23.09.10 21:25 Uhr
 127
 

China: Börse bleibt für drei Tage geschlossen wegen Nationalfeiertage

Die Aktienbörsen in China wurden wegen einem dreitägigen nationalen Feiertagsfestivals ab heute für drei Tage geschlossen.

Grund dafür ist das "Festival der zweiten Herbsthälfte" oder auch "Mittler-Herbst-Festival" genannt, das in China jedes Jahr zelebriert wird.

Die Aktienbörsen werden demnach erst am kommenden Montag den Handel wieder aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Börse, Festival, Feiertag
Quelle: english.peopledaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 22:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja: Drei Tage, in denen die Börsenfuzzis daran gehindert sind, die Welt weiter an den Rand des Abgrundes zu wirtschaften - Oder haben wir den Abgrund schon hinter uns gelassen?
Kommentar ansehen
24.09.2010 03:59 Uhr von Herkoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Ob wir den Abgrund schon hinter uns gelassen haben? Nein,wir stehen genau davor und wir haben wahrscheinlich bald eine neue Währung...

http://kehraus.wordpress.com/...

Ach ja,denkt daran: Herr Steinbrüch und Frau Merkel garantieren für unsere Spareinlagen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von Herkoo ]
Kommentar ansehen
24.09.2010 09:17 Uhr von jodta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: heute stehen wir vor dem Abgrund...

und Morgen sind wir ein Schritt weiter!
Kommentar ansehen
24.09.2010 14:24 Uhr von ray83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsere neue währung: http://www.diedeutschmarkt.de/


:-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?