24.09.10 18:47 Uhr
 1.024
 

ZDF informiert die Öffentlichkeit über das Gehalt von Intendant Markus Schächter

Mit Ausnahme des Hessischen Rundfunks und des Deutschlandradios haben nun alle öffentlich-rechtlichen Sender die Gehälter ihrer verantwortlichen Führungskräfte offen gelegt.

Nach ZDF-Informationen hat Intendant Markus Schächter im Jahre 2009 ein Gehalt von 299.000 Euro einschließlich Sachleistungen erzielt. Weitere sechs Verantwortliche konnten sich über Spitzengehälter von zusammen 1.245 Millionen Euro freuen.

Künftig ist eine regelmäßige Offenlegung der Spitzengehälter der öffentlich-rechtlichen Anstalten über das Internet vorgesehen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ZDF, Gehalt, Öffentlichkeit, Intendant, Markus Schächter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2010 19:02 Uhr von Klassenfeind
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Damit sollte jedem klar sein: wofür die vielen GEZ- Gebühren ua. gebraucht werden.
Kommentar ansehen
24.09.2010 19:05 Uhr von Geschan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
+ die GEZ muss ja selber auch bezahlt werden!
Kommentar ansehen
24.09.2010 20:25 Uhr von Samick
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2010 20:50 Uhr von fallobst
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ samick: aber in der freien wirtschaft zahlt das auch nicht der steuerzahler über eine zwangsabgabe. das ist der unterschied...
nur mit parteibuch kommst du außerhalb der von der politik beeinflussten institutionen nicht weit. das ist ja der witz an der sache.
Kommentar ansehen
24.09.2010 22:26 Uhr von dr.b
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Samnick: Der Vergleich ist in der Tat unzulässig.....das Ding ist eher mit einer Behörde zu vergleichen als mit freier Wirtschaft. Da man bei Misswirtschaft (die dort eh usus ist) letztlich einfach mal wieder die Gebühren erhöht.
Der Typ verdient deutlich mehr wie die Bundeskanzlerin...die im Vgl. sicher für mehr Leute verantwortlich ist und in ihrer Funktion als "Vorsitzende" der Regierung dieses Staates für ein wesentlich höheren "Jahresumsatz" verantwortlich ist.
Kommentar ansehen
25.09.2010 09:54 Uhr von snfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
danach bekommen die auch dicke pensionen, ...
Kommentar ansehen
25.09.2010 19:43 Uhr von Samick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ dr.b: Das ZDF ist eben keine Behörde. Ja klar, das ist schon sehr viel Geld das er verdient, wenn man da als normaler Arbeiter drauf schaut. Aber er ist nun mal mit der Kopf eines Milliarden Unternehmens. Und entweder man zahlt solchen Leute von Anfang an gut, oder die Gefahr steigt, dass die in die Schatulle greifen. Und ob der wirklich mehr als die Kanzlerin verdient, bezweifel ich. Immerhin ist die Summe inkl. Sachleistungen. Der standesgemässe Dienstwagen und eine vom ZDF gezahlte Wohnung vor Ort, schon ist das nicht mehr so abstrus viel.
Das mit der Miswirtschaft und den Gebühren ist sicher ein Problem, aber das löst man auch nicht dadurch, dass man nur Dullies einstellt, weil gute Leute für das Geld nicht kommen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?