24.09.10 17:29 Uhr
 70
 

Essen: Museum Folkwang konnte den 55.555 Gast zur Rock-Ausstellung begrüßen

Am heutigen Freitag gab das Museum Folkwang in Essen bekannt, dass kurz vor Ende der Schau "A Star Is Born - Fotografie und Rock seit Elvis" am 10. Oktober, dies die bisher bestbesuchte Foto-Ausstellung des Museums ist. Der 55.555 Gast konnte heute begrüßt werden.

Seit Beginn der Ausstellung wurden schon etwa 500 Führungen durch die Schau gebucht. In der Ausstellung können etwa 250 Fotografien von einigen Starfotografen besichtigt werden, unter anderem von Jim Rakete, Annie Leibovitz oder Astrid Kirchherr.

Zu sehen sind neben vielen Autogrammkarten, Plattencover auch noch Zeitschriften. Daneben können auch Aufnahmen von Konzerten angehört werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Essen, Gast, Rock
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2010 17:29 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ausstellung läuft bereits seit 7. Juli 2010 und für eine Rock-Ausstellung ein passabler Besuch im Museum Folkwang. (Bild zeigt im Hintergrund die Band Rolling Stones mit Mick Jagger, 1975)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?