23.09.10 12:31 Uhr
 490
 

Hochauflösende 3D-Nano-Tomografie liefert detailreiche Bilder von Knochenporen

Mit diesem neuen Verfahren, das Forscher der Technischen Universität München (TUM) in Zusammenarbeit mit dem Paul-Scherrer-Institut und der ETH Zürich entwickelt haben, können feinste Knochenstrukturen im Nanometerbereich untersucht werden.

Röntgenaufnahmen, die aus unterschiedlichen Richtungen aufgenommen wurden, werden am PC zu dreidimensionalen Bildern zusammengesetzt. Durch die verschiedenen Beleuchtungswinkel werden mehr Details sichtbar. So wurde zum Beispiel schon der winzige Knochen einer Maus untersucht.

Die 3D-Bilder entstehen durch das Berechnen aus über 100.000 Streubildern. Die neue Tomografie-Methode kann bei Osteoporoseerkrankungen sinnvoll eingesetzt werden. Außerdem kann das Verfahren bei den Materialwissenschaften Einzug halten.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, 3D, Knochen, Nano, Tomografie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 12:31 Uhr von ulkibaeri
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit, bis auch die Gefäße und Organe innerhalb des Körpers bis auf die Moleküle vergrößert dargestellt werden können. Hoffentlich hilft das neue Tomografieverfahren dabei, etwas gegen den Knochenschwund zu tun.
Kommentar ansehen
23.09.2010 14:05 Uhr von Baran
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unter hochauflösende: bilder verstehe ich auch die bilder in 1280 x 1024 pixel zur verfügung zu stellen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?