24.09.10 12:31 Uhr
 335
 

Bundesjustizministerin: Sigmar Gabriel ist genauso populistisch wie Thilo Sarazzin

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger von der FDP hat sich nun in die kontroverse Integrationsdebatte gemischt und zieht Parallelen zwischen Sigmar Gabriel und Thilo Sarrazin (beide SPD).

Wörtlich sagte sie: "Die populistischen Forderungen von Herrn Gabriel sind völlig verfehlt. Sie ähneln in Aspekten den Thesen von Herrn Sarrazin, den die SPD ausschließen will."

Gabriel hatte zu dem Thema Einwanderer gesagt, dass integrationsunwillige Ausländer in Deutschland nichts verloren hätten. Sarrazin soll wegen ähnlichen Äußerungen aus der SPD ausgeschlossen werden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Debatte, Integration, Thilo Sarrazin, Sigmar Gabriel, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2010 12:36 Uhr von proPhiL
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
es geht rund: ich hab mein popcorn schon :D
arbeitsunwillige gehören bestraft.. mir ist dabei egal ob sie von draussen kommen oder von drinnen. aber fangen wir mit den draussen an.. :D
Kommentar ansehen
24.09.2010 13:58 Uhr von shadow#
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ach ja? Zumindest scheint Leutheusser-Schnarrenberger genauso dämlich zu sein.
Gabriel hat wenigstens kurz nachgedacht ehe er den Mund aufgemacht hat. Leider nicht so lange dass er ihn besser NICHT aufgemacht hätte...
Ok, Frau Bundesjustizministerin, wo ist ihr themenbezogener Beitrag zur Chaosdebatte?!?
Kommentar ansehen
24.09.2010 14:03 Uhr von sicness66
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Gabriel: Es ist bedauerlich, aber der SPD-Vorsitzende entpuppt sich zunehmend als Wendehals, dazu als nicht einmal als sonderlich intelligenter. Klar ist, dass gerade diejenigen, welche sich von den Äußerungen Sarrazins angesprochen fühlten, als erste erkennen werden, dass Gabriel diese Gruppe einfach nicht als Wählerschaft verlieren möchte. Statt diese in eine Diskussion einzubinden und zu versuchen, sie zu überzeugen, dass von einem Prozent der Gesamtbevölkerung, die Schwierigkeiten haben sich zu integrieren, keine Gefahr für Deutschland ausgehe. Gewiss konzentrieren sich diese Probleme in bestimmten Milieus, aber dass sich halb Deutschland plötzlich bedroht fühlt, kann nur durch eine weitverbreitete latente Xenophobie erklärt werden. Wie kleinmütig und ängstlich sind wir Deutsche doch geworden, um uns von der Geburtenrate angeblicher Integrationsverweigerer abgeschafft zu fühlen. Statt sich und uns zu fragen, was manche Migranten daran hindert, sich zu integrieren, wird ganz platt von der Ablehnung von Integrationsangeboten gesprochen, die natürlich raus müssen aus Deutschland. So ein Pech, dass dies mit deutschen, nicht integrierten Hart-IV-Beziehern nicht möglich ist, klingt in seiner Äußerung an. Gabriel plötzliche Wende hin zu Sarrazin und seinen Sympathisanten gibt seinem Versuch, sich von der Agendapolitik Schröders zu distanzieren, das Gesicht eines Wendehalses erster Güte.

-nachdenkseiten-

Dem ist nichts hinzuzufügen
Kommentar ansehen
24.09.2010 14:22 Uhr von meks3478
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Politiker: Alles das gleiche Pack. Und jetzt hacken sich die Krähen auch noch gegenseitig die Augen aus.
Kommentar ansehen
19.10.2010 14:45 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle: sagen irgendwie die gleiche Wahrheit, aber sie wollen nicht zugeben, dass es so ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?