmuseum Niedersachsen nach einem Gerichtsurteil an seine Besitzer aus Italien zurückgeben.

Das von 1754 bis 1760 entstandene Bild "Il Miraculo di San Antonio" ("Die Wunderheilung des zornigen Sohnes") wurde den Besitzern 1979 aus ihrer Pariser Wohnung gestohlen.

Das Landesmuseum hatte das Gemälde dann 1985 gekauft. Die Eigentümer-Familie hatte vor dem Oberlandesgericht in Celle auf die Herausgabe geklagt und gewonnen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Hannover, Gemälde, Rückgabe, Eigentümer
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2010 13:18 Uhr von shadow#
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Schade: Wieder ein Kunstwerk, das irgendwo verschwindet.
Kommentar ansehen
25.09.2010 13:59 Uhr von Lacoone
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso schade? Es wurde geklaut.. finde die Überschrift "Museum gibt .. zurück" ist irgendwie irreführend.
Kommentar ansehen
25.09.2010 14:26 Uhr von realsatire
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Schande ist wohl eher das erst ein Gericht: das durchsetzen mußte.
Egal wie oder über welche Länder das ging, an gestohlenen Sachen kann man auch durch Kauf kein Eigentum erwerben.
Schwach für das Museum, vielleicht hätte der Besitzer sonst das Bild als Leihgabe zur Verfügung gestellt.
Kommentar ansehen
25.09.2010 15:36 Uhr von lupor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und Deutschland durfte es bezahlen.
Kommentar ansehen
25.09.2010 17:40 Uhr von Xeeran
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Statt: sich irgendwie zu einigen, lehnte man eine Herausgabe kategorisch ab und verliert dann den Prozess, wodurch weitere Kosten entstanden. Sehr Clever dieses Museum, sitzen wohl lauter schlaue Leute dort.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?