23.09.10 18:34 Uhr
 1.831
 

Fußball: José Mourinho spricht Machtwort

José Mourinho, Trainer von Real Madrid, ist gegenüber seiner Mannschaft hart geblieben: Er hat sich geweigert, den Beginn des Trainings um eine Stunde zu verschieben. Kapitän und Torhüter Iker Casillas sollte den Trainer dazu bewegen, das Training erst um 11 Uhr beginnen zu lassen.

Hintergrund des Anliegens war, dass einige Spieler vor dem Training gerne ihre Kinder persönlich in die Schule bringen wollten. Mourinho habe das Anliegen "entschieden, aber einfallsreich" abgelehnt. Kurioserweise haben nur zwei Spieler der "Königlichen" Kinder im schulpflichtigen Alter.

Abwehr-Spieler Ricardo Carvalho nahm seinen Chef jedoch in Schutz: "Trainer Mourinho ist derjenige, der entscheidet. Wir würden alle gerne mehr Zeit zuhause mit unseren Familien verbringen, aber wir sind Profis". Das Team müsse das akzeptieren, wenn der Coach meint, es sei das Beste für die Mannschaft.


WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Real Madrid, Training, José Mourinho, Machtwort, Iker Casillas
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlagenserie setzt sich fort: BVB verliert in CL-Spiel gegen Real Madrid
Fußball: Tottenham gewinnt 3:1 gegen Real Madrid in Champions-League-Spiel
Fußball: Dortmund verliert Champions-League-Spiel gegen Real Madrid mit 1:3

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 19:41 Uhr von tobe2006
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lachhaft? als ob man in nem anderen job sagen kann ich will später kommen weil ich meine kinder zur schule bringe..

davon abgesehn...fangen die anscheinend um 10uhr an... fängt in spanien die schule etwa nich wie hier so um 8uhr an?

davon abgesehen ists schon lachhaft wenn nur 2spiler schulkinder ham..
Kommentar ansehen
23.09.2010 20:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
10 uhr: is für das geld natürlich reichlich früh ;)

btw. ich würde nich derjenige gewesein sein wollen, der mourinho DAS fragt :D

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
23.09.2010 22:05 Uhr von newsguerilla
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD: das geht doch nicht nur von einer person aus .. die mannschaft wendet sich an den kapitän, der dann stellvertretend für sein team spricht ..

zur news: ich bin zwar real madrid fan .. aber wen interessiert diese news .. totaler bullshit
Kommentar ansehen
23.09.2010 23:31 Uhr von Hady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ newsguerilla: Ich finde die News durchaus interessant. Weil sie zeigt, mit welchen epischen Problemen sich die Real-Profis herumärgern müssen. Späterer Arbeitsbeginn, damit die Kicker ihren Nachwuchs persönlich in die Schule bringen können - geht´s noch?
Rein in den Bus mit den Gören und fertig!
Kommentar ansehen
24.09.2010 08:11 Uhr von schlaukopf42
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh Mann: Die ballverliebten "Stars" sind wohl keine Autorität mehr gewohnt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlagenserie setzt sich fort: BVB verliert in CL-Spiel gegen Real Madrid
Fußball: Tottenham gewinnt 3:1 gegen Real Madrid in Champions-League-Spiel
Fußball: Dortmund verliert Champions-League-Spiel gegen Real Madrid mit 1:3


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?