23.09.10 17:08 Uhr
 310
 

Hubbles Blick in das Herz des Lagunennebels

Das Hubble-Weltraumteleskop hat kürzlich eine neue detailreiche Aufnahme vom Zentrum des so genannten Lagunennebels gemacht. "Messier 8", so seine offizielle Bezeichnung, liegt ungefähr 4.000 bis 5.000 Lichtjahre entfernt im Sternbild Sagittarius (Schütze) und ist ein hochaktives Sternentstehungsgebiet.

Sein Name leitet sich von seinem Erscheinungsbild ab: Die rund 100 Lichtjahre durchmessende Region besteht aus dichten Wasserstoffwolken, die von jungen Sternen zum Leuchten angeregt werden. Durch diese Wechselwirkungen entstehen dort komplexe Wolkenstrukturen, die an Sandbänke und Lagunen erinnern.

Der Nebel ist mit bloßem Auge gerade so als schwacher Fleck erkennbar. Für Astronomen ist er ein interessantes Studienobjekt, um Sternentstehungsprozesse in wasserstoffreichen Regionen zu beobachten. Besondere Aufmerksamkeit haben dabei junge Sterne, die an ihren beiden Polen Materiejets abstoßen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blick, Herz, Hubble, Nebel, Weltraumteleskop
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 17:08 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tolles Bild. Wenn man es so betrachtet, ähnelt es wirklich einer ruhigen, abgelegenen Lagune - also das genaue Gegenteil von dem, was dort tatsächlich passiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?