23.09.10 20:05 Uhr
 8.459
 

Video: Wie mögliche Außerirdische unser Sonnensystem sehen würden

Astronomen auf der ganzen Welt beobachten derzeit viele verschiedene Sterne und deren Staubscheiben, um dort eventuell Exoplaneten nachweisen zu können. Christopher Stark and Marc Kuchner gingen den umgekehrten Weg und fragten sich, wie unser Sonnensystem für mögliche außerirdische Astronomen aussehen würde.

Die beiden Wissenschaftler vom Goddard Spaceflight Center entwickelten eine komplexe Computersimulation, die vor allem die Region um den Kuiper-Gürtel berücksichtigt. Dieser Bereich befindet sich hinter der Umlaufbahn von Neptun und ist von unzähligen eisigen Brocken verschiedenster Größe bevölkert.

Die Simulation bezieht nun Kollisionen zwischen diesen Trümmern ein und zeigt, wie sich der Kuiper-Gürtel im Lauf der Zeit weiterentwickelt. Außerirdische Astronomen könnten zumindest die Existenz von Neptun nachweisen, weil seine Gravitationskraft eine kleine Lücke im Kuiper-Gürtel verursacht.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Astronomie, Galaxie, Außerirdische, Sonnensystem
Quelle: www.universetoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 20:05 Uhr von alphanova
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ergebnisse aus den Simulationen entsprechen oft ziemlich genau den aktuellen Beobachtungen die Astronomen beispielsweise von den Staubscheiben um die Sterne Fomalhaut oder Vega machen.
Das verlinkte Video ist hochinteressant und erklärt die Vorgehensweise der Wissenschaftler im Detail.
Kommentar ansehen
23.09.2010 20:36 Uhr von majastick
 
+3 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2010 21:58 Uhr von obiw4n
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: Angst vor Konkurrenz?^^

Ich glaube, in der Sparte der absolut sinnlosen Alien- und Ufonews bleibst du ganz sicher der ungeschlagene König...lol

Dazu ist Alphas News-Niveau viel zu hoch drüber..sozusagen um Lichtjahre^^

Schnell wieder ab unter deinen Aluhelm, sonst erwischen sie dich noch *g*
Kommentar ansehen
23.09.2010 22:03 Uhr von alphanova
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
jepp: aber ICH weiß, dass es nur Gedankenspiele sind und sich der Einstieg in das Aluhelm-Importgeschäft nicht wirklich lohnt ;)
Kommentar ansehen
23.09.2010 22:09 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@majastick: Wo liest Du ein "vielleicht" in der News?
Auch von "möglicherweise" ist in der News nichts zu lesen.

Und selbst wenn: Die News handelt von Eventualitäten und Annahmen, genau genommen einer Simulation. Das kannst Du nicht mit anderen News vergleichen, wo man Fakten erwarten könnte, sie aber nicht bekommt, weil noch nichts bekannt ist, der Autor aber mit einer "News" zum Thema der erste sein wollte.
Kommentar ansehen
23.09.2010 22:39 Uhr von chinthu
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist los? Was habt ihr gegen diese News?
Das ist eine Simulation, mit der einzigen Annahme, es gäbe außerirdische Astronomen die unser Sonnensystem beobachten würden (ok es sind 2 Annahmen).
Die Simulation selber basiert auf Messdaten und Berechnungen der Umlaufbahnen der Himmelskörper in unserem Sonnensystem. Was ist daran erfunden oder ähnliches??

[ nachträglich editiert von chinthu ]
Kommentar ansehen
24.09.2010 02:49 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Klar: Bis zu "Außerirdische Astronomen könnten zumindest..." war der Artikel interessant. Dann jedoch folgt ohne Übergang die übliche menschliche Arroganz auch Aliens müssten irgendetwas nachweisen müssen, weil sie schier zu blöd sind und nicht weiter als die Krone der Schöpfung, also die Erde, entwickelt sind. Unter der Prämisse bin ich wirklich nicht mehr abgeneigt zuzugeben, dass Aliens den Menschen in der Entwicklung doch um Millionen Jahre voraus sind und nicht nur fünf Minuten.
Kommentar ansehen
24.09.2010 08:04 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"... würden unser "System" für uninteressant und bedeutungslos halten ... Begründung: Warum sollte man "Milliarden" KM reisen um mal Hallo zu sagen? Rohstoffe, Rohstoffe und nochmals Rohstoffe."

Bleibt die Frage ob Aliens, die Milliarden km reisen können, es nötig haben unsere Rohstoffe zu plündern. Es wär doch viel interessanter, die Entwicklung einer - in ihren Augen - primitiven intelligenten Spezies (Mensch) zu beobachten, anstatt alles platt zumachen und Rohstoffe abzubauen. Und zur Not könnten wir immer noch eine super Reality-Show für Aliens darstellen.
Kommentar ansehen
24.09.2010 08:40 Uhr von LhJ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@loichtfoier: Ah, verstehe. N guter Kumpel von dir ist nicht zufällig Alien, oder?
So gut wie du da bescheid weißt, muss das eigentlich so sein.

Naja, die andere Möglichkeit wäre, das du einfach nur Müll erzählst, aber das ist eher unwahrscheinlich, nech?
Kommentar ansehen
24.09.2010 10:07 Uhr von Chibal
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also ich finds interessant Ist ja nicht eine dieser 0 8 15 - Aliens News ala "Ufo über Würstchenbude gesichtet" oder "Alien schwängert Britney Spears" .. es geht darum wie theoretisch existierende Auserirdische unser Sonnensystem von außen sehen könnten, was eine interessante Frage ist wie ich finde.

Ich selbst habe mich schon öfter gefragt wieweit man von der Erde entfernt leben müsste um (mit heutiger Technologie) nachzuweisen dass es die Erde gibt. Dass wirft auch interessante andere Fragen auf, so sind die meisten Exosolaren Planeten die wir bis jetzt gefunden haben Gasriesen wie unser Jupiter und es wäre doch interessant zu wissen bei welcher Entfernung zu unserem Sonnensystem wir auch nur einen Jupiter sehen würden...
Kommentar ansehen
24.09.2010 17:13 Uhr von Eckhaat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gutes Video: Das erklärt doch sehr anschaulich, wie sich der Kuipergürtel über die Jahrmillionen entwickelt hat. Ist ja auch für unsere kleinen grauen Gesellen wichtig. Die wohnen ja, falls es sie gibt, auch nicht gerade um die Ecke und würden das Sonnensystem so sehen, wie wir andere Galaxien, also in der Vergangenheit.
Ich finde diesen Beitrag interessant und nicht so ein spekulativer Mist wie "Außerirdische deaktivieren Atombomben auf der Erde" oder sowas.
Kommentar ansehen
24.09.2010 17:42 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind wie die Eingeborenen: Hallo weißer Mann! Du siehst aus als hättest du schon alles und kommst bestimmt in Frieden, lass uns doch zusammen feiern, wenn du schonmal da bist...


Wie ambivalent wir doch sind... hach ja...

[ nachträglich editiert von neminem ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?