24.09.10 20:11 Uhr
 1.065
 

Islamunterricht: Heidelberger Professor befürchtet "geistiges Chaos"

Ein Heidelberger Völkerrechtler hat sich nun zur Einführung von Religionsunterricht für Muslime zu Wort gemeldet. Der 91-jährige Karl Doehring befürchtet ein "geistiges Chaos" in Deutschland.

Dabei stellt er die These auf, dass es nicht möglich ist, den Koran gemäßigt auszulegen. Vielmehr sei dieser der Totalitarismus unserer Zeit, mit Ähnlichkeiten zu den Weltanschauungen Marxismus und Nationalsozialismus.

Die umstrittenen Äußerungen sind nicht die ersten des Heidelberger Professors. Bereits in der Vergangenheit hatte er vor der Möglichkeit eines nach der Scharia urteilenden Bundesverfassungsrichters gewarnt.


WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Chaos, Religion, Muslim, Professor, Unterricht
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2010 20:11 Uhr von Mapmuh
 
+10 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2010 20:25 Uhr von biertrinker23
 
+43 | -11
 
ANZEIGEN
Der Mann: hat absolut recht.

Der Islam ist eine gefährliche Ideologie.
Kommentar ansehen
24.09.2010 20:38 Uhr von theRuff
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
@webrep: mach dich erstmal mit dem islam vertraut bevor du alles als gut in deiner kunterbunten welt abtust. der mann hat recht. der islam stellt totalitäre anforderungen

schätze du hast extrem naives chaos im dachstübchen (zitat) "^^"
Kommentar ansehen
24.09.2010 20:55 Uhr von fallobst
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
solche leute haben aber in deutschland nichts: zu sagen, sondern nur heinos wie der opportunisten-könig gabriel, die gegen-alles-anti-partei die grünen und die ich-schweige-mal-zu-allem merkel...

herrlich...
Kommentar ansehen
24.09.2010 21:00 Uhr von theRuff
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
macht es den ewigen: linken/grünen/moslems eigentlich spaß zu sehen wie sie immer mehr kommentare negativ bewerten müssen und in einer schwindenden minderheit gegen die demokratie rudern?

es wird einen umbruch geben - und ich freue mich schon :)
Kommentar ansehen
24.09.2010 21:05 Uhr von Hartz4User
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@theRuff: Ja, leider sieht momentan alles nach einem Umbruch aus. Hoffentlich verläuft dieser friedlich, wir haben mehr als 3 Millionen Moslems in Deutschland und die werden nicht einfach so den Mund halten wollen.
Kommentar ansehen
24.09.2010 21:16 Uhr von fallobst
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@ hartz4user: stimmt, nicht dass die am ende noch ihre brüder und cousins aus der arabischen welt zu hilfe rufen...
Kommentar ansehen
24.09.2010 21:17 Uhr von shadow#
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
Alles alles böse. Und was glaubt diese Pfeife was ohne Islamunterricht passiert?
Werden die Kids dann einfach zu Atheisten? Oder kommen selbst zum Streichel-Islam?
Was dann? Daneben stehen, gar nichts tun und lamentieren wie schlecht doch die Welt ist?

Die Doehrings dieser Welt sind es, die dem Extremismus weiteren Ausbreitungsraum geben, indem sie durch ihre saublöde Blockadehaltung und Schwarzmalerei verhindern, dass überhaupt mal irgendwas getan wird!


Islamunterricht durch in Deutschland ausgebildete, dem Grundgesetz verpflichtete, deutsche Lehrer. Jetzt!
Und für muslimische Kinder ebenso verpflichtend wie Sport- und Schwimmunterricht!
Kommentar ansehen
24.09.2010 22:08 Uhr von Hartz4User
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@majastick: Das liegt an dem Thema, weil jedes Wort momentan sehr kritisch genommen wird im Bezug auf den Islam. Das sich was ändern muss wissen alle, aber vielen stößt die Diskussion darüber etwas übel auf. Man könnte ja ein politisch rechtsgesinnter sein...
Kommentar ansehen
24.09.2010 22:18 Uhr von Der_Krieger
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2010 22:29 Uhr von omasliebsterenkel
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
"entweder du gehörst dazu, oder du bist ein Feind..." -
Diesen Satz habe ich schon ziemlich oft und ganz direkt aus muslimischen Munde gehört. Auch:
"Wenn du den Islam nicht annimmst, schmorst du in der Hölle", gelegentlich in begleitender, bekehrender ´Predigt´. "Allah hat seinen letzten Propheten gesandt - wenn du ihm nicht folgst, wirst du verdammt." -
Das waren ganz klare Worte, von mehreren Personen, ganz unabhängig voneinander, im ganzen Bundesgebiet verteilt. Prinzipiell bin ich kulturell ein sehr toleranter Mensch. Aber für meine Begriffe bin ich für den Islam ziemlich unfrei in meiner Religionswahl, daher betrachte ich ihn inzwischen zur Hälfte als Politik. Der Besuch auf der Seite http://www.diewahrereligion.de/ , auf die mich muslimische Mitbürger aufmerksam gemacht und dort eingeladen haben, hinterließ mir den Eindruck, als beanspruchte diese Religion die göttliche Wahrheit ganz für sich. Ganz ausschließlich.
Diese Religion wird auf Dauer keine "Soft-Version" ihrer Auslegung dulden, dafür gibt es zu viele treibende Kräfte aus diesen Reihen.
Kommentar ansehen
24.09.2010 22:35 Uhr von Bonifacius
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#: "Islamunterricht durch in Deutschland ausgebildete, dem Grundgesetz verpflichtete, deutsche Lehrer. Jetzt!
Und für muslimische Kinder ebenso verpflichtend wie Sport- und Schwimmunterricht! "
In Ordnung, nur wie?

Da legt doch jeder den Koran aus wie er will!
(könnte man hier von der Bibel auch sagen)

glaubst du das ein Alevite von einem Salafiten im Islam unterrichtet werden will, oder ein Wahhabite ein sufitischen Lehrer für voll nimmt?
Schiiten und Sunniten bekommt man auch nur auf einer Seite,wenn sie gegen westliche Besatzungsmächte sein können und bringen sich dahinter mit Selbstmordanschlägen gegenseitig um

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
24.09.2010 23:43 Uhr von harzut
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was komm als nächtes? Erst ein Bänker, jetzt ein Völkerrechtler?

Der Völkerrechtler kennt ja vielleich die Scharia. Diese ist aber nur eine Interpretation des Korans. Dasselbe kann man auch mit der Bibel machen. Ach ja das gab´s ja schon mal, besonders während der Inquisation.
Kommentar ansehen
25.09.2010 01:31 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: "Dabei stellt er die These auf, dass es nicht möglich ist, den Koran gemäßigt auszulegen."

Wieso? Gemäßigte Christen schaffen es schließlich auch die "unbequemen" Stellen der Bibel zu ignorieren. Und seit 65 Jahren klappt das sogar einigermaßen.
Kommentar ansehen
25.09.2010 03:17 Uhr von K-rad
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Nur weil jemand zur NS Zeit gelebt hat versteht er den Islam ?. Der Mann hat weder die Bibel noch den Koran studiert oder hat sonsteine Qualifikation die ihn befähigt über soetwas zu urteilen. Er ist ein Rechtswissenschaftler und kein Islamwissenschaftler.
Ab einem bestimmten Alter neigen die Leute eben dazu dummes Zeug zu reden. Dieser Mann gehört dazu.
Kommentar ansehen
25.09.2010 03:39 Uhr von K-rad
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@theRuff: Demokratie ist eine feine Sache ohne Frage aber was lässt dich glauben das die mehrheitliche Meinung ein Indikator für Intelligenz wäre ?.
Der Amerikaner kann sich auf die eigene Schulter klopfen weil der den Deutschen soweit hat das er den Islam als wirkliche Bedrohung ansieht. Der Ami mordet und raubt in der Welt rum und wenn sich der Zorn dieser Länder gegen Amerika richtet verkauft es der Amerikaner als globales Problem und wir müssen Milliarden Euros und unsere persönlichen Rechte aufgeben weil hier ja Terroristen ihre Anschläge gegen Amerika planen könnten.
Kommentar ansehen
25.09.2010 10:17 Uhr von biertrinker23
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@K-Rad: "Der Mann hat weder die Bibel noch den Koran studiert "

"Religion" und "Studiert" ist ein kompletter Widerspruch. Merkst du das gar nicht?
Religion ist purer Glauben und erfordert null Wissen.
Studium beschäftigt sich mit reinem Wissen(schaft).

Was soll man über Religion wissen? Entweder man glaubt an einen Gott oder eben nicht. "Wissen" kann man da gar nichts.
Kommentar ansehen
25.09.2010 11:22 Uhr von cheetah181
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
biertrinker23: Man kann Religion sehr wohl "studieren", nämlich als Religionswissenschaftler - mit Abstand zur entsprechenden Religion. Bei den meisten Theologen gebe ich dir aber recht.

Um zu einem Urteil wie in der News zu kommen, müsste der Mann ja genau wissen, was im Koran steht, wie jede einzelne Gruppe der Muslime diese Stellen auslegt und sollte natürlich vergleichend auch andere Religionen und ihre "heiligen" Schriften und deren moderne Auslegung kennen.

Jemand hat hier erwähnt, dass man im Islam die "alten Interpretationen" aufhebe, die häufig radikaler sind. Nun, das macht das Judentum im Talmud auch und trotzdem sehen wir kaum Juden Andersgläubige töten.
Kommentar ansehen
25.09.2010 13:20 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ mosus: interessanter ist doch, dass meist die leute, die ahnung haben, meist jedoch den mund halten um nicht für ihre "böse" meinung nicht von allen seiten eins auf den sack zu bekommen, während hingegen ahnungslose politiker umso lauter rumkrakelen.

ach nein, das ist nicht interessant. das ist traurig...
Kommentar ansehen
25.09.2010 17:46 Uhr von K-rad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@biertrinker23: Anstatt nur Biergläser in der Hand zu halten vielleicht zur Abwechslung mal ein Buch in die Hand nehmen. Vielleicht direkt eins mit dem Titel "Theologie". Religionswissenschaften kann man fast an jeder Uni studieren.
Kommentar ansehen
26.09.2010 01:38 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ k-rad: aber leider zieht das fach nicht gerade die nach objektivität strebenden an, sondern bringt am ende meist nur realitätsferne leute hervor, die die religion zum mittelpunkt des gesellschaftlichen lebens befördern wollen. nicht immer, aber viel zu oft. das sind nicht gerade die leute, die sich ein säkularer staat wünschen kann, oder?
Kommentar ansehen
26.09.2010 02:01 Uhr von Bonifacius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Theologiestudium schön und gut!
wenn da mal nur die unterschiedlichen Glaubensrichtungen vergleichen und auseinandergenommen würden,wäre es ja in Ordnung!

Leider gibt es nur entweder katholische oder evangelische Theologie!
Und die sind auch nur auf ihrer eigenen Religion ausgelegt!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?